Name:  1..jpg
Hits: 92
Größe:  35,0 KB

Wer als iPhone-Nutzer in den USA sein iPhone gegen ein Smartphone HTC HD2 eintauscht, den belohnt T-Mobile USA mit bis zu 350 US-Dollar. Pikanterweise ist das angepriesene Smartphone Ziel eines Patentstreits zwischen Apple und HTC. Der kleinste amerikanische Provider scheint den iPhone-Vertrieb abgeschrieben zu haben.

Die an der bis zum 19. Mai 2010 gültigen Aktion teilnehmenden T-Mobile Händler zahlen dem Wechselwilligen iPhone-Nutzer für sein iPhone wenigstens 100 US-Dollar als Guthaben. Sofern es sich in gutem Betriebszustand befindet und gleichzeitig ein neues HTC Smartphone mit Windows Mobile gekauft wird.

Interessanterweise wird gerade das HTC HD2 bei Apples Rechtsstreit gegen HTC namentlich erwähnt. Apple bezichtigt den taiwanesischen Smartphone-Hersteller, 20 iPhone-bezogene Patente verletzt zu haben. Obwohl die meisten beklagten Geräte mit dem Android Betriebssystem laufen, wirft Apple den unter Windows Mobile laufenden Smartphones den patentverletzenden Gebrauch von Hardware-Decodern vor – explizit dem HD2.

T-Mobile USA will mit der Aktion iPhone-Besitzer zum Wechsel bewegen, nachdem die Hoffnung auf einen eigenen iPhone-Vertrieb noch in diesem Jahr sich wohl zerschlagen hat. Als kleinster Provider auf dem amerikanischen Mobilfunkmarkt nutzt T-Mobile ebenso wie AT&T das GSM Netz. Allerdings ist die Hochgeschwindigkeits-3G-Verbindungsfähigkeit des T-Mobile Netzes nicht mit dem derzeitig aktuellen iPhone kompatibel. Für Apple wäre es allerdings ein Leichtes, diese Frequenz in ein zukünftiges iPhone-Modell zu integrieren.