• Die besten Powerbanks für Smartphones (Klein und trotzdem stark)

    Ist das rote Batteriesymbol am Ende des Tages keine Seltenheit für Dich? Schnell entfalten sich die Stresshormone, wenn deinem Smartphone oder Tablet die Kraft ausgeht, ohne eine Steckdose in Sicht. Glücklicherweise sind Powerbanks auf dem deutschen Markt keine Seltenheit und es gibt eine Vielzahl an Herstellern.

    Die Kraftpakete sind in jeder Größe, Kapazität und Preisklasse erhältlich, um dein Gerät am Laufen zu halten. Doch damit nicht genug – einige Powerbanks sind mit Funktionen wie Schnellladen, Wireless Charging, Taschenlampen und vielem mehr ausgestattet. Einige Powerbanks sind so stark, dass Sie deinem Auto Starthilfe geben können.

    Woher Du bei so vielen Optionen weißt, welche Power Bank für Dich geeignet ist? Wir sind für Dich auf die Reise gegangen nach den besten Powerbanks für Smartphones, um Dir den größten Schub zu geben, wenn Du keinen Saft mehr hast.



    Bild: In unseren Vergleich findet ihr die derzeit besten Smartphone Powerbanks - Quelle: Pixabay

    Größe und Akkukapazität

    Als Faustregel gilt: Je höher die Akkukapazität und Anzahl der Anschlüsse, desto größer ist die physische Akku-Statur. Powerbanks in Hosentaschen-Größe eignen sich in der Regel für eine oder zwei volle Smartphone-Aufladungen.

    Die meisten taschenfreundlichen Akkus haben sogar nur eine Kapazität von 5000 mAh und weniger, also gerade genug für eine Aufladung. Willst Du mehr Saft? Dann gibt es Powerbanks auch so groß, dass Sie nur in einer Handtasche oder Tasche transportiert werden können.

    Diese tragbaren Ladegeräte kennen dann in Sachen Kapazität und Anschluss-Vielfalt keine Grenzen. Ab einer Kapazität von 5000 mAh aufwärts, steigt die Batteriegröße so weit zu, dass sie weniger in deine Röhrenjeans passt, als in eine Jackentasche.

    Es gibt sogar Batterien, mit denen Du Laptops mit Strom versorgen kannst oder dein Smartphone 10-mal hintereinander, ohne die Powerbank einmal an die Steckdose anschließen zu müssen Natürlich gehören sie damit zu den größten und schwersten der Produktgruppe und müssen unbedingt in einer Tasche transportiert werden.


    Input- und Output-Anschlüsse

    Längst bestimmt die Art des Anschlusses (oder der Anschlüsse) einer Powerbank nicht mehr nur, ob er mit dem Smartphone kompatibel ist, die Du aufladen möchtest, sondern auch die Ladegeschwindigkeit. In den meisten Powerbanks befindet sich daher mindestens ein Standard-USB-A-Anschluss zum Aufladen der Powerbank (Input-Anschluss) und zum Kraft tanken deines Smartphones (Output-Anschluss).

    Die meisten Smartphones, Tablets und Notebooks verwenden heutzutage einen USB-C Anschluss, sodass dieser häufig zusätzlich an der Powerbank zu finden ist. Diese Anschlussart unterstützt in der Regel einige, aber nicht alle Schnellladesysteme für Smartphones, Tablets und co.

    In den meisten Fällen wird der USB-C Anschluss sowohl für den Input und Output des Stroms verwendet. Hier solltest Du jedoch dringend beim Kauf darauf achten, denn besonders billige Powerbank-Hersteller verwenden in ihren Produkten den USB-C Anschluss nur als Stromeingang.

    Die populäre Lighting-Technologie von Apple setzte in der ersten Zeit nach Markteinführung die Powerbank-Produzenten vor eine größere Herausforderung. Daher war es zunächst schwierig externe Akkus mit einem Lightning-Kabel oder Lightning-Anschluss zu finden.

    Glücklicherweise (für Apple-Nutzer) sind diese Zeiten vorbei und es gibt Dutzende exzellenter Powerbanks, die speziell für iPhone-User konzipiert wurden. Gerade für iPhone 12-Nutzer dürfte eine gute Powerbank interessant sein, denn dieses wird nur mit USB-C Kabel (ohne Netzteil) verkauft.


    Schnelles Aufladen

    Der Begriff Quick Charge ist längst kein weit hergeholter Anglizismus mehr, sondern die Schnelllademöglichkeiten von Smartphones sind auf dem Markt etabliert und ein wichtiger Kauf-Indikator. Im speziellen geht es um die Geschwindigkeit, in der die Powerbank dein Telefon aufladen kann.

    Grundsätzlich benötigst du für jede Art von Schnellladung drei Komponenten: Ein Smartphone oder ein anderes Gerät, dass kompatibel mit dem Schnelllade-Standard ist, einen Akku und ein Kabel, die denselben Standard unterstützen. Die beiden wichtigsten Standards sind USB Power Delivery und Quick Charge von Qualcomm.

