LG P700 Optimus L7 Testbericht


Heute möchte ich das "LG P700 Optimus L7" welches mit dem Betriebssystem Android 4.0.4 Ice Cream Sandwich ausgestattet wurde einem Test unterziehen.

Zuallerest möchte ich an dieser Stelle jedoch anmerken, das es sich beim LG P700 Optimus L7 um das dritte Modell der sehr beliebten L-Style Serie des koreanischen Herstellers LG Electronics handelt, welches im ersten Quartal 2012 mit dem LG Optimus L3 ihren Ursprung hatte. Das vierte und aktuellste Modell aus der L-Style Serie ist jedoch das LG Optimus P760 L9 und erst seit Anfang diesen Monats erhältlich.


Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20120606_125755.jpg 
Hits:	1201 
Größe:	186,9 KB 
ID:	49465

Bild: © by All4Phones.de


LG P700 Optimus L7 Test:


1. LIEFERUMFANG:


Das LG P700 Optimus L7 befindet sich in einem stylischen und optisch ansprechenden, dunkelfarbigen Pappkarton. In diesem befinden sich neben dem LG Optimus L7, noch ein Ladekabel, welches über einen abnehmbaren Travel Adapter verfügt und seinem Nutzer somit ermöglicht das Ladekabel des Geräts auch als USB-Datenkabel für die Verbindung mit den PC /Laptop zu verwenden.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20120606_130443.jpg 
Hits:	1136 
Größe:	196,5 KB 
ID:	49466
Bild: LG Optimus L7 Lieferumfang

Sowie ein Kopfhörer, den man natürlich auch als Headset verwenden kann, einem 1.700 mAh starken Akku, eine ausführliche Bedienungsanleitung und natürlich dem LG Tag+, welcher zur Optimierung des LG Optimus L7 via NFC gedacht ist.


2. DESIGN UND VERARBEITUNG

Bei mir besonders Punkten konnte, vorallem das Design des LG Optimus L7. Den neben dem Metallverzierten Kunststoff-Rahmen an der Frontseite des LG P700 Optimus L7, welchen dem Gerät einen durchaus edlen Look verleiht, wurde das Gerät sehr qualitativ verarbeitetet und verfügt über keinerlei Spaltmaße in welchen sich sich Staubkörnchen oder aber sonstige Dreckablagerungen festsetzen könnten.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20120606_130002.jpg 
Hits:	1184 
Größe:	193,5 KB 
ID:	49467
Bild: LG Optimus L7 Frontseite

Desweiteren wurde die Akkuabdeckung des LG P700 Optimus L7, obwohl sie vollständig aus Kunststoff besteht, mit einer geriffelten Oberfläche versehen, wodurch das Gerät sehr gut und rutschfrei in der Hand liegt.


Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20120606_130651.jpg 
Hits:	1126 
Größe:	178,3 KB 
ID:	49468

Bild: LG Optimus L7 Rückseite

Das LG Optimus L7 gehört somit definitiv nicht zu den oftmals minderwertiger verarbeiteten Mittelklasse Smartphones.


3. DISPLAY UND TASTATUR

Das 4,3 Zoll große TFT-Display welches über eine Auflösung von 480x800 Pixeln und zudem über die NOVA Technik verfügt, welche vorallem die Farben etc. deutlich schärfer als bei Geräten ohne NOVA-Technik darstellen soll, welches ich auch durchaus bestädigen kann. Den beispielsweise bei hochaufgelösten Videos auf YouTube etc. sind selbst feinere Strukturen gut erkennbar. Zudem sollte man erwähnen das selbst bei einer etwas stärkeren Sonneneinstrahlung, alles gut auf dem Display des LG Optimus L7, Erkenn- und Lesbar ist.

Die Bedienung des Touchscreens ist sehr komfortabel und ohne größere Hänger, Verzögerungen und Ruckler möglich, zudem muss man (wie bei anderen Modellen der günstigeren Preisklasse) keinerlei Druck auf das Gerät ausüben und zwischen den einzelnen Homescreens etc. wechseln zu können.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20120606_130900.jpg 
Hits:	1049 
Größe:	176,8 KB 
ID:	49469

Bild: LG Optimus L7 Menütasten

Ziemlich Irreführend hingegen ist die Nutzung der Menütasten, welche unterhalb des Displays zu finden sind, da deren Belegung im Vergleich mit anderen Android Smartphones als Spiegelverkehrt angesehen werden können. Den beim LG P700 Optimus L7 wurden die „Menü“-Taste links und die „Zurück“-Taste rechts festgelegt.

