Antworten

Thema: Smartphone-Markt: RIM schiebt sich vor Apple auf Platz zwei

Nachricht

SPAMSCHUTZ: Welche ist die größte Stadt im Bundesland Bayern?

 

Zusätzliche Einstellungen

  • Wenn Sie diese Option aktivieren, werden URLs automatisch mit BB-Code ergänzt. www.beispiel.de wird zu [URL]http://www.beispiel.de[/URL].

Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)

  • 05.11.2009
    anonymus

    Smartphone-Markt: RIM schiebt sich vor Apple auf Platz zwei

    Android könnte Windows Mobile langsfristig überholen

    Der Smartphonemarkt hat auch im dritten Quartal 2009 zulegen können, wenn auch nur leicht. Als großer Gewinner stellt sich RIM heraus. Die Kanadier konnten dank Zuwächsen von 40,8 Prozent den zweiten Platz hinter Nokia von Apple zurückerobern. Der iPhone-Hersteller konnte ebenso wie Nokia nur kleine Zuwächse verzeichnen. Bei den Betriebssystemen ist der Abwärtstrend von Windows Mobile deutlich. Der Abstand zu Android schmilzt.

    Blackberry auf Platz zwei

    Einem Bericht des Marktforschungsunternehmens Canalys zufolge hat Nokia 39,7 Prozent Anteil am Smartphonemarkt. Das entspricht 16,41 Millionen verkauften Geräten und bedeutet damit auch weiterhin die unangefochte Spitzenstellung für die Finnen. Bei Platz zwei sieht es dagegen deutlich enger aus. Hier konnte sich RIM mit 8,52 Millionen verkauften Blackberrys und 20,6 Prozent Marktanteil knapp vor Apple schieben.

    Apple sitz RIM im Nacken

    Apple, mit 6,7 Prozent mehr verkauften Geräten und 17,8 Prozent Marktanteil befindet sich in Lauerstellung hinter RIM. Dahinter reihen sich HTC und Fujitsu ein, die mit 2,18 beziehungsweise 1,39 Millionen verkauften Geräten abgeschlagen die Plätze vier und fünf belegen.

    Symbian ebenfalls auf eins

    Dem Rangfolge unter den Smartphoneherstellern entsprechend ist auch das Nokia-Betriebssystem Symbian mit 46,2 Prozent am weitesten verbreitet. Mit 19,11 Millionen verkauften Geräten liegt es vor den Verkäufen der Blackberrys und iPhones, die ausschließlich die eigenen Betriebssysteme Blackberry und iPhone OS verwenden.

    Windows Mobile mit starken Einbußen

    Windows Mobile hat dagegen deutliche Einbußen hinnehmen müssen. Der Marktanteil der Betriebssysteme von Microsoft lag mit 8,8 Prozent bei nur noch 3,6 Millionen Geräten, was einem Rückgang um 33,1 Prozent entspricht. Android, derzeit aufgrund der neuen Version Eclair im Gespräch, konnte dagegen seinen geringen Marktanteil mit 1,48 Millionen Geräte auf 3,5 Prozent ausbauen. Mit der Einführung des Droid beziehungsweise Milestone dürfte der Marktanteil des Google Betriebssystems weiter steigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein