Xperia XA2: Sony präsentiert 2 schicke neue Mittelklasse-Smartphones

Auf der momentanen CES 2018 (Consumer Electronics Show) in Las Vegas hat Sony gleich 2 brandneue Smartphones in der Mittelklasse präsentiert. Die Rede ist vom Xperia XA2 sowie dem Xperia XA2 Ultra.

Die offiziellen Nachfolger-Modelle des Xperia XA1 haben einiges zu bieten: Zum einen gibt es ab Serie bereits das aktuelle Android 8 Oreo, welches vorinstalliert ist und zum anderen wieder ganz Sony-typisch eine bärenstarke Kamera. Auch ein Fingerabdrucksensor wurde nun integriert.

Name:  Sony-Xperia-XA2-Ultra.jpg
Hits: 10
Größe:  121,5 KB

Xperia XA2 Ultra: Fette Selfie-Cam mit satten 16-Megapixel

Wie man es von Sony eigentlich schon gewohnt ist, findet man in deren Smartphone fast immer gute Kameras. Das hat sich auch in den neuen Modellen Xperia XA2 und XA2 Ultra nicht geändert. Als Hauptkamera kommt eine 23-Megapixel-Cam zum Einsatz und auf der Vorderseite wird eine zusätzliche 16-Megapixelkamera etwa für Selfies verbaut, was es bis dato in der Smartphone-Welt noch nicht in diesem Ausmaß gab. Dies ist jedoch ausschließlich der Ultra-Version vorbehalten. Was ebenfalls sehr interessant ist, ist die Tatsache, dass sich Sony von den MediaTek Chips trennt und dieses mal auf Qualcomm setzt, was dem Image der Geräte unser Meinung nach nicht Schaden dürfte. Als Arbeitsspeicher kommen im XA2 3GB und im Ultra gleich 4GB zum Einsatz. Als Display greift man in der kleineren Version zu einem 5,2 Zoll Full-HD-Display und beim großen Bruder auf einen 6-Zoll großen Schirm zurück. Auch beim Speicherplatz gibt es Unterschiede: Bei der normalen Version sind es 32 GB intern und beim Ultra verdoppelt sich der Speicher auf 64 GB, die beide noch extern erweiterbar sind.

Beide Modell-Varianten werden im Februar 2018 in den Farben Schwarz, Silber Blau sowie Pink auf den Markt kommen. Für das Xperia XA2 verlangt Sony 349.- Euro und für die Ultra Version werden 449.- Euro fällig.