• Nokia Normandy oder Nokia X: Kommt es als Android-Smartphone?

    Wie bereits allen sicherlich bekannt ist, hatte Nokia am Ende mit dem "angestaubten" Symbian-Betriebssystem keine all zu guten Karten mehr am hart umkämpften Smartphone-Markt und verlor stetig aber sicher von Woche zu Woche Marktanteile an die Giganten Apple und den Android-Ablegern. Da die Finnen jedoch ein auf sich angepasstes OS-System wollten, kam folglich der Schritt zu Windows Phone bzw. Microsoft.

    Nun kursieren im Internet bereits seit mehreren Wochen Gerüchte bzw. News über ein Nokia Smartphone mit Android-Betriebssystem. Die Rede könnte vom Nokia Normandy sein oder Nokia X, das die Gerüchteküche gehörig aufbrodeln lässt. Doch was ist dran? Geht Nokia einen weiteren wichtigen Schritt und will sich somit nach den erfolgreichen Lumia-Modellen nun auch über Android weitere Marktanteile zurückholen?



    Das erste Nokia-Handy mit Android-Betriebssystem

    Wenn man einigen Internetseiten sowie Gerüchten glauben schenken darf, wird das Nokia Normandy sogar bereits am 25.März vorgestellt werden oder sogar auf dem Mobile Wolrd Congress in Barcelona der Öffentlichkeit präsentiert werden. Doch wieso genau der 25.März 2014 als Release des Nokia Normandy? Ganz einfach... aus einigen Leak-Bildern geht bei der Homescreen-Ansicht hervor, dass hier dieses Datum bei mehreren Ansichten auftaucht, dies könnte also ein versteckter Hinweis sein, um auch die PR anzuheizen, so ein Vorgehen kennt man ja bereits beispielsweise von Apple oder Samsung, die sich gerne dieser Guerilla-Taktik bedienen.



    Auf einem französischem Mobilfunk-Blog sind zudem Live-Bilder bzw. Leakfotos vom Nokia Normandy aufgetaucht, diese das Android-Smartphone in einem rötlich-orangen Farbton zeigt.

    Nokia Normandy: Technische Details eher ernüchternd

    Werfen wir nun weiter einen Blick, etwas tiefer in den Suppentopf der Gerüchteküche... es geht nun um die technischen Details des neuen Android-Ablegers, doch sieht man hier genauer hin, darf man eher nicht zuviel erwarten, die technischen Spezifikationen sind eher ernüchternd, dafür stimmt zumindest der Preis, wenn man diesem Glauben schenken darf.

    Zur Ausstattung gehören ein 4-Zoll großes Display mit einer Auflösung von 854x480 Pixeln, sowie eine 5-Megapixelkamera. Den Antrieb leistet ein Snapdragon 200 Prozessor mit 512 MB RAM Arbeitsspeicher. Der interne Speicher wird sich wohl auf 4GB belaufen und die Akkukapazität auf 1500 mAh einpendeln. Beim Verkaufspreis sind etwa 120.- US-Dollar ohne Vertrag zu erwarten. Ein typisches Einsteiger-Modell also, das wirklich niemanden vom Stuhl haut. Ob sich Nokia in Zukunft auch mit Android-Smartphones im High-Tech Segment trauen wird, bleibt spannend abzuwarten.