    Je nachdem mit welchem System dein Gerät kompatibel ist, kannst Du deine Wahl eingrenzen. Mit den beiden Standards kannst Du unterstützte Telefonate in 30 Minuten auf einen Akkustand von 50 % befördern.


    Weitere hilfreiche Funktionen

    Bevor Du dich nun vollends für eine Powerbank entscheiden kannst, solltest du noch zwei weitere Aspekte berücksichtigen. Das sogenannte Pass-Through-Laden bezieht sich auf dem Umstand, dass Du gleichzeitig Smartphone und Powerbank lädst.

    Das kann nützlich sein, wenn Du auf einer Reise immer mit einer Backup-Powerbank und einer normalen Powerbank unterwegs bist. Wenn sowohl dein Smartphone, als auch der Backup-Akku leer ist, erscheint dies eine sehr nützliche Funktion oder?

    Auch das kabellose Laden (Wireless Charge) erfreut sich einer sehr großen Beliebtheit, da du kompatible Smartphones aufladen kannst, indem Du es einfach auf die Powerbank legst. Hersteller wie Apple und Samsung setzen standardmäßig auf den Standard „Qi“, den auch einige Powerbanks unterstützen.


    Die beste Powerbank – unsere Top 3

    Mit dem vorangegangenen Wissen haben nicht nur wir einige Powerbanks gesucht und gefunden, sondern du kannst anhand dessen entscheiden. Mit keinem der Geräte kannst Du unserer Meinung nach etwas falsch machen.

    Platz 1: INIU Power Bank

    Die Powerbank führt unsere Rangfolge an, denn es konnte sich nicht nur mit Ladezeit und Ladegeschwindigkeit von den meisten Geräten absetzen, sondern verfügt zudem über 2 USB-A-Ausgangsanschlüsse. Damit kann neben deinem eigenen Smartphone auch das Gerät eines Freundes aufgeladen werden.

    Mit einer Kapazität von 10.000 mAh reicht dies allemal für zwei volle Ladungen der gängigsten Smartphones. Trotz der vielen Funktionen und der Größe der Akkukapazität ist die Powerbank zudem in einem tragbaren Design konzipiert worden.


    Platz 2: Anker PowerCore+ 26800

    Das primäre Merkmal der Powerbank von Anker, ist die riesen Kapazität von 20.000 mAh. Damit können nicht nur Smartphones, sondern auch Tablets und Notebooks lange durchhalten. Jedoch schlägt sich die große Akkukapazität auf die physische Größe und Gewicht aus, sodass die Powerbank etwas klobig und schwer ist. Kein Hosentaschen-Format!

    Dazu lädt die Powerbank mit dem Schnelllade-Standard Quick Charge 3.0. Sofern dein Smartphone diese Funktion unterstützt, ist es in rasanter Geschwindigkeit wieder mit ausreichend Saft ausgestattet.


    Platz 3: RealPower 306949 PB-20k PD

    Unser Preis-Leistungs-Sieger ist definitiv das Model „306949 PB-20k“ von RealPower. Wie der Name bereits vermuten lässt, umfasst das Speichervermögen 20.000 mAh. Dank der Power Delivery Schnelllade-Kompatibilität im Zusammenspiel mit USB-C Anschluss können nicht nur Smartphones, sondern auch Notebooks in der Not mit Energie versorgt werden.

    Ein kleines Manko stellt das hohe Gewicht dar, welches aufgrund der Akkukapazität jedoch völlig normal ist.



    Bild: Smartphone Powerbanks gibt es viele, doch welche ist die beste? - Quelle: Pixabay

    Fazit

    Mit dem Auge auf einige wenige Details wie dem Kapazität und der zumeist daraus resultierenden Akkugröße sowie den verschiedenen Anschlüssen und Funktionen findet sich schnell das passende Gerät für dein Smartphone. Mit Hilfe des technischen Datenblatts deines Smartphones kannst Du die Funktionen mit denen der Powerbank abgleichen und so das geeignetste Gerät finden.

    Selbstverständlich solltest Du zuvor auch deine eigenen Ansprüche abklären. Soll die Priorität auf einer handlichen Form und Größe liegen oder doch lieber auf Leistung und Speichervermögen? Oder soll's doch lieber ein Mittelweg und damit Preis-Leistung sein? Anhand weniger Fragen und Antworten lässt sich schnell die passende Powerbank finden.

    Nun hast Du alles über die kleinen Kraftgeber von Smartphones erfahren. Den passenden Smartphone-Ratgeber zu deiner Powerbank findest Du übrigens bei Purdroid. Denn ein modernes, sparsames Smartphone, ist die beste Grundlage für eine lange Akkulaufzeit und ein hoffentlich seltenes Benutzen der Powerbank.