Testbericht: Nokia N97 Mini Navi Edition


  1. #1
    All4Phones

    Testbericht: Nokia N97 Mini Navi Edition

    Nokia N97 Mini Testbericht

    Heute wird das Nokia N97 Mini in der Navigation Edition einem Test von uns unterzogen. Wir hoffen, einigen wird dieser Handy Testbericht weiterhelfen.

    Seit dem Release des Nokia N97 sind bereits knappe 2 Jahre vergangen. Nokia veröffentlichte kurz darauf eine Mini Version des N97, die mit einer verbesserten Verarbeitung, jedoch geringerem Speicher (8GB) aufwarten kann (normal bis zu 32GB). Wie der Name "Mini" bereits aussagt, wurde das Gehäuse drastisch verkleinert, da dies von vielen Kunden bemängelt wurde. Wir testen heute das N97 Mini in der beliebten Navi-Edition, die zusätzlich Nokia OVI Karten mit kostenloser Navigation für Fahrzeuge und Fußgänger weltweit mit sich bringt. Zudem findet sich im Lieferumfang noch eine nützliche Auto-Halterung.

    Das N97 Mini kann derzeit NEU für rund 250 Euro in diversen Online Shops oder Auktions Plattformen erworben werden.

    >>> Nokia N97 Mini Navi-Edition günstig bei Amazon.de <<<

    1. LIEFERUMFANG:

    Das N97 Mini Navi-Edition erhält man in einer eleganten, schwarzen Verpackung, die mit einem OVI Siegel versehen ist. Wie bereits NSERIES-Typisch lassen sich die Finnen beim Lieferumfang nicht "lumpen". Neben diversen Anleitungen zu Handy und Navigation findet sich auch ein Gutschein für 25 Songs für den Nokia Music Store im Verpackungsinhalt wider. Außerdem enthalten sind ergonomisch geformte Kopfhörer bzw. Headset, das super Verarbeitet ist, ein USB Datenkabel, BL-4D Akku, ein Ladegerät und eine komplette Autohalterung inklusive Zigarettenanzünder. Damit kann das N97 Mini wunderbar als Navigations-Ersatz genutzt werden.

    Name:  n97test1.jpg
Hits: 530
Größe:  177,3 KB
    Nokia N97 Mini Verpackung mit OVI Karten

    Öffnet man die Nokia Verpackung, sticht sofort das N97 Handy und der Akku heraus, die mit einer Abdeckung vor dem eigentlichen Zubehör abgedeckt sind:

    Name:  n97test2.jpg
Hits: 741
Größe:  150,1 KB
    N97 Mini und BL-4D Akku

    Name:  n97test3.jpg
Hits: 570
Größe:  164,1 KB
    Nokia N97 Mini Lieferumfang

    2. DESIGN UND VERARBEITUNG

    Designtechnisch ist das N97 Mini gut gelungen, zudem ist es im Gegensatz zu seinem größerem Bruder, dem N97 wesentlich handlicher. Das Gerät bietet eine Touchscreeneingabe, man kann jedoch auch die ausziehbare, vollwertige QWERTZ Tastatur benutzen. Unterhalb dem Touchscreen-Display sitzen 3 Tasten, eine für das Hauptmenü, die etwas schräg montiert wurde und jeweils eine Abnehmen bzw. Auflegen Taste für Telefonanrufe. Dreht man das Handy, so sticht sofort eine etwas größere Wölbung oben rechts heraus, die für die integrierte 5 Megapixelkamera mit LED Blitz und Autofokus gedacht ist. Der Akkudeckel und der äußere Rahmen des N97 Mini sind aus Aluminium gefertigt. Das Handy wirkt sehr stabil und wertig verarbeitet, was man vom "normalen" N97 leider nicht behaupten kann.

    Name:  n97test4.jpg
Hits: 513
Größe:  181,9 KB
    Nokia N97 Mini in Cherry Black

    Maße und Gewicht: Mit 113 x 52.5 x 16.4 mm fällt das Nokia N97 Mini relativ klein aus, jedoch bringt es stolze 138 Gramm auf die Waage, was jedoch im Rahmen der Ausstattung und Verarbeitung durchaus in Ordnung geht.

    3. DISPLAY UND TASTATUR

    Das Nokia N97 Mini bietet ein 3,2 Zoll großes LCD-TFT Farbdisplay (360x640 Pixel) mit satten 16,7 Millionen Farben. Videos, Bilder und Spiele etc. sehen auf diesem Display natürlich absolut Kinotauglich aus, jedoch ist für längere Spielfilme das Display leider zu klein geraten. Nokia bietet außerdem zur Display-Individualisierung noch verschiedene Einstellmöglichkeiten an wie beispielsweise einen eingebauten Licht- sowie Lagesensor. Außerdem kann man noch die Schriftgröße in 3 verschiedenen größen einstellen und die Dauer der Beleuchtungsdauer auswählen um Strom zu sparen. Leider hat das Touchscreen Display des N97 Mini einen für mich ziemlich gravierenden, negativen Aspekt. Die Berührungsempfindlichkeit ist einfach nur extrem schlecht, wenn man das Handy mit der Hand bedienen möchte. Die einzelnen Tastenfelder reagieren leider extrem langsam bzw. ungenau und man muss sich schon fast durch die Menüs "durchfummeln". Wer z.B. die Bedienung eines iPhones gewöhnt ist, wird hier sehr entäuscht werden. Ich empfehle deswegen einen Stylus zum bedienen des Touchscreen-Displays, dieser liegt jedoch leider nicht im Lieferumfang bei.

    Name:  n97test7.jpg
Hits: 545
Größe:  159,2 KB
    N97 Mini QWERTZ Tastatur

    Wie bereits weiter oben erwähnt bietet das N97 Mini eine vollwertige, ausziehbare QWERTZ Tastatur, die in Sachen Druckpunkt etc. sehr gut gelungen und Verarbeitet ist. "Slidet" man das Handy seitlich auf, um an die mechanische Tastatur zu gelangen, so versetzt sich das Gerät automatisch in den 16:9 Modus und zeigt alle Menüs etc. im Querformat an. Jedoch muss man sich damit anfreunden, das im Gegensatz zum größeren N97 rechts das seitliche Steuerkreuz entfernt wurde aus Platzgründen. Dies schränkt jedoch meiner Meinung nach die Bedienung nicht ein.

    4. MULTIMEDIAEIGENSCHAFTEN

    Natürlich bietet das Nokia Flagschiff N97 Mini wie bei den NSeries Modellen bereits üblich wieder sehr viel Media- "Schnick-Schnack". Kommen wir als erstes zum integrierten MP3 Player, diesen kann man auch ohne Kopfhörer verwenden und die Musik schallt durch die seitlichen Lautsprecher des N97 Minis. Den Player erreicht man durch das Hauptmenü unter Musik, jedoch muss man sich meiner Meinung nach etwas durch die Menüs durchklicken, bis man endlich einen Track anhören kann, dies hätte Nokia bestimmt besser lösen können bzw. Bedienfreundlicher. In der Musikbibliothek sind bereits "serienmäßig" 10 Songs eingespeichert, die nur darauf warten, angehört zu werden. Praktischerweise hat Nokia auch einen Musik Shop im MP3 Player integriert der (wie war es zu erwarten) zum Nokia Music Store weiterleitet, wo man sich beispielsweise aktuelle Charts kaufen und herunterladen kann, ähnlich wie bei iTunes. Im N97 Mini ist ebenfalls noch ein UKW Radio integriert. Die Soundwiedergabe kann sich sehen lassen, mit guten Kopfhörern kann diese aber noch deutlich gesteigert werden.

    Mit dem "Spielefreund" war Nokia leider anscheinend nicht so ganz einsichtig, denn es ist leider nur ein einziges Spiel vorinstalliert, dass sich DJ Mix Tour nennt. Was? Wie? Wo? Nokia hatte doch durch die N-Gage Plattform immer tolle Spiele am Handy vorinstalliert, wo ist diese Plattform nun auf meinem N97 Mini? Genau, denn N-Gage wurde 2010 eingestellt und im OVI Store von Nokia integriert, das heisst um sich andere Spiele auf sein Nokia Handy herunterzuladen, muss man sich erst in den OVI Store begeben (Internetverbindung wird benötigt) und dort kann man sich unter anderem Spiele Kaufen (!!!) oder auch vereinzelt gratis Games herunterladen.

    Die eingebaute Kamera des Nokia N97 Mini Navi-Edition bietet 5 Megapixel (2592 x 1944 Pixel) und einen Autofokus sowie ein LED-Blitzlicht für Fotoaufnahmen bei Nacht. Die Bilder sind von der Qualität ganz ok, jedoch nicht überragend, das Objektiv kommt wie gewohnt aus dem Hause Carl Zeiss und steht für Qualität, jedoch ist die Kamera meines erachtens nicht wesentlich besser als im alten N95, also auch hier kein sonderbarer Fortschritt seitens Nokia. Vorne befindet sich noch eine zweite Kamera, die für Videotelefonie oder Chat bzw. Selbstportraits genutzt werden kann. Eine Kameraabdeckung sucht man leider vergeblich, diese ist nämlich nicht enthalten.


