Apple iPad


  1. #1
    All4Phones

    Apple iPad

    Apple Chef Steve Jobs stellte diesen Mittwoch Abend das neue Apple iPad vor. Das neue iPad soll den Markt der Tablet-Computer gehörig aufmischen. Hier stellen wir alle technischen Spezifikationen und Neuigkeiten vor.

    Apple iPad


    Aber was kann das iPad denn nun eigentlich alles?

    - Internet: Durch den großen 25 cm großen Touchscreen Bildschrim des iPad werden Internetseiten sehr Übersichtlich dargestellt. Wie auch schon auf dem iPhone bekannt, kann man durch bestimmte Fingergesten am iPad die Seiten größer oder kleiner Zoomen.

    Name:  ipad.jpg
Hits: 88
Größe:  29,4 KB
    Apple iPad

    - Bücher lesen: Es wird immer ein größerer Trend, bücher auf einem Tablet PC zu lesen. (Siehe auch diverse neue eBook-Reader etc.) Dies spart natürlich Zuhause Platz ein und man hat unterwegs viele Bücher zur Auswahl. Kaufen kann man die Bücher im neuem Apple iBook Store. (War ja mal wieder klar...)

    - Zeitungen lesen: Nie wieder elend große Zeitungsstapel Zuhause... das ist doch einmal eine echte Revolution. Bereits die New York Times stellte am 27.01 auf der iPad Präsentation eine App (Programm) vor, dass das digitale Zeitungs-lesen ermöglicht. Welche Anbieter noch folgen werden, wird sich demnächst herausstellen.

    - Fotos, Videos, Musik: Auch Entertainment kommt beim neuem Apple iPad nicht zu kurz. Auf dem großen Display lassen sich ganz bequem Filme bzw. Videos in HD Qualität abspielen (720p), Bilder ansehen oder die Lieblingsmusik hören, wie bereits auf vom iPod bekannt.

    - Spiele: Ja, auch am iPad lassen sich Games zocken. Wie auch bereits vom iPhone bekannt, ist im iPad natürlich ebenfalls ein Bewegungssensor verbaut, mit dem mn z.B. ein Rennauto durch Kippen etc. lenken kann. Gekauft werden die Spiele wie gewohnt im App Store.

    iPad


    Das iPad ist nur 1,34 cm dick und wiegt 730 Gramm (0,73 Kg). Das sind natürlich sehr geringe Maße für so einen mobilen Computer. Wie man es von Apple gewohnt ist, muss der Käufer wieder tief in die Tasche greifen, denn das iPad (64 GB) kostet ca. 580 Euro. Wer sich mit weniger Speicher zufrieden gibt (32 GB) soll es schon für ca. 350 Euro erhalten.

    Die Akkuleistung des Apple iPad soll sich auf 10 Stunden belaufen und im Stand-By Modus satte 30 Stunden.

    Gruß,
    All4Phones

    iPad Forum

  2. #2
    All4Phones
    Nachtrag:

    Das Apple iPad wurde gerade erst der Öffentlichkeit vorgestellt nun gibt es auch schon wieder Ärger für Apple.

    Doch wieso?

    Der Name "iPad" wurde sich bereits von der Firma Fujitsu gesichert im Jahre 2003, Apple droht nun ein Namesstreit. Es wird auch gemunkelt, dass Apple bereits mit Fujitsu verhandelt, wahrscheinlich wird Apple den eingetragenen und geschützten Namen iPad teuer erstehen müssen.

    Fujitsu baute im Jahr 2002 nämlich ebenfalls einen Handheld PC und sicherte sich im Jahr darauf den Namen.

    Das kuriose dabei ist, dass das Patent auf den Markennamen im Frühjahr 2009 ausgelaufen ist, doch als Fujitsu von Apples Plänen erfuhr, haben Sie eine Verlängerung beantragt. Jetzt belibt abzuwarten, wer letztendlich den Markennamen für sich verwenden darf.

    Gruß.

  3. #3
    skysat
    und Filme, Musik etc schaufelt man per Wlan auf das Teil da nicht mal ein USB Anschluss vorhanden ist. Apple das ist traurig!

  4. #4
    anonymus
    Apple kämpft um Inhalte fürs iPad

    Gut zwei Wochen vor dem Verkaufsstart des iPad müht sich Apple laut einem Bericht des "Wall Street Journal" ("WSJ") noch um passende Inhalte für seinen Tablet-Computer. Die Verhandlungen mit den Medienhäusern seien schwierig, so die Zeitung.

    Apple wollte für das iPad eigentlich sehr stark auf TV-Sendungen setzen, diese Pläne seien aber nun deutlich zurückgeschraubt, so das "WSJ". Das Abomodell für Fernsehinhalte sei vorerst vom Tisch, derzeit werde noch um eine Preissenkung auf 0,99 Dollar pro Serienfolge statt der bisherigen 1,99 bis 2,99 Dollar verhandelt. Die Verhandlungen gestalten sich demnach schwierig, weil die Produzenten Angst um ihre eingefahrenen Geschäftsmodelle mit den US-Kabel- und -Satellitenfirmen hätten.

    Technische Probleme verzögern Apps

    Die Zeitungs- und Magazinverlage kämpfen dafür mit Verzögerungen ihrer speziell für das iPad programmierten Anwendungen, schreibt die Zeitung weiter. Einige Medienkonzerne seien auch unzufrieden damit, dass das iPad die bei Websites stark verbreitete Technologie Flash nicht unterstützt. Apple beharrt darauf, dass Flash zu instabil sei und die Akkulaufzeit verkürze.

    Zumindest die Online-Buchhandlung iBooks für das iPad soll im Zeitplan liegen, hieß es im "Wall Street Journal". Alle großen US-Buchverlage seien mit im Boot und würden die Titel pünktlich zum Start des Geräts zur Verfügung stellen.

