Testbericht: Nokia N79


  1. #1
    All4Phones

    Testbericht: Nokia N79

    Nokia N79 Testbericht

    Heute wird das Nokia N79 einem Test von uns unterzogen. Wir hoffen, einigen wird dieser Handy Testbericht weiterhelfen.

    Das N79 ist jetzt bereits schon fast 2 Jahre auf dem Markt, jedoch gehört es noch lange nicht zu den alten Eisen. Das Kürzel "N" (Nseries) steht bei Nokia für Multimedia und man findet im N79 auch reichlich von diesen Eigenschaften. Ein klares Design, auswechselbare Oberschalen, 5 MP Kamera, HSDPA und Symbian S60 3rd Edition Betriebssystem...kann das N79 als reinrassiges Multimedia-Handy überzeugen?

    Erstmal vorweg, dieses Handy wurde von mir etwas über einen Monat als sog. "Übergangshandy" benutzt und hatte einen Neupreis von nur 138.-Euro, dies ist im Gegensatz zum Markteinführungspreis von 420.- Euro und vorallem mit dieser Ausstattung nicht schlecht.

    >>> Nokia N79 günstig bei Amazon.de <<<

    1. LIEFERUMFANG:

    Der Lieferumfang des Nokia N79 ist durchaus gelungen, wie von den meisten Nseries Geräten, hat man auch hier beim N79 jedoch einen sehr hohen Erwartungsfaktor. Beim öffnen der Schachtel wird man sofort von 2 alternativen Coverschalen, die man austauschen kann angelacht, in der Mitte dieser beiden Schalen befindet sich das Nokia N79 in meinem Fall in "Canvas White". Was ist noch alles dabei? N79 Software auf DVD, ein weißes Nokia Headset bzw. Kopfhörer mit integrierter Fernbedienung, ein USB Datenkabel, diverse Anleitungen und eine satte 4GB SD Speicherkarte werden erstmal den oben beschriebenen "Erwartungsfaktor" gerecht.

    Name:  n791.JPG
Hits: 271
Größe:  168,5 KB
    Nokia N79 Lieferumfang

    2. DESIGN UND VERARBEITUNG

    Man erkennt, dass Nokia mit dem N79 Designtechnisch wieder etwas mehr Risiko in Kauf nimmt und dementsprechend neues versucht. Das Design ist ohne jeden Zweifel sehr gelungen und sehr ansehlich, auch durch die 2 mitgelieferten Oberschalen, die man ohne Probleme auswechseln kann kommt selten langeweile auf. Auch sind für das Nokia N79 sehr viele Trendfarben erhältlich, hier z.B. in "Canvas White". Außen ist das Nseries-Smartphone mit einem Plastik-Chromrahmen umzogen, schick! Kommen wir nun zur Verarbeitung und damit auch schon zum ersten schweren Kritikpunkt meiner Meinung. Die Verarbeitung ist einfach nur Grottenschlecht und billig gelöst, man erkennt hier, das Nokia Produktionskosten einsparen wollte. Wohin das Auge reicht, Plastik. Hält man das Handy in der Hand, erhält man kein sonderlich wertiges Feedback. Spaltmaße etc. sind jedoch nicht zu erkennen, jedoch "knarzt" das Handy immer extrem beim SMS Tippen, dies ist natürlich von den billigen Materialien zurückzuführen.

    Maße und Gewicht: Mit 110 x 49 x 15 mm fällt das Nokia N79 normal aus als typisches Barrenhandy-Format. Mit nur 97 Gramm ist das N79 sehr leicht geraten.

    Name:  n792.JPG
Hits: 189
Größe:  165,7 KB
    Nokia N79 + Oberschalen

    3. DISPLAY UND TASTATUR

    Das Nokia N79 bietet ein 2,4 Zoll großes LCD-TFT Display (240x320 Pixel) mit 16,8 Millionen Farben. Bilder und Filme gibt das N79 also mit einer wahren Farbenpracht und Schärfe wieder. Außerdem bietet das N79 noch einen eingebauten Lagesensor, man dreht das Handy und kann dann z.B. im Querformat Videos anschauen oder sonstiges. Zur Display-Helligkeitsregulierung bzw. um Strom zu sparen wurde auch ein Lichtsensor verbaut.

    Name:  n793.JPG
Hits: 201
Größe:  179,8 KB
    Nokia N79

    Die Tastatur ist meiner Meinung nach nicht gelungen. Dies hat auch den Grund, dass z.B. bei den Zahlen 1,2 und 3 eine komplette Tastaturreihe verwendet wurde, man hat also beim Tippen ehrlich gesagt kein sonderlich gutes Gefühl. Außerdem ist die obere Zahlenreihe zu weit an den Navkeys integriert, die unterhalb dem Display sitzen. Nun sind wir auch schon bei einem weiterem Problem angelangt, die besagten Navkeys für das Annehmen oder Auflegen eines Anrufes, sowie die oberen beiden Menü-Navkeys sind einfach zu klein ausgefallen. Diese 4 Tasten erinnern sehr stark an das damalige Sony Ericsson W880i (Reiskörnertasten). Die Druckpunkte aller Tasten sind jedoch völlig in Ordnung.

    4. MULTIMEDIAEIGENSCHAFTEN

    Ein Nseries Modell von Nokia ist natürlich mit diversen Multimediaeigenschaften "bestückt". Das N79 bietet einen guten MP3 Player und tollen Sound, jedoch würden wir empfehlen, die Serien-Kopfhörer gegen qualitativ hochwertigere auszutauschen, jedoch ist das Serienpaket im Durchschnitt immer noch besser als so manches andere MP3 Handy. Ein 3,5mm Klinkenstecker für andere Kopfhörer befindet sich oberhalb dem Chassis neben dem Ein/Aus Schalter. Im N79 kann man auch Musik ohne Kopfhörer durch die integrierten Lautsprecher hören, auch hier ist die Soundqualität sehr gut. Außerdem ist noch ein UKW Radio integriert. Im integrierten Nokia Music Store kann man sich kostenpflichtig die aktuellsten Alben downloaden. Das aktuelle Album von Christina Aguilera (Bionic) kostet beispielsweise 10.- Euro und beinhaltet 23 Titel.

    Nochfolgend bietet das Nokia N79 folgende Audioformate: MP3, AMR, WMA, MIDI, AAC, AAC+ und eAAC+. Videos kann man mit den Formaten 3GP, H.263, H.264 und MPG4 genießen.

    Um den "Spieletrieb" etwas zu sättigen, hat Nokia im N79 ihre beliebte N-Gage Plattform integriert. N-Gage ist eine große Spieleplattform, in der man sich z.B. viele Testversionen zu neuen Handy Spielen herunterladen kann. Gefällt einem das Spiel, kann man es anschließend kaufen. Jedoch wird für N-Gage eine Internetverbindung benötigt.

    Die eingebaute Kamera des N79 bietet 5 Megapixel (2592 x 1944 Pixel) und einen Autofokus mit LED-Blitzlicht. Mit der Kamera lassen sich gute Bilder machen und ist in etwa mit der des Nokia N95 vergleichbar. Was ich an der Kamera auch noch gut finde, ist die Verschlusskappe, um dem Staub auf der Linse vorzubeugen.

    Um euch besser von der Qualität der Kamera des Nokia N79 zu überzeugen, habe ich ein paar Bilder gemacht, diese könnt ihr euch unter folgenden Link ansehen:

    Nokia N79 Kamera Bilder

    Name:  n794.JPG
Hits: 188
Größe:  176,8 KB
    Nokia N79 Rückansicht mit Kamera

    5. BETRIEBSSYSTEM, NAVIGATION UND SPEICHER

    Im Nokia N79 kommt das mittlerweile etwas "angestaubte" Symbian 60 3rd Edition zum Einsatz, das mit den Jahren immer nur weiterentwickelt wurde, jedoch ist alles sehr Übersichtlich gestaltet und nach einer Stunde Eingewöhnungszeit findet man sich sehr schnell zurecht. Symbian 60 bietet auch viele Office Funktionen wie beispielsweise ein komplettes QuickOffice, einen PDF Reader und ein Entpackungsprogramm, zudem ist auch noch eine nützliche Aufnahmefunktion verbaut. Die Software arbeitet auch im N79 sehr schnell und alle Ordner bzw. Programme lassen sich kurz nach dem starten ausführen.

    Name:  n795.JPG
Hits: 259
Größe:  140,1 KB
    Nokia Symbian 60 3rd Edition

    Im N79 ist natürlich auch GPS verbaut und Nokia Maps, mit dem man mühelos sein Ziel erreichen kann. Die Standortbestätigung hat jedoch in meinem Fall um die 5 Minuten benötigt.

    Der interne Speicher des Nokia N79 bietet leider nur 50 MB, jedoch kann man das Handy noch mit MicroSD Karten mit bis zu 8 GB aufrüsten. Auch liegt im Lieferumfang eine 4 GB SD Karte bei, ein toller Zusatz also von Nokia.

    6. BROWSING/E-MAIL EIGENSCHAFTEN

    Das N79 verfügt natürlich auch über WLAN mit 54 MBit/s. Das Browsen gestaltet sich jedoch auf dem kleinen Display als äußerst schwierig, es werden immer nur kleine Bruchstücke der Internetseite angezeigt, was bei diesem Display einfach normal ist. Scrollt man im Browser des Nokia N79 herab, so sieht man rechts eine eingeblendete Ansicht der kompletten Seite mit einem Zoom, dieses Feature erweißt sich als äußerst nützlich. Das Handy verfügt ebenfalls über HSDPA von 3,6 Megabit pro Sekunde, was für Downloads bzw. Uploads hervorragend ist und dies dementsprechend schnell vonstatten geht.

    Das Abrufen von eMails ist auf dem N79 ein Kinderspiel. Als erstes muss man sich ein eMail-Konto einrichten, dies ist möglich via POP3/IMAP4 Abruf, das heisst es können auch eMails von euren Web.de oder GMX Konten etc. auf dem N79 empfangen werden. Nokias Push eMail Lösung "Mail for Exchange" ist leider noch nicht auf dem N79 installiert, man kann Sie jedoch im Internet herunterladen. Der Dienst ist völlig kostenlos.

