Es ist allgemein bekannt, dass das AT&T Netz in Amerika nicht sonderlich gut ausgebaut ist und der iPhone Nutzer mit eben solch einem Vertrag meist arge Schwierigkeiten mit der Verbindung zum Gesprächspartner oder zum Internet hat. Doch wenn man nun auf das neuste Gerücht hört, das derzeit durch das Internet jagt, dann könnte dieses Problem im nächsten Jahr der Vergangenheit angehören. Angeblich soll das iPhone von Apple im Jahr 2010 die Exklusivität zum derzeitigen Partner verlieren und Apple soll mit Verizon zusammenarbeiten wollen.

Verizon aber will von solchen Gerüchten nichts hören und verweist auf zwei klare Fakten, die eine Verbindung zwischen Apple und Verizon unmöglich machen würde:

  • 1) Zum Einen ist die Exklusivität zum konkurrierenden Mobilfunkanbieter AT&T eher hinderlich
  • 2) und zum Anderen ist Verizons Netzwerk, das auf CDMA2000 Technologie basiert, inkompatibel mit dem iPhone, das W-CDMA (UMTS) nutzt.

Das erste Hindernis würde sich im kommenden Jahr von selbst auflösen, da der Exklusivvertrag zwischen Apple und AT&T ausläuft. Das zweite Problem würde sich auch auflösen, wenn Apple den jährlichen Zyklus einhält und auch nächstes Jahr ein neues iPhone veröffentlicht, das auf den Netzstandart von Verizon baut. Und genau das scheint Apple laut einem anderen Gerücht, dass derzeit in einem OTR Global Artikel von einer anonymen taiwanischen Quelle im Umlauf gebracht wurde, zu planen. Laut der taiwanischen Quelle soll Apple nämlich an einem weltweitem iPhone basteln, das auf einen neuen Hybrid-Chip von Qualcomm setzt.

Deutschland hat sicher nichts davon, aber es ist dennoch interessant, wie Apple nun hinterher zu sein scheint, Verizon ihr iPhone anzubieten, denn genau dieses Gerät wurde in einigen Werbespots wegen ihrer Exklusivität zu AT&T kritisiert.

Hier noch die 3 Werbespots: