SonyEricsson Vivaz Pro Test


  1. #1
    Scoty

    SonyEricsson Vivaz Pro Test

    Nach dem ich mein SE Vivaz Pro von Amazon bekommen habe, was sehr schnell ging, möchte ich euch dieses nun vorstellen. Auf technische Daten möchte ich jetzt nicht genauer eingehen, diese kann man sich auf der SE Homepage anschauen.

    Die Schachtel in dem sich das Vivaz Pro befand war relativ klein und hatte auch nur wenig Inhalt welcher wäre:
    Vivaz Pro, Akku, USB Ladegerät, Micro USB-Kabel, 8 GB microSD Speicherkarte, Stereo Headset und die Kurzbedienungsanleitung.

    Software war keine dabei, diese muss man sich von der SE Homepage selber downloaden. Bei dem Preis hätte man eine CD aber ruhig beilegen können. Auch die Kurzbedienungsanleitung finde ich etwas mager, eine bessere Anleitung bekommt man aber ebenfalls auf der SE Homepage.



    Das Vivaz Pro, welches man in schwarz und weiß bekommt (ich habe die schwarze Version) verwendet Symbian S60v5 als Betriebssystem. Viele hassen das OS, andere lieben es wieder. Da ich vorher ein SE P1i hatte, welche Symbian UIQ verwendet hat, war der Unterschied für mich nicht so groß und ich komme damit ganz gut klar. Das einzige was mich etwas stört ist, das man immer einen Doppelklick ausführen muss, um ein Programm oder Spiel zu starten. Mein Vivaz Pro hatte bereits die neueste Software drauf, daher war ein Update nicht nötig.

    Das Touchdisplay, welches Resistiv ist finde ich super, es ist sehr scharf und die Farben sind sehr neutral wie ich finde. Am Anfang war es etwas ungewöhnlich für mich dieses zu bedienen, aber inzwischen kommt ich sehr gut klar damit.

    Als ich das Vivaz Pro das erste Mal gestartet habe dauerte es ca. 1 Minute bis ich es verwenden konnte. Danach wird ein Assistent gestartet welcher euch kurz das Handy vorstellt. Nach dem dieser weg ist das erste Aha-Erlaubnis für mich. Ein animierter Hintergrund, welchen man auch von der Sony PSP oder Sony Playstation kennt, ein art Welle. Doch es gibt noch einen viel besseren und zwar ein Aquarium mit einigen Fischen. Dieser sieht total klasse aus und je nach Zeit, also Tag oder Nacht verändert sich dieser.



    Die Screenshot habe ich mit dem ScreenSnap gemacht, welches aber noch nicht richtig funktioniert, da manche Bilder einfach nur schwarz werden oder man sieht nur einen Teil des Bildes daher kann ich euch derzeit nur wenige Bilder zeigen von der Oberfläche. Diese sieht auf den ersten Blick kaum anders aus als bei anderen Handys.



    Wie auf dem 2. Bild zu sehen, hat das Vivaz Pro neben Bluetooth auch Wlan, was ich super finde. So kann man daheim wenn man zB einen Wlan Router hat sich mit diesem verbinden und so surfen oder auch downloaden. Der Browser, welcher dabei ist finde ich aber nicht so gut, daher habe ich mir Opera Mini 5 installiert, welcher deutlich schneller ist und mehr Funktionen bietet.

    Es gibt auch noch eine bessere Oberfläche, welche sich SPB Mobile Shell nennt. Leider kostet diese fast 30 Euro, es gibt aber ein Testversion, welche ich mir mal installiert habe. Und ich war sehr überrascht, denn das Vivaz Pro lässt sich jetzt viel besser bedienen. Man kann die Oberfläche frei gestalten und es sieht auch noch sehr schick aus. Allerdings fast 30 Euro ist auch nicht gerade wenig, daher werde ich es mir noch gut überlegen ob ich es kaufen werde. Man bekommt aber für den Preis auch einiges geboten, daher muss man für sich selbst entscheiden, ob man es haben möchte oder nicht.



    Ein weiteres Highlight ist die ausziehbare Tastatur, welche nur das Vivaz Pro hat, das Schwestermodell Vivaz hat diese nicht. Dafür und das kann ich nicht verstehen hat das Vivaz eine 8MP Kamera und das Vivaz Pro nur eine 5MP Kamera. Auf der QWERTZ Tastatur lässt es sich sehr angenehm schreiben, die Tasten sind zwar relativ klein aber dafür stimmt der Abstand. Die Tastatur ist auch leicht beleuchtet was das Schreiben im dunklen etwas einfacher macht.

