Nie wieder DELL! Erfahrungsbericht XPS M1530 und DELL Support


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 27
  1. #1
    All4Phones

    Nie wieder DELL! Erfahrungsbericht XPS M1530 und DELL Support

    Erfahrungsbericht/Test: DELL XPS M1530, M1330, Inspiron, Latitude, Precision, Studio 15, 17 - Kundendienst/Service/DELL Support

    Vor einer Woche habe ich mir meinen DELL XPS M1530 bestellt und möchte nun hier meine Erfahrung mit euch teilen. Dazuzusagen ist, dass ich bereits über 5 Jahre DELL Geschäftskunde bin und bisher sehr zufrieden war. Jedoch war dies mein letzter PC von DELL, mehr dazu unten.

    Als ich das Notebook bekam, installierte ich zuerst alle aktuellen Treiber. Sofort fällt einem ins Auge, dass das Notebook sehr gut Verarbeitet ist, Aluminium, sehr gute Haptik, gute Tastaturanschläge etc. Jedoch war dies schon das einzigste, das ich Loben konnte. Die Technik ist einfach miserabel (Hatte absolute Premium Ausstattung mit Intel CORE 2,5 GHZ und allen Schnick Schnack dazu), doch das Notebook ist derart langsam, so etwas habe ich leider noch nie gesehen. Außerdem gibt der Lüfter sehr komische Knartz Geräusche ab und das Gehäuse wird innerhalb nur 5 Minuten extrem Heiß (Die Lüftung war bei DELL immer schon ein Problem, auch bei meinen früheren Inspiron Notebooks). Hier wird einem klar, dass ganz klar an der Technik gespart wurde um im immer größeren Konkurrenzkampf gewachsen zu sein (Allerdings wahrscheinlich auch nur beim Verkaufspreis, es gibt jedoch woanders bereits wesentlich billigere Notebooks mit dieser Ausstattung). Ein weiterer Kritikpunkt ist das Display, man kann dieses Notebook quasi KAUM draußen verwenden, da das Display derart stark spiegelt. Leider ist das DVD Laufwerk sehr laut.

    Nun zum Kundendienst von DELL. Ich hatte das 1920x1200er Display montiert. Jedoch ist die Auflösung irrsinnig hoch, dass man kaum im Internet surfen kann, da manche Seite durch die hohe Auflösung sehr viele Grafikfehler anzeigen, außerdem ist die Schriftart so klein bzw. die einzelnen Webseiten, dass man dafür eine Lupe benötig (Kein Scherz, da hilft auch kein anpassen des Schriftgrades auf 120 DPI). Stellt man die Auflösung kleiner ist alles total verwaschen bzw. verschwommen. Ein echter Kritik bzw. Rückgabegrund. Doch das höchste: DELL weigert sich, das Notebook zurückzunehmen. Mir ist klar, dass ich als Gewerbetreibender kein Recht auf Rückgabe habe, jedoch ist das Display eindeutig Fehlerhaft und dürfte eigentlich nicht zum Verkauf angeboten werden. Das lustige daran ist, dass mir ein XPS Mitarbeiter aus der Technikabteilung sogar bestätigte, dass es keine weiteren Möglichkeiten oder Tools gäbe um ein korrektes Arbeiten zu gewähren. Auch sagte er, dass es langfristig nicht zu empfehlen sei. Und das vom XPS Service Center…. Nunja. DELL ist wohl nur an seinen Verkäufen interessiert, hat jedoch anscheinend KEIN Interesse sich um Kundenprobleme zu sorgen. Nichtmal ein Umtausch auf ein anderes Display war möglich und ich hätte sogar die Gebühren dafür getragen. Da kommt man sich als Kunde richtig verarscht vor. Mein Verkäufer hat sich nach der Beanstandung nichtmal mehr bei mir gemeldet bzw. war die Leitung tot. Als mich endlich ein Vorgesetzter bei DELL zurückrief, (ver)telefonierte ich satte 3 Std. Dieser wollte mir jedoch auch nicht weiterhelfen und sagte, dass Sie das Notebook nicht zurücknehmen würden. Als ich einem Verkäufer am Vortag sagte, dass ich ansonsten das Laptop bei eBay verkaufen müsste mit Wertverlust, fragte mich am nächsten Tag der DELL Vorgesetzte dreist, ob ich nun das Laptop bei eBay bereits verkauft hätte. Klar, wenn man keine Probleme mit seinem DELL PC hat oder hatte so wie ich die letzten 5 Jahre ist alles schön und Gut, aber wehe es gibt eine Reklamation etc. dann wird man in einen Teufelskreis getrieben. Schade DELL, so NICHT. Jedenfalls nicht bei mir. Ich werde mich nun um einen anderen Hersteller umsehen, z.b. SONY, HP oder Samsung. Wer kauft nämlich schon gerne die Katze im Sack (Nur Onlinebestellungen möglich bei DELL und dann keine Rückgabe möglich? Und das bei festgestellten Mängeln, die sogar der XPS Mitarbeiter bestätigte)

