14-jähriges Mädchen stirbt tragisch durch explodierenden Smartphone-Akku während des Aufladens!

Gestern erreignete sich in Kasachstan ein tragisches Unglück. Ein 14-jähriges Mädchen wollte vor dem einschlafen noch Musik hören, nichts ungewöhnliches denkt man sich und auch viele von uns praktizieren das sicherlich so, jedoch hing das Handy dabei noch am Netzteil. Das Mädchen war mittlerweile eingeschlafen und der Akku wurde laut Medienberichten durch das aufladen so überhitzt, dass er neben ihrem Kopf explodiert ist. Leider hat das Mädchen diese Explosion nicht überlebt. Die Eltern fanden ihre Tochter am Morgen tot auf. Die Polizei bestätigte zudem, dass das Mädchen den Kopfverletzungen unterlag. Das genaue Smartphone-Modell bzw. Marke ist bis dato leider ebenfalls noch nicht bekannt.

Da dies nicht der einzige Fall ist, bei dem während des Aufladens ein Handy-Akku explodiert, sollte das die Smartphone-Industrie endlich einmal wach rütteln! Viele Berichte zeigen ganz klar, dass vor allem die Produzenten bei Akku´s und diversen Batterien viel einsparen können und so ihre Margen (Gewinnspannen auf das jeweilige Produkt) besser erhöhen. Das sollte natürlich nicht der Fall sein, wenn dadurch bereits mehrere Todesfälle durch qualitativ schlechte Akkus hervorgerufen wurden. Da vor allem gerne Teenager vor dem schlafen gehen noch mit dem Smartphone spielen oder Musik hören, können wir nur an die Elternteile appellieren, dass sie noch einmal einen kurzen Blick in das Zimmer ihres Kindes werfen und das Smartphone bei Bedarf vom Netzteil abstecken oder aus dem Bett ihres Kindes in sichere Entfernung bringen. Natürlich können wir auch nur den Tipp geben, sich qualitative Netzteile oder Ersatz-Akkus für ihr Smartphone zu kaufen, am besten vom selben Hersteller ohne dabei auf das Geld zu achten.

Name:  smartphone-explodiert-beim-laden.jpg
Hits: 141
Größe:  114,0 KB