    Kurz zur Kamera. Einen Blitz hat das Vivaz Pro nicht, aber es ist ein Foto-Licht hinten dabei, welches aber nicht gerade sehr hell ist. Was ich nicht verstehen kann ist, wenn ich 5MP auswähle, so kann ich nur 4:3 Fotos machen. Wenn ich aber nun 16:9 Bilder haben möchte, so muss ich auf 3MP umschalten. Ich finde die Bilder sehen nicht so schlecht aus, könnten aber schärfer sein. Im SE-World Forum konnte ich aber lesen das dies wohl an der neuesten Software Version liegt. Bei der vorigen Software Version sollen die Bilder deutlich besser gewesen sein. Ich hoffe daher das SE beim nächsten Update dies wieder besser hin bekommt.



    Wie man weiter oben auf dem Bild von der Schachtel sehen kann, steht dort HD drauf. Das bezieht sich auf die Video Funktion, denn mit der Kamera kann man 720p Videos in der Auflösung von 1280x720 aufnehmen. Ich habe mal ein Video in 720p gemacht und auf YouTube gestellt. Ihr könnte es euch hier anschauen. Wenn ihr auf Play klickt dann auf 720p umstellen.



    Was ich leider auch nicht gut finde ist, das es zwar sehr viel Anwendungen und Spiele gibt für Symbian, aber viele davon auf dem Vivaz Pro leider nicht funktionieren. Und zwar liegt es daran das diese signiert sein müssen und wenn diese es nicht sind, dann funktionieren diese einfach nicht. Bei Nokia oder anderen Herstellern, welche das OS auch verwenden, geht das besser. Ich hoffe, das auch dies mit einer der nächsten Software Updates besser wird, wobei ich da aber wenig Hoffnung habe .

    Beim SE Satio, welches dem Vivaz sehr ähnlich ist, kann man inzwischen Dank eines Umwegs aber die Software selber signieren was beim Vivaz nur bedingt funktioniert. Da dieses aber nicht legal ist, werde ich darauf nicht näher eingehen und auch keine Anfragen diesbezüglich beantworten.

    Eine weitere Schwäche ist auch die Akkuabdeckung. Diese bekommt man nur schwer runter und da diese wie der Rest des Handys aus Plastik ist, muss man diese schon sehr verbiegen. Ich habe dabei immer wieder Angst das diese mal brechen könnte. Auch das kann SE wie beim P1i deutlich besser, warum das beim Vivaz Pro nicht möglich war, kann ich nicht nachvollziehen. Die Verarbeitung ist aber sonst sehr gut.

    Es ist auch noch ein GPS Empfänger dabei, daher könnte man das Vivaz Pro auch als Navigationsgerät verwenden. Die Sprachqulität finde ich auch ganz gut und Musik hört sich auch gut an wenn man aber andere Kopfhörer verwendet, denn jene welche dabei sind, gehören nicht mehr gerade zu der neueste Generation.

    Ich werde mir das Vivaz Pro aber dennoch behalten, denn optisch sieht dieses einfach nur super aus, liegt auch sehr gut in der Hand und es ist auch sehr leicht.


  2. #2
    All4Phones
    Hallo Scoty,

    vielen Dank für diesen tollen und ausführlichen Sony Ericsson Vivaz Pro Testbericht.

    Gruß,
    All4Phones

  3. #3
    Scoty
    Sehr gerne. Freut mich wenn euch dieser gefällt.

  4. #4
    Gast
    Eigentlich ein schönes Handy, aber man sollte nicht zu viel von der eMal-Funktionalität erwarten! Sehr umständlich das lesen (rage beantworten, dann Verbindung herstellen und schließlich ist man dann irgendwann am Ziel) und immer für eine Überraschung gut, weil man nie weiß, ob die Verbindung nicht vielleicht zufällig gekappt wurde.
    -Wie gesgt, man sollte von der email nich tzuviel erwarten

Ähnliche Handy Themen zu SonyEricsson Vivaz Pro Test


  1. Vivaz Themes: Hab hier mal ein Paar Vivaz Themes gemacht ich hoffe sie gefallen euch und ihr könnt sie gebrauchen...freu mich über feedbacks^^



  2. Wie schicke ich sis dateien an das Vivaz: Hallo liebes Forum, hab gestern mein Vivaz von Amazon gekauft und wollte heute neue themes und Spiele auf mein Handy hochladen. Musik und...



  3. Ich mache für jeden SonyEricsson Themes: Bitte schreibt euer Modell rein und was es für ein Theme sein soll. :) ALso los!!!:D



  4. Suche Handy-designs "Die Ludolfs" für SonyEricsson C902: Hi Leute ich habe folgendes Problem ich suche ein Ludolf Design und habe auch hier eins gefunden nur dieses design ist für mein Handy (SonnyEricsson...



  5. SonyEricsson Theme Creator: it dem Theme-Creator könnt ihr mit wenigen Klicks eigene Themes für das K700i erstellen. Zum Herunterladen ist eine Anmeldung im SonyEricsson...


Stichworte