► DM kauft 25.000 Smartphones für Digitalisierung

Die letzten Tage machte DM mit der Meldung die Runde, dass der Drogeriemarkt rund 25.000 Smartphones für seine Mitarbeiter kaufen möchte. Durch die Moderne Ausstattung sollen beispielsweise Kosten für Briefe durch die Zentrale an die jeweiligen Märkte entfallen, was Kosten einspart und vorallem Mitarbeiter gegenüber Kunden mehr Beratung ermöglichen.

Letzten Donnerstag gab der Geschäftsleiter der DM Gruppe bekannt, dass bereits mehr als 25.000 Smartphones von Samsung für deren mitarbeiter gekauft worden seien. Dies hat in der Zukunft den Vorteil, dass die Mitarbeiter diverse Kunden durch die DM App gezielter über verschiedene Produkte informieren können. Zum anderen werden durch Moderne, interne Kommunikation Kosten in Sachen Post eingespart, was auf Dauer die Ausgaben senken dürfte.

Name:  dm-smartphone.jpg
Hits: 13
Größe:  128,1 KB
(Bildquelle: dpa)

Die jeweiligen Smartphones werden jedoch ohne SIM-Karte an die Mitarbeiter verteilt, die auf dem Samrtphone anscheinend nur WLAN benutzen können. Die Drogeriemarkt-Kette DM hat im vergangenen Jahr übrigens rund 175 Millionen Euro in die Digitalisierung gesteckt und möchte in Zukunft noch mehr investieren, was leider sehr zum Leidtragen mancher Jobs führen dürfte, die dadurch nichtmehr benötigt werden.