    Nun kann sich jeder selbst ein Bild über die Firma DELL machen, dieser Bericht spiegelt nur meine persönlichen Ansichten bzw. Erfahrungen, die ich bei meinem letzten Kauf bei dieser Firma gemacht habe.

    Diesen Bericht bei CIAO lesen:
    Dell XPS M1530 - Erfahrungsbericht - Nie wieder DELL - Bericht für XPS M1530

  2. #2
    All4Phones
    Ich habe mir heute extra das Stiftung Warentest Jahrbuch 2009 gekauft, da in diesem Geheft ein Notebookvergleich ist bzw. ein Vergleich der verschiedenen Hotlines der Hersteller. Und siehe da, mein Verdacht hat sich also bestätigt.

    Zitat:

    "Sonntags kann man auch Medion, Fujitsu Siemens, Samsung und die teure DELL Hotline um Rat fragen... "

    "Das anfänglich kundenfreundliche Verhalten mancher Berater schlägt schnell um, wenn sich ein erhöhter Arbeitsaufwand abzeichnet. Dann versuchen die Mitarbeiter, den Anrufer ohne eine konkrete Lösung des Problems abzuwimmeln. Kaum ernstzunehmende Empfehlungen wie "Schauen Sie doch mal bei Google nach" oder "Da kann ihnen leider keiner bei uns weiterhelfen" sind dann keine Seltenheit."

    Das XPS M1530 erreichte in diesem Test außerdem "nur" die Note 3,0.

    Gruß.

  3. #3
    All4Phones
    UPDATE: Habe das DELL Notebook nun längst wieder verkauft, da es massive Fehler aufgewiesen hat und die Firma DELL ihn NICHT zurückgenommen hat, obwohl ich das Recht dazu hatte.

    Bin mittlerweile auf ein SONY Vaio (SR Serie) umgestiegen und ich muss sagen, wieso ich überhaupt Stammkunde bei DELL geworden bin?! Die Vaio Notebooks sind wesentlich besser verarbeitet und haben zudem eine längere Lebensdauer. Mein altes DELL Inspiron 1520 ging bereits nach 3 Monaten kaputt und mein Inspiron 1720 weisste genau nach der Garantiezeit einen Displaydefekt auf und das bei normaler Benutzung. Displayumtausch laut DELL satte 400 Euro, wenn das keine Aufpreispolitik ist...

    PS: Außerdem habe ich zu diesem Test bzw. Erfahrungsbericht zu DELL mittlerweile viele eMails von anderen DELL Kunden erhalten, die sich genau so "vereppelt" vorkommen wie ich. Auch bei diesen eMails ist herauszulesen, dass der DELL Support einfach Rotzfrech gegenüber den Kunden ist, wenn es um Probleme geht, wo Sie nicht weiterwissen. Anscheinend sind Sie damit zu überfordert.

    Wer hat noch andere Erfahrungen mit DELL gemacht, die diesen hier entsprechen?

    Ich freue mich natürlich weiterhin auf zahlreiche eMails und Private Nachrichten. Auf Wunsch werde ich Sie sogar hier veröffentlichen, wenn ihr dem zustimmt.

    Gruß.

  4. #4
    biohazard25
    hallo All4Phones,

    ich selber nicht aber ein freund hat sich ein notebook von dell zugelegt jedoch weiß ich nicht welches.

    erst lief es ganz gut doch nach 5 monaten fingen die probleme an -.-

    er wollte seinen arbeitsspeicher erweitern jedoch gibt es für dell notebooks nur arbeitsspeicher von dell. er war in einem pc fachgeschäft und es wurden 6 verschidene arbeitsspeicher ausprobiert und keiner ging.
    am telefon sagte man ihm dann das nur dell zertivizierte arbeitsspeicher gehen würden und ohhh wunder die gibt es nur bei dell zum fast doppelten preiß.
    dann hat er in den sauren apfel gebissen und sich den teuren speicher geholt...

