📱 Neues Motorola One Hyper überzeugt nicht durch Akku, sondern durch 45W-Schnelllade-Technik

Motorola oder besser gesagt Lenovo hat ein neues Smartphone mit dem Namen "One Hyper" vorgestellt. Das Unternehmen bewirbt das Gerät in der Mittelklasse als Akku-Smartphone. Doch blickt man einmal auf die genaue Kapazität von 4.000 mAh, dann fällt dem Geek sofort auf, dass man sich hier eher auf normalen Niveau befindet. Diverse Konkurrenten bieten hier weit bessere Akkus an. Interessant wird es dann allerdings, wenn man sich Motorolas neue Schnelllade-Technologie ansieht. In 10 Minuten soll der Akku so geladen sein, damit man das Motorola One Hyper wieder einen ganzen Tag benutzen kann, doch lohnt sich der Kauf?

Das neue Motorola One Hyper gibt es übrigens zum Kaufpreis von 299,99.- Euro im Dezember diesen Jahres, doch das Angebot hat einen enormen Haken aus unserer Sicht. Möchte man nämlich die Vorteile des schnellen Aufladens nutzen, wird unbedingt das 45W-Ladegerät benötigt, mit dem Motorola auch diese äußerst schnellen Ladezeiten bewirbt, doch es liegt nicht im Lieferumfang dabei, sondern nur ein 27W Netzteil. Konkret bedeutet das für den Anwender Mehrkosten von rund 30.- bis 40.- Euro.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	motorola-one-hyper-smartphone.jpg 
Hits:	39 
Größe:	168,3 KB 
ID:	55490

Motorola One Hyper: Popup-Kamera statt störende Notch

In Sachen Design kann sich das neue One Hyper allerdings sehen lassen. Wer eine Notch als hässlich empfindet, der wird sich hier über die Popup-Kamera freuen, die einfach aus dem Gehäuse ausfährt, wenn sie aktiviert wird. Anbei noch die technischen Daten auf einen Blick:

  • 6,5 Zoll LCD Display mit einer Auflösung von 1080 x 2340 Pixel
  • Qualcomm Snapdragon 675 mit bis zu 2,0 GHz pro Kern (8 Kerne)
  • 4 GB RAM (Arbeitsspeicher)
  • 128 GB ROM (interner Speicherplatz) der mit microSD Karte erweiterbar ist
  • Triple-Cam mit 64-Megapixel + 16-Megapixel + 8-Megapixel (Ultra-Weitwinkel)
  • Integrierte Popup-Frontkamera mit 32-Megapixel
  • Akku mit einer Kapazität von 4.000 mAh
  • Android 10 Stock Betriebssystem (ohne nervige Betreiber Apps)

Fazit: Unter dem Strich kann sich das neue Motorola One Hyper durchaus sehen lassen. Wer ein Smartphone sucht, was in allen Bereichen alle Aufgaben gut erledigen kann, der findet hier in Sachen Preis/Leistungsverhältnis ein stabiles Gerät. Allerdings finden wir die Aktion mit dem fehlenden 45W-Turboladegerät ehrlich gesagt äußerst mies, weil der Endverbraucher nun mal davon ausgeht, dass sich dieses Netzteil im Lieferumfang befindet, wenn man es schon in einer Werbung sieht. Man hätte hier das Ladegerät besser beigelegt und den Preis auf 330.- Euro erhöhen sollen, das hätte Motorola sicherlich in Zukunft viele Retouren und unzufriedene Kunden erspart.