    Name:  n97test6.jpg
Hits: 565
Größe:  171,5 KB
    N97 Mini Kamera ohne Kameraabdeckung

    Name:  n97test5.jpg
Hits: 535
Größe:  153,0 KB
    Vordere Kamera für Videotelefonie, Chat oder Selbstportraits

    5. BETRIEBSSYSTEM, NAVIGATION UND SPEICHER

    Im Nokia N97 Mini kommt eine Weiterentwicklung von Symbian 60 zum Einsatz, nämlich Symbian 5th Edition, weiterentwicklung deswegen, da Nokias Symbian 60 natürlich nicht auf Touchscreengeräten funktioniert. Neu bei Symbian 5th ist, dass man sich auf seinen Handy-Homescreen verschiedene Gadgets anlegen kann wie beispielsweise Facebook, eMail Postfach, Schnellstartleiste für SMS, Kontakte, OVI Store usw. Wecker und Uhrzeit und WLAN Assistent. Den Homescreen kann man sich jedoch beliebig individualisieren und die Gadgets nach Wunsch von den Positionen verschieben. Das Betriebssystem bzw. das Hauptmenü des N97 Mini ist auf den ersten Blick übersichtlich strukturiert, doch beim auswählen eines Unterordners im Menü wie beispielsweise "Programme" verliert man doch sehr gerne schonmal den Überblick. Manche Menü-Unterordner scheinen hier einfach nur lieblos mit diversen Einstellmöglichkeiten bzw. sinnfreien Programmen "vollgestopft" worden zu sein. Es ist leider auch so, dass Symbian von Nokia immer nur über die Jahre weiterentwickelt wurde und deshalb auch schon ziemlich "angestaubt" erscheint, wirklich neue Innovationen sucht man leider vergeblich. Nokia muss auf diesen Sektor unbedingt etwas neues bringen, ob das mit dem neuen Symbian 4 gelingen wird, bleibt erst abzuwarten.


    Name:  n97test8.jpg
Hits: 503
Größe:  185,8 KB
    Nokias Symbian 5th Homescreen

    Im Nokia N97 Navi-Edition ist natürlich GPS verbaut und für Navigationszwecke OVI Karten vorinstalliert. Nokia N97 Navi-Edition Besitzer können diese ein Leben lang kostenlos zur Fußgänger oder Auto-Navigation nutzen. Die Navigation funktioniert an sich sehr gut und zielgenau, jedoch braucht der GPS Empfänger im N97 sehr lange, um meine eigentliche Position festzustellen, dies gelingt meistens erst nach 5-10 Minuten je nach Ort und Empfang. Das OVI Karten Menü ist übersichtlich aufgebaut ähnlich einem TomTom Navigerät. Man hat auch die Möglichkeit nach Hotels und Events etc. im jeweiligen Standort zu suchen.

    Name:  n97test9.jpg
Hits: 494
Größe:  178,9 KB
    Nokia N97 Navi-Edition Hauptmenü

    Der interne Speicher des N97 Mini beträgt 8GB, das muss auch dem Anwender insgesamt ausreichen, denn man kann das Gerät nicht wie meistens üblich mit SD Karten aufrüsten.

    6. BROWSING/E-MAIL EIGENSCHAFTEN

    Das FN97 Mini verfügt über WLAN mit dem "Datenturbo" HSDPA mit 3,6 MBit/s, andere Geräte können dies jedoch besser und besitzen bereits 7,2 MBit/s was zu einem noch schnelleren Datenauf- bzw. Abbau führt. Die Browsing Eigenschaften des N97 Mini sind soweit sehr ordentlich, klappt man die seitliche Tastatur aus, lässt sich das N97 wie ein kleiner Handheld PC steuern, jedoch ist bei der Mini-Version natürlich das Display etwas kleiner als beim normalen N97, was auf Dauer etwas die Browsing-Freundlichkeit drückt. Jedoch hält sich dies in Grenzen, das es auch noch eine Zoom Einstellmöglichkeit im N97 Browser gibt. Beim Browsen muss ich jedoch wieder das Touchscreen Display des N97 kritisieren, dass wie bereits weiter oben beschrieben eine katastrophale Berührungsempfindlichkeit aufweist. Homepage Links etc. muss man oftmals bis zu 5 mal antippen, bis das N97 erkennt, dass es eine neue Seite aufbauen soll.

    Auch kann man natürlich im N97 Mini seine eMails abrufen. Dies geschieht entweder über POP3, IMAP4 oder SMTP Konten, die man so synchronisieren kann. Nokia bietet außerdem ein integriertes Push-eMail System an, dass sich Nokia Exchange nennt. Man kann also beispielsweise seine eMails aus seinem Google Mail oder Web.de Postfach etc. auf sein N97 pushen lassen. Wielange der Dienst noch kostenlos bleiben soll, bleibt abzuwarten.


