Samsung hat sich für seine beliebte Galaxy Gear Smartwatch dazu entschlossen via neuem Update nun das hauseigene OS Betriebssystem "Tizen" anstatt Android Wear zu benutzen. Das neue Software-Update für die Smartwatch wurde auch bereits mit der Version 2.2.0 ausgeliefert und ersetzt wie bereits erwähnt Android komplett. Fanboys, die sich die Galaxy Gear Uhr wegen Android gekauft haben werden nun etwas enttäuscht sein, jedoch bringt die Änderung einige Vorteile mit sich.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	galaxy-gear-tizen-smartwatch.jpg 
Hits:	311 
Größe:	52,1 KB 
ID:	50669

Smartwatch OS: Tizen anstatt Android Wear bringt diverse Vorteile

Zunächst einmal seien die optischen Änderungen durch Tizen genannt, diese gibt es nämlich kaum. Einige User, die nicht soviel Wert auf technische Spielereien legen, bekommen zumindest optisch vom Update von Android auf Tizen keineswegs etwas mit. "Unter der Haube" tut sich allerdings einiges. Das wichtigste Vorteil des Updates dürfte die längere Akkulaufzeit der Galaxy Gear sein, die viele Benutzer begrüßen dürften. Auch diverse Spielereien wie eine Aufzeichnung des eigenen Schlafrhythmus sowie diverse Fitness-Funktionen sollen hinzugekommen sein. Die integrierte Kamera der Gear soll sich zudem nun auch via Sprachbefehl bedienen lassen.

Das neue Galaxy Gear Update soll mit Samsung Software "KIES" ausgeliefert und so installiert werden. Ein Problem gibt es allerdings, denn manche Apps, die man noch auf Android laufen hatte, funktionieren bei Tizen leider nicht. Das zweite Problem soll auch sein, dass es bislang noch keine offizielle Liste inkompatibler Applikationen für die Smartwatch geben soll. Wer viele Apps installiert hat, sollte vorerst noch kein Update durchführen lassen oder vorher ein Backup anlegen.