Antworten

Thema: FBI stellte Link online - Wer drauf klickte bekam Besuch von der Polizei

Nachricht

SPAMSCHUTZ: Welche Jahreszeit kommt nach dem Winter?

 

Zusätzliche Einstellungen

  • Wenn Sie diese Option aktivieren, werden URLs automatisch mit BB-Code ergänzt. www.beispiel.de wird zu [URL]http://www.beispiel.de[/URL].

Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)

  • 10.04.2008
    SkyHanz
    also eigendlich halte ich von solchen Methoden ja gar nix, aba wenn ich solche sehe, die sich an Kindern aufg..... das finde ich schlimm..... es gibt ja mittlerweile viel "kommische" richtungen..... aba sowas sofort wegsperren!!!
  • 24.03.2008
    Leder
    Das die jetzt schon mit solchen Mitteln vorangehen, hätte ich nicht gedacht.


    MfG Leder
  • 24.03.2008
    All4Phones

    FBI stellte Link online - Wer drauf klickte bekam Besuch von der Polizei

    FBI stellte Link online - Wer drauf klickte bekam Besuch von der Polizei


    Die FBI nutzt eine neue Methode um Menschen zu fassen, die auf der Suche nach kinderpornografischem Material sind. So wird ein Link online gestellt, der angeblich zu Pornos mit minderjährigen weiterleitet. Wer drauf klickt, landet auf einer leeren Website und bekommt danach besucht von der Behörde.

    Die Tatsache, dass die Beschuldigten eigentlich gar kein Verbrechen begangen haben, wird hierbei außer Acht gelassen, weil ja mit dem verfolgen der Links die Absicht bestand, Pornografisches Material von Jugendlichen zu downloaden.

    Roderick V., ein Mediziner, muss sich seit dem 22. April vor Gericht verantworten. Ihm wird zu last gelegt, dass er es vorhatte, Kinderpornos zu saugen. Bei der Wohnungsdurchsuchung fand man keine Kinderpornos oder Bilder, nur ein Foto mit zwei Jugendlichen. Ihm drohen bis zu fünf Jahren Gefängnis.

    Quelle: Stern


    --> Also was die sich heutzutage alles einfallen lassen. Man muss echt schon Angst haben im Internet zu surfen. Schrecklich.

    Gruß.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein