Htc hd2


  1. #1
    anonymus

    Htc hd2

    Mit dem HD2 geht Hersteller HTC gleich mehrfach neue Wege. Es ist das erste Smartphone mit Microsoft-Betriebssystem, das über ein kapazitives Display mit Multitouch-Unterstützung verfügt. Die technische Ausstattung ist umwerfend und markiert den Gipfel der aktuellen Handy-Technik.



    Design und Verarbeitung


    Wenn man das HTC HD2 in die Hand nimmt, dann kommt sofort der Gedanke, dass der Hersteller das Smartphone aus einem massiven Block herausgefräst hat. Das glatte Gehäuse wird kaum von Spalten oder Tasten durchbrochen, nichts wackelt oder knarzt, alles sitzt felsenfest an seinem Platz. Das kennt man vom iPhone nicht anders. Aber im Gegensatz zum Apple-Handy konzentriert HTC die Anschlüsse an der Fußseite des Gerätes. Hier findet man einen microUSB-Anschluss und daneben den 3,5-Millimeter-Ausgang für Kopfhörer.

    Auf der Rückseite steht ein kleines Fenster für die Kameralinse leicht heraus, direkt daneben findet man die Doppel-LED für das Blitzlicht. Das gesamte Gehäuse besteht aus hochwertigem und mattem Kunststoff, der sehr griffig in der Hand liegt und völlig unempfindlich für Fingerabdrücke ist. Die glänzende Rückseite des iPhone ist dagegen schnell mit hässlichen Fettschmierern übersäät. Beim HD2 besteht der Akkudeckel außerdem aus gebürstetem Aluminium, was dem Gerät zusätzliche Eleganz verleiht. Er wurde mittig auf der Rückseite platziert und ermöglicht den Anschluss einer Kfz-Halterung oder das Upgrade auf einen Power-Akku mit integriertem Standfuß ( siehe Bilderreihe). Der ist beim HD2 auch dringend nötig, die Standard-Batterie verspricht mit 1230 mAh nämlich keine besonders lange Laufzeit.


    Das HTC HD2 ist dünner als das Apple iPhone 3GS. Auf der Fußseite erkennt man die Anschlüsse für microUSB und Klinke

    Wenn man das iPhone und das HD2 aufeinander legt, erlebt man eine Überraschung. Das HTC-Smartphone ist trotz eines riesigen Touchscreen mit 4,3 Zoll Diagonale nur ein paar Millimeter höher und breiter als das Kulthandy von Apple (HD2: 120,5x67, iPhone 115,5x62,1). HTC hat den Platz einfach besser genutzt. Denn während das iPhone-Display dicke Ränder hat, reicht das HD2-Display fast bis an die Gehäusekanten.



    HD2 und iPhone 3GS übereinander gelegt: Trotz riesigem Touchscreen ist das HTC-Gerät kaum größer

    Das HD2 sieht auch so riesig aus, weil es mit 11 Millimeter ultradünn ist. Es ist mehr als einen Millimeter dünner als das iPhone. Die Kanten sind zwar noch so stark angeschliffen, dass das Smartphone sehr griffig in der Hand liegt, aber es wirkt viel eckiger als das Apple-Handy mit seiner stark abgerundeten Rückseite. Das neue Highend-Handy von HTC ähnelt mit seinem Formfaktor dem Knäckebrot-Handy Toshiba TG01 – nur hat es viel mehr drauf, als das erste Smartphone mit Gigahertz-Prozessor.

    Im Anhang findet Ihr noch eine gesamte Bilderreihe des HTC HD2!

    (Quelle
    : areamobile)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken                                    

  2. #2
    anonymus

    HTC HD2 wird vermutllich ab 19. Oktober bei O2 verfügbar sein!

    Laut Gerüchten zufolge soll das neue HTC HD2 schon ab 19. Oktober bei O2 Großbritannien verfügbar sein. Allerdings gibt es noch keine offizielle Bestätigung diesen Termines...
    HTC dagegen spricht noch immer von Ende Oktober als Verkaufsstart.

    Sollte der 19. Oktober als Verkaufstermin aber zutreffen, kann man davon ausgehen, dass er nicht nur für o2 Großbritannien gilt. Denn das HD2 wird in Deutschland von allen großen Netzbetreibern angeboten, es gibt keine Exklusivität. Wenn es am 19. Oktober tatsächlich auf der Insel erscheint, dann mit hoher Wahrscheinlichkeit zeitgleich in Deutschland bei allen Telekom-Anbietern.

    Lg anonymus

  3. #3
    anonymus

    HTC HD2 - offizielles Video

    Hallo zusammen!

    Im Anschluss findet Ihr das erste offizielle Video des HTC HD2! - (vorher gab es nur "Betastadium-Videos")

    Youtube - HTC HD2

    Lg anonymus

  4. #4
    anonymus

    HTC Touch2 und HTC HD2 ab sofort bei T-Mobile

    Kompakte Windows-Phones mit HSPA, W-Lan und GPS

    Die neuen Windows-Phones HTC HD2 und Touch2 sind ab sofort bei T-Mobile erhältlich. Das HTC Touch2 kostet inklusive Mobilfunkvertrag mit einer Laufzeit von 24 Monaten ab 4,95 Euro. Das HTC HD2 ist mit T-Mobile-Vertrag ab 139,95 Euro erhältlich. Beide Smartphones sind mit Microsofts Betriebssystem Windows Mobile 6.5 Professional ausgestattet.

    Für schnelle Zugriffe auf das Internet verfügen das HTC Touch2 und das HTC HD2 über modernste Mobilfunktechnik. HSDPA beschleunigt den Downstream auf bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde (Mbit/s), mobil hochladen lassen sich Dateien dank HSUPA mit bis zu zwei Mbit/s. Neben HSPA unterstützen die Geräte auch UMTS, EDGE und W-Lan.

    Kompaktes Windows-Phone

    Das HTC Touch2 ist mit den Abmessungen 104 x 55 x 13 Millimeter und einem Gewicht von 110 Gramm ein kompaktes Windows-Phone. Zur Ausstattung zählen ein 65.000 Farben-Display mit 320 x 240 Pixel, eine 3,2-Megapixel-Kamera für Fotos und Videos, ein Radio und eine 3,5- Millimeter-Headset-Buchse. Mit an Bord sind außerdem zahlreiche Organizerfunktionen und Mobile Office-Anwendungen zum Lesen und Bearbeiten von Dateien.

    Kapazitiver Multi-Touchscreen

    Besonderheiten des HTC HD2 sind das elf Zentimeter große Display mit 480 x 800 Pixel, der kapazitive Multi-Touchscreen, der sich mit mehreren Fingern gleichzeitig bedienen lässt, und der 1-GHz-Prozessor. Außerdem ist das Gerät mit Bluetooth 2.1 ausgestattet.

  5. #5
    anonymus

    HTC Dragon: HD2 mit Android kommt im Frühjahr 2010

    Es gibt neue Gerüchte über ein Android-Smartphone von HTC, das ähnlich umfassend ausgestattet ist, wie das Windows-Mobile-Gerät HD2. Es wird unter der Bezeichnung Dragon entwickelt und die neue Spitze bei Android-Geräten von HTC markieren. Es sollte bald herauskommen. Nach Angaben von Techcrunch testen die Mitarbeiter von Google bereits seit einigen Wochen die ersten Prototypen.

    Wie das HD2 ist das Android-Gegenstück mit einem 1-Gigahertz schnellen Snapdragon-Prozessor und einem riesigen 4,3-Zoll-Touchscreen ausgestattet, der eine Auflösung von 800x480 Pixel hat. Wie schon das HTC Hero soll das Display des Dragon kapazitiv sein. Dazu sind Quadband-GSM und UMTS integriert sowie WLAN, GPS, Radio und eine 3,5-Millimeter-Buchse für Kopfhörer. Als Betriebssystem soll Android in Version 2.0 zum Einsatz kommen.

    Auf der Rückseite des HD2-Androiden ist eine Kamera mit LED-Blitz zu erkennen. Sie soll eine Auflösung von 5 Megapixel haben. Außerdem ist in die Rückseite der Schriftzug des Suchmaschinenbetreibers eingepresst. Das ist ein schlechtes Zeichen, denn wo Google draufsteht, darf nur das Original-Betriebssystem drin sein. Die mit dem HTC Hero vorgestellte Benutzeroberfläche Sense wird somit nicht auf dem Smartphone laufen, denn der Handyhersteller hat sie komplett selbst entwickelt.

    Hier noch ein paar Bilder:


    http://theunlockr.com/wp-content/upl...m-768x1024.jpg

    http://theunlockr.com/wp-content/upl...m-768x1024.jpg

    http://theunlockr.com/wp-content/upl...m-768x1024.jpg

  6. #6
    anonymus

    Kapazitiver Stylus für das HD2

    Vor einem viertel Jahr gab es Gerüchte, nach denen HTC das Patent für einen Stylus für kapazitive Displays angemeldet hat. Offenbar will der Hersteller jetzt ein derartiges Gerät auf den Markt bringen. Es könnte demnächst sogar zusammen mit Smartphone-König HTC HD2 verkauft werden. Ein Online-Händler bietet den Stylus einzeln schon jetzt zum Vorbestellen an und verlangt dafür umgerechnet knapp 20 Euro.

    Dafür bekommt man einen Stift mit magnetischem Kopf, damit man auf einem kapazitiven Display schreiben kann. Allerdings enthält das Angebot den Zusatz, dass bislang der endgültige Preis, Spezifikationen und Verfügbarkeit unbekannt sind. Auch ein Bild gibt es bislang nicht.