Für erfahrene Android Nutzer stellt sich diese Tatsache definitiv zu Anfang als sehr Gewöhnungsbedürftig heraus und führt schnell mal dazu das man versehentlich die falsche Taste bei der Gerätenutzung erwischt.

4. HARDWARE UND BROWSING

Für ein Gerät seiner Preisklasse ist das LG Optimus L7 erstaunlich gut ausgestattet, auch wenn man bezüglich des verbauten 1 Gigahertz starken Single-Core-Prozessor von Qualcomm, welcher über einen Arbeitsspeicher von 512 Megabyte verfügt, nicht die höchsten Geschwindigkeiten erwarten sollte. Dieses merkt man vorallem bei der Internetnutzung /Browsing. Den es ist weder über eine stabile 3G-Verbindung noch über eine gute WLAN-Verbindung möglich, eine schnelle Internetnutzung herzustellen.

Dafür wurde das LG P700 Optimus L7 jedoch mit einem internen Speicher von 4 Gigabyte ausgestattet, welcher sich aber per Micro-SD Karte bei Bedarf auch noch auf bis zu 32 GB erweitern lässt.

Was die drahtlose Kommunikation des LG P700 Optimus L7 betrifft, stehen dem Nutzer Bluetooth 3.0, W-LAN sowie HSDPA zur Verfügung. Zudem lässt sich das LG Optimus L7 problemlos über SmartShare als Medienquelle in ein DLNA-Netzwerk einbinden.

Als einen weiteren interessanten Pluspunkt kann man die im LG P700 Optimus L7 eingebaute Near Field Communication (NFC) betrachten.

5. Tag+ - Near Field Communication (NFC)

Als eines der Highlights des LG Optimus L7 ist durchaus der selbstklebende NFC-Tag (Near Field Communication) welcher dem Lieferumfang enthalten ist, anzusehen.

Die hauchdünne NFC-Antenne selbst, befindet sich in der Akkuabdeckung des LG Optimus L7, man sollte demnach sehr vorsichtig sein wenn man den Akkudeckel einmal abnimmt, da man andernfalls gefahr läuft diese zu beschädigen.

Nutzen lässt sich der NFC gemeinsam mit der bereits auf dem LG Optimus L7 vorinstallierten Tag+ App. Hierüber können über die bereits vier vorgegebenen Profile, wie zB. dem Auto- oder Büromodus, mehrere verschiedene Einstellungen zu den unterschiedlichsten Nutzungszuständen eingegeben werden.

Zudem sollte noch erwähnt werden, das mit der NFC Technik, in naher Zukunft, beispielsweiße im Supermarkt als ein weiteres Zahlungsmittel dienen soll. Bis dieses jedoch soweit ist, kann es noch dauern.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20120606_130132.jpg 
Hits:	1077 
Größe:	184,6 KB 
ID:	49470

Bild: LG Optimus L7 Seitenansicht

6. KAMERA

An der Kamera des LG Optimus L7 welche über 5 Megapixel verfügt, obwohl sie über Autofokus und LED-Blitz verfügt, lässt sich aber klar erkennen das es hierbei um ein Mittelklasse Smartphone handelt.

Den die Kamera eignet sich zwar durchaus zum Aufnehmen des ein oder anderen Schnappschußes, werden aber leider oftmals zu dunkel oder aber werden Unscharf dargestellt. Gute Bilder hingegen gelingen eher selten und nur unter der Voraussetzung das perfekte Lichtverhältnisse herrschen.

Dieses Problem liegt aber vor allem daran das sich Bilder nur in VGA-Auflösung aufnehmen lassen.

7. GESPRÄCHSQUALITÄT UND AKKULEISTUNG

Mit dem Akku welcher 1700 mAh aufweißt, lässt sich bei normaler Nutzung bis zu maximal 2 Tagen auskommen. Dies ist ein durchaus akzeptables Ergebnis und im direkt Vergleich mit anderen Android Smartphones als reinen Standart anzusehen.


FAZIT:

Alles in allem gesehen kann man das LG P700 Optimus L7 als ein durchaus gelungenes und empfehlenswertes Mittelklasse Smartphone ansehen, auch wenn man gerade in Bezug auf die Geschwindigkeit beim surfen im Internet abstriche machen muss. Der Verkaufpreis des LG P700 Optimus L7 beläuft sich derzeit auf ca. 200 Euro und ist zumindest meiner Meinung nach, durchaus Gerechtfertigt.


Positiv :

(+) Sehr gute Verarbeitung
(+) Benutzerfreundlichkeit
(+) TFT-Display inkl. NOVA Technik

Negativ :

(-) Kamera (mangelhafte Bildqualität)
(-) Browsing / Internetnutzung

Bewertung:

8,5 von 10 Punkten (85%)