    Name:  n796.JPG
Hits: 220
Größe:  133,8 KB
    Nokia N79 Seitenansicht

    7. GESPRÄCHSQUALITÄT, AKKULEISTUNG UND SAR-WERT

    Die Gesprächsqualität des N79 ist sehr ordentlich. Den Gegenüber hört man klar und verständlich ohne Rauschgeräusche. Die Empfangsleistung ist ebenfalls sehr gut.

    Der Li-Ionen Akku (Nokia BL-6F) ist mit 1200 mAh ausreichend groß. Die maximale Bereitschaftszeit gibt Nokia mit 372 Stunden an, die maximale Sprechzeit soll 330 Stunden andauern, bis der Akku leer ist. Bei mittlerer Nutzung hält das Nokia N79 sehr lange durch, es ist ausreichend, wenn man das Gerät jede 3-5 Tage auflädt.

    Der SAR Wert (Strahlungswert) ist mit 1,40 W/Kg sehr hoch bemessen.


    FAZIT:

    Das Nokia N79 kann letztendlich als Multimedia "Vollblut" Gerät überzeugen, zudem ist das Preis Leistungsverhältnis mit 140 Euro sehr gut. (Wenn man mal den Markteinführungspreis außer Acht lässt). Wer neben seinem Lifestyle Handy noch ein Zweitgerät sucht, der fast alles "von allem ein wenig" kann, der ist mit dem N79 sehr gut bedient. Wer sehr hohe Ansprüche an die Verarbeitungsqualität machen sollte, dem sei vom N79 abgeraten.



    Positiv :

    (+) 3,5 mm Klinkenstecker
    (+) Attraktives Design
    (+) Gute Kameraeigenschaften
    (+) 2 Coverschalen im Lieferumfang inklusive
    (+) 4GB Speicherkarte im Lieferumfang enthalten
    (+) Sehr gute Akkueigenschaften
    (+) Guter momentaner Marktpreis für diese Ausstattung

    Negativ :

    (-) Miese Verarbeitung
    (-) Bedienbarkeit von 4 Navkey Tasten


    Bewertung:

    7 von 10 Punkten (70%)


    NOKIA N79 - Vergleich und Erfahrungsberichte bei Ciao.

  2. #2
    bug
    Koennte mir vorstellen, dass das mein naechstes Handy sein koennte, Knarzen und Schwaechen in der Tastatur hin oder her. Frage mich nun aber, wo man es fuer einen Neupreis von 138 Euro beziehen kann? Ich habe noch keinen Preis unter 230 gesehen und waere fuer einen Hinweis sehr dankbar.

  3. #3
    All4Phones
    Zitat Zitat von bug Beitrag anzeigen
    Koennte mir vorstellen, dass das mein naechstes Handy sein koennte, Knarzen und Schwaechen in der Tastatur hin oder her. Frage mich nun aber, wo man es fuer einen Neupreis von 138 Euro beziehen kann? Ich habe noch keinen Preis unter 230 gesehen und waere fuer einen Hinweis sehr dankbar.
    Hallo,

    du darfst auch nicht bei den Sofortkauf-Angeboten nachschauen, sondern auf die Auktionen, vorallem die, die später auslaufen. Klar, man muss natürlich auch Glück haben aber habe mir ein Nokia N79 für 138 Euro ersteigert, das noch Neu war, sogar mit einer 16 GB Karte und einem Joystick.

    Vielleicht klappt es ja mit diesem Nokia N79:

    Nokia N79

    Viel Glück.

    Gruß.

  4. #4
    All4Phones
    Hallo,

    für alle, die sich für das Nokia N79 interessieren, habe ich noch ein kleines Review und Testvideo gemacht. Viel Spass beim anschauen.


Ähnliche Handy Themen zu Testbericht: Nokia N79


  1. Testbericht: HTC HD2: Testbericht HTC HD2 38106 Hier ist der Testbericht des HTC HD2! Als erstes mal die gewohnten Daten des HTC HD2: Herstellern: HTC



  2. Nokia E71 Testbericht: NOKIA E71 Testbericht Ich habe mein Nokia E71 bereits seit gut 2 Monaten, daher wird es Zeit, einen kleinen Testbericht zu verfassen. Da ich...



  3. Nokia E65 Testbericht / Handy - Der "Vieltelefonierer": Testbericht : Nokia E65 Der Lieferumfang des Nokia E65 fällt eher sehr mager aus für ein E-Series Gerät für das man damals um die 479 €...



  4. Nokia 8800 Sirocco Edition Testbericht - Luxus Slider: Testbericht: Nokia 8800 Sirocco Edition Der Lieferumfang des Nokia 8800 SE fällt umfangreich und vor allem Sehr Edel aus, kein Wunder...



  5. Nokia 6300 Handy Testbericht - Zeitlose Eleganz: Hallo, heute möchte ich euch einmal einen Testbericht über mein aktuelles Handy, das Nokia 6300 liefern. Als ich das Handy zum ersten mal im...


Stichworte