📱 Vivo Nex mit randlosen Display offiziell präsentiert (Preis, Release und technische Daten)

Seit dem erscheinen des aktuellen Apple iPhone X ist bei vielen Smartphone-Usern die sogenannte Notch ein Thema beim Kauf ihres nächsten Handy´s. Im oberen Teil (mittig) befinden sich in einer Art schwarzer Balken diverse Sensoren versteckt, allerdings ist das optisch sicherlich kein Augenschmaus für manche. Anders hingegen löst dieses Problem der chinesische Hersteller Vivo, der mit dem neuen Modell "Nex" ein fast randloses Display präsentiert, welches ohne Notch auskommt. In diesem kleinen Bericht werfen wir einen Blick auf den Preis, Release sowie alle technischen Specs, die genannt wurden.

Das Gerät wird es in 2 verschiedenen Versionen geben. Einmal die "normale" Version mit etwas schwächeren Prozessor sowie Arbeitsspeicher für umgerechnet knapp 500.- Euro sowie ein Nex Ultimate Modell für 570.- Euro. Der Release beider Versionen wird am 23. Juni 2018 zunächst in China eingeläutet. Wann das schicke Smartphone zu uns nach Europa bzw. Deutschland kommen wird, ist bis dato noch nicht bekannt.

Name:  vivo-nex-smartphone.jpg
Hits: 64
Größe:  104,8 KB
Bild: Neues Vivo Nex mit 91% Display

Vivo Nex: Bessere iPhone X Alternative aus China

Die technischen Daten des neuen Vivo Nex können sich durchaus sehen lassen, doch es muss gesagt werden, dass es sich hier wirklich um ein sehr großes Smartphone handelt, wer also eher auf "Minis" steht, sollte sich lieber Alternativen suchen. Dennoch macht der Hersteller vieles richtig und hat sich diverse Tricks einfallen lassen, damit die Notch und sogar die Frontkamera nicht sichtbar ist.

Das OLED-Display des Vivo Nex ist massiv, mit satten 6,59 Zoll und einer Auflösung von 2316 x 1080 Pixel fällt es sichtlich auf. Die normale Nex-Version greift auf einen Snapdragon 710 Prozessor zurück mit 6 GB RAM sowie einen internen Speicherplatz von 128 GB. Für nur 70.- Euro Aufpreis erhält man jedoch in der Nex Ultimate Edition einen dicken Snapdragon 845 Prozessor mit 8 GB RAM und wahlweise einen größeren 256 GB Speicher für massig Apps, Spiele, Musik oder Filme. Etwas besonderes hat sich der Hersteller bei der Frontkamera ausgedacht. Es handelt sich zwar hier nur um eine 8-Megapixelkamera, jedoch kann man diese via Knopfdruck ausfahren (siehe oberes Bild). Dieser Mechanismus soll allerdings nur bis zu 50.000 mal funktionieren, bis mit einem defekt zu rechnen sei. Bei der Hauptkamera handelt es sich um eine Dual 12-Megapixel Kamera. Was uns auch sehr gefallen hat ist der 4.000 mAh große Akku, den wird das Handy allerdings bei diesem großen Display benötigen. AQls Software ist werksseitig Android 8.1 Oreo installiert, leider jedoch mit der hauseigenen Funtouch OS 4 Oberfläche, welche als "billiger Abklatsch" von Apple iOS gesehen werden kann.