    7. GESPRÄCHSQUALITÄT, AKKULEISTUNG UND SAR-WERT

    Die Gesprächsqualität des N97 Mini ist sehr ordentlich. Den Gegenüber hört man klar und verständlich ohne jegliche Rauschgeräusche. Die Empfangsleistung kann ebenfalls klar überzeugen und ist vergleichbar mit den starken Nokia E-Series Geräten, die auf Business ausgelegt sind und einen absoluten TOP Empfangswert aufweisen können.

    Der Li-Ionen Akku ist mit 1200 mAh etwas klein bemessen, Nokia hätte hier durchaus den starken 1500 mAh Akku einsetzen können, wie auch bei vielen E-Series Modellen wie beispielsweise dem Nokia E72, jedoch reicht die Akkuausdauer völlig aus. Die maximale Bereitschaftszeit gibt Nokia mit dem N97 mit 310 Stunden an, die maximale Sprechzeit soll 240 Minuten andauern, bis der Akku leer ist. Bei mittlerer Nutzung muss man das Handy erst nach etwa 3-5 Tagen Neu aufladen.

    Der SAR Wert (Strahlungswert) ist mit 0,66 W/Kg sehr ordentlich bemessen für ein Smartphone dieser Ausstattungsklasse.


    FAZIT:

    Gleich vorweg - ich hätte mir persönlich wesentlich mehr vom N97 Mini erwartet, nachdem ich auch ein Besitzer des Vorgängers N95 sowie N96 war. Es gibt wirklich zu den Vörgängern keine wesentlichen Verbesserungen, nein, im Gegenteil, es wurde sogar seitens Nokia geschafft, viel gutes aus den Vorgängern schlechter zu machen... Das Betriebssystem Symbian 5th kann leider absolut nicht überzeugen und ist nur eine leichte Weiterentwicklung auf Touchscreenbasis der bereits bekannten, älteren Symbian Versionen. Zudem kann einem die Touchscreensteuerung echt Sorgen bereiten, da die Berührempfindlichkeit absolut nicht gegeben ist. Dies bereitet ehrlich gesagt auf Dauer nur Kummer, Frust und Sorgen. Als reine eMail Maschine und SMS Werkzeug ist das N97 durch die hervorragende QWERTZ Tastatur noch zu gebrauchen, jedoch lohnt sich meiner Meinung nach ein Umstieg vom N95 bzw. N96 auf das N97 absolut nicht. Aus dieser Reihe war das Nokia N95 8GB das Maß aller Dinge.



    Positiv :

    (+) Gelungenes und ansprechendes Design
    (+) Gute Verabreitung

    (+) Hochwertige QWERTZ Tatstatur
    (+) Sehr gute Gesprächsqualität und Empfangseigenschaften


    Negativ :

    (-) schwaches und veraltetes Betriebssystem Symbian 5th
    (-) Miese Bedienung und Berührungsempfindlichkeit des Touchscreendisplays

    (-) Keine SD Karten zum aufrüsten möglich
    (-) Keine Kameraabdeckung


    Bewertung:

    7.5 von 10 Punkten (75%)


    Nokia N97 Mini - Vergleich und Erfahrungsberichte bei Ciao.


  2. #2
    All4Phones
    Hallo,

    anbei noch ein kleines Testbericht Video des Nokia N97 Mini Navi Edition, das ich gemacht habe. Viel Spass beim anschauen.



    Gruß,
    All4Phones

Ähnliche Handy Themen zu Testbericht: Nokia N97 Mini Navi Edition


  1. Testbericht: Nokia BH-104 Bluetooth Headset: Testbericht: Nokia BH-104 Bluetooth Headset Heute testen wir das Handy Bluetooth Headset BH-104 von Nokia, wir hoffen einigen wird dieser...



  2. Testbericht: Nokia N79: Nokia N79 Testbericht Heute wird das Nokia N79 einem Test von uns unterzogen. Wir hoffen, einigen wird dieser Handy Testbericht weiterhelfen. ...



  3. Testbericht: LG GD880 mini: LG GD880 mini Testbericht Nachdem ich mich eine Zeit lang mit dem LG GD880 mini befassen durfte, wird es nun Zeit für einen dementsprechenden...



  4. Nokia E71 Testbericht: NOKIA E71 Testbericht Ich habe mein Nokia E71 bereits seit gut 2 Monaten, daher wird es Zeit, einen kleinen Testbericht zu verfassen. Da ich...



  5. Nokia 8800 Sirocco Edition Testbericht - Luxus Slider: Testbericht: Nokia 8800 Sirocco Edition Der Lieferumfang des Nokia 8800 SE fällt umfangreich und vor allem Sehr Edel aus, kein Wunder...


Stichworte