Soviel kostet das neue Apple iPhone 6S in der Herstellung

Die Verkaufspreise für das brandneue iPhone 6S wurden für den deutschen Markt in diesem Jahr deutlich erhöht. So kostet das Einsteigermodell mit nur 16 GB Speicherplatz schon satte 739.- Euro. Das iPhone 6 war im Vergleich noch 40.- Euro günstiger zu haben. Doch was kostet das iPhone 6S Apple eigentlich in der Produktion? Dieser Frage sind wir heute einmal auf den Grund gegangen und sind auf interessante Fakten gestoßen.

Die Bank of America (Merrill Lynch) hat die Kosten des iPhone 6S berechnet und einen interessanten Chart zur Verfügung gestellt, den wir euch nicht vorenthalten möchten.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	chart.jpg 
Hits:	258 
Größe:	106,3 KB 
ID:	52100

iPhone 6S 64 GB kostet in der Herstellung insgesamt 234 US-Dollar

Wirft man einen Blick auf den oberen Screenshot, ergibt sich der der einzelnen Teileberechnung ein Gesamtpreis von rund 209.- Euro, also 234 USD. Die genauen Preise setzen sich folgendermaßen zusammen: 127 Dollar wurden für die jeweiligen Halbleiter-Bauteile (z.B. A9 Prozessor, der 25 Dollar kostet) investiert. Für Hauptkomponenten wie das Display oder der Kamera wurden rund 74 Dollar veranschlagt für die Produktion. Alle sonstigen Kleinteile kosten dabei 33 Dollar.

Im Vergleich wurde wie bereits erwähnt das 64 GB Modell auseinander gebaut, das bei uns in Deutschland stolze 849.- Euro kostet (siehe Preisübersicht). Dies entspricht bei uns hierzulande genau einen Unterschied bzw. Marge von 640.- Euro. Auch wenn es sich um das wohl in der Produktion teuerste iPhone aller Zeiten handelt, bleibt für Apple ein saftiger Gewinn übrig.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	iphone-6s-produktionskosten.jpg 
Hits:	121 
Größe:	103,6 KB 
ID:	52101

Allerdings handelt es sich bei den 640.- Euro natürlich um keinen Reingewinn des Unternehmens. Die Planung, Forschung sowie natürlich die Werbung für das iPhone 6S verschlingen sehr viel Geld. Es wäre dennoch sehr interessant, diese genaue Marge zu kennen.