    Verkaufsstart in zwei Wochen

    Die Zeit drängt: Am 3. April ist in den USA Verkaufsstart für das iPad, die Vorbestellungen laufen bereits. Die Nachfrage soll groß sein, laut informierten Kreisen sollen bereits einige hunderttausend Geräte bestellt sein. Demnach soll sich das iPad in den ersten drei Monaten besser verkaufen als das iPhone bei seiner Premiere 2007.

    Damals verkaufte sich das iPhone 1,4 Millionen Mal, war aber nur in den USA erhältlich. Das iPad wird Ende April auch in großen europäischen Ländern sowie Australien, Japan und Kanada erhältlich sein.

  5. #5
    LAstar95
    Zitat Zitat von skysat Beitrag anzeigen
    und Filme, Musik etc schaufelt man per Wlan auf das Teil da nicht mal ein USB Anschluss vorhanden ist. Apple das ist traurig!
    du das ist halb notebook halb handy in einem handy kann man ja auch nicht programme musiks etc. via usb kabel die dinge andere leute schicken wen du weist was ich meine wenn nich is ja egal

  6. #6
    kreiner55
    dieses ipad ist nur was für apple verrückte, die zu viel geld haben. bin selbst ein apple fan, aber das ipad ist sowas von sinnlos. das billigste liegt bei 500 €, das neue macbook bekommt man schon ab 900 € und es ist nicht viel größer, kann aber dafür um einiges mehr.

    nette spielerei, aber nicht um das geld

  7. #7
    anonymus

    iPad Auslieferung wird sich verzögern

    Was die Vorbestellungen des iPad angeht ist Apple zufrieden. Was die Liefertermine angeht muss Apple allerdings einmal mehr seine Kunden vertrösten. Zunächst hies es Ende März, dann 3. April. Aufgrund von Zulieferproblemen wird nun der Termin für den 12. April angegeben.

    Wer das iPad vorbestellt hatte bekam von Apple die Option das Gerät direkt in den Läden abzuholen. Auch diese Option wurde für neue Vorbestellungen wieder herausgenommen. Für die Kunden, die eine Lieferung für den 3. April erwartet hatten und dies von Apple auch damals bestätigt wurde, können wohl weiterhin davon ausgehen, dass es dabei bleiben wird.



    Das iPad WiFi + 3G ist nach wie vor auf Ende April anvisiert, hier hat sich der Liefertermin nicht geändert. Da es nun ein neues Lieferdatum gibt kann davon ausgegangen werden, dass die Lager zunächst einmal leer geräumt sind. Wie voll dieses Lager war ist allerdings unbekannt.

    Weiters hat Apple auch noch neues iPad Zubehör in den Shop eingefügt, so kann man nun auch ein Kamera Verbindungskit bestellen. Bei Amazon kann man bisweilen nur das 16GB iPad für 659 Euro bestellen

  8. #8
    Sweet Devil

    Apple iPad ab 28. Mai 2010 verfügbar

    Der US-Hersteller Apple hat mit dem iPad, neben den iPhone, noch einen weiteren Verkaufsschlager auf den Markt gebracht. Schon einen Monat nach der Markteinführung des iPad, konnte Apple bereits stolz bekannt geben das 1.000.000 Apple iPad verkauft zu haben. Die große Nachfrage hatte dadurch leider zufolge, das der Verkaufsstart des Apple iPads, sich für Deutschland verzögerte.

    Name:  apple-ipad-tablet.jpg
Hits: 492
Größe:  22,1 KB
    Bild: Apple iPad

    Nun ist es endlich soweit, das Apple iPad kann nun auch von deutschen Kunden vorbestellt werden. Ab dem 28. Mai 2010 werden sich dann ersten Kunden in Deutschland freuen können und das Apple iPad dann auch in den Händen halten können.

    Zudem gab Apple nun auch die Preise für das Apple iPad bekannt. Demnach wird das Apple iPad WiFi in Deutschland mit einer 16 Gigabyte (GB) Festplatte, für insgesamt 499 Euro erhältlich sein.

    Das Apple iPad Wifi mit einer 32-GB-Festplatte soll insgesamt 599 Euro kosten.

    Das Apple iPad Wifi mit 64-GB-Festplatte hingegen ist für einen Preis von 714 Euro verfügbar.

    Die 2. Version des Apple iPads, die neben W-Lan auch UMTS unterstützt, ist ebenfalls mit je einer Festplatte von je 16, 32 oder 64 GB ist ab dem 28.Mai 2010 ebenfalls erhältlich und kostet jeweils 100 Euro mehr.

    Gruß,
    Sweet Devil

Ähnliche Handy Themen zu Apple iPad


  1. Micro-SIM Lösung für iPad und iPhone 4: Im neuen Apple iPad und im iPhone 4, dass am 7.Juni vorgestellt wurde, funktionieren nur noch sogenannte Micro-SIM Karten um mehr Platz im Gehäuse zu...



  2. Apple iPad gewinnen! - Gewinnspiel: Bald ist es soweit, das Apple iPad kommt in ein paar Tagen auf den deutschen Markt, ideal um noch schnell eines dieser beliebten Tablet PCs jetzt zu...



  3. Verkaufsstopp für iPhone, iPad und iPod in den USA?: Der Smartphone-Hersteller HTC fordert wegen Patentverletzungen den Verkaufsstopp von Apples iPhone, iPad und iPod in den USA. Apple verletze fünf...



  4. Facebook Videos abspielbar auf iPhone / iPad: Unsere Facebook-Fans haben die Meldung vermutlich schon dort gesehen: Facebook hat seine Seite vor kurzem etwas iPhone- und iPad-kompatibler...


Stichworte