    2 monate später ging das mouseding kapputt.
    er wieder angerufen, ihm wurde gesagt ist ja garantie drauf soll er einschicken.
    nach geschlagenen 2 monaten und unzähligen anrufen war das notebook wieder da mit einer saftigen rechnung da es laut dell eigenverschulden war obwohl das mouseding wirklich (ich stand daneben sonst hätt ich es auch net geglaubt) von jetzt auf gleich net mehr ging.
    auf den nachfolgenden anruf das er keine kostenpflichtige reperatur gewünchst hat bekam er folgende antwort: da sie sich bemühen die wünsche der kunden zu erfüllen ist das wohl ohne rücksprache geschehen.
    wie glaub ich jeder von euch es machen würde hat er nicht gezahlt und bekam eine mahnung.
    mit dieser ist er zum anwalt gegangen und nach langem hin und her mußte er die rechnung dann doch nicht bezahlen.
    jedenfalls hat auch er das notebook schnellstens weiterverkauft.

    mein fazit es ist ja schön wenn man sich bei dell seinen pc so zusammenstellen kann wie man will, jedoch würd ich sehr von dell abraten.

    ich selber hab ein notebook von msi und kann nur sagen ich bin bestens damit zufrieden.


    gruß das bio

  5. #5
    All4Phones
    Zitat Zitat von biohazard25 Beitrag anzeigen
    hallo All4Phones,

    ich selber nicht aber ein freund hat sich ein notebook von dell zugelegt jedoch weiß ich nicht welches.

    erst lief es ganz gut doch nach 5 monaten fingen die probleme an -.-

    er wollte seinen arbeitsspeicher erweitern jedoch gibt es für dell notebooks nur arbeitsspeicher von dell. er war in einem pc fachgeschäft und es wurden 6 verschidene arbeitsspeicher ausprobiert und keiner ging.
    am telefon sagte man ihm dann das nur dell zertivizierte arbeitsspeicher gehen würden und ohhh wunder die gibt es nur bei dell zum fast doppelten preiß.
    dann hat er in den sauren apfel gebissen und sich den teuren speicher geholt...

    2 monate später ging das mouseding kapputt.
    er wieder angerufen, ihm wurde gesagt ist ja garantie drauf soll er einschicken.
    nach geschlagenen 2 monaten und unzähligen anrufen war das notebook wieder da mit einer saftigen rechnung da es laut dell eigenverschulden war obwohl das mouseding wirklich (ich stand daneben sonst hätt ich es auch net geglaubt) von jetzt auf gleich net mehr ging.
    auf den nachfolgenden anruf das er keine kostenpflichtige reperatur gewünchst hat bekam er folgende antwort: da sie sich bemühen die wünsche der kunden zu erfüllen ist das wohl ohne rücksprache geschehen.
    wie glaub ich jeder von euch es machen würde hat er nicht gezahlt und bekam eine mahnung.
    mit dieser ist er zum anwalt gegangen und nach langem hin und her mußte er die rechnung dann doch nicht bezahlen.
    jedenfalls hat auch er das notebook schnellstens weiterverkauft.

    mein fazit es ist ja schön wenn man sich bei dell seinen pc so zusammenstellen kann wie man will, jedoch würd ich sehr von dell abraten.

    ich selber hab ein notebook von msi und kann nur sagen ich bin bestens damit zufrieden.


    gruß das bio
    Hallo Biohazard,

    das in DELL Notebooks nur DELL Arbeitsspeicher funktionieren habe ich selbst noch nichteinmal gewusst und dies ist natürlich eine absolute Frechheit und Geldmacherei, denn es wäre bestimmt kein größeres Problem, alle RAMs kompatibel zu machen.

    Und das mit dem Mousepad des Notebooks ist ja die absolute Frechheit. Da wäre ich ebenfalls sofort ohne zögern zu meinem Anwalt gegangen, denn sowas geht ja überhaupt nichtmehr. DELL hat ja bevor man seinen PC zusammenstellen kann verschiedene Garantiepakete, die man wählen kann, mit diesen verdienen die anscheinend schon nicht schlecht. Für was hat man bitte heutzutage noch eine Garantie, wenn man danach mit Erschrecken feststellen muss, dass eine saftige Rechnung mit dabei liegt.

    Und überhaupt, was soll eine Wartezeit bzw. Reperaturzeit von über 2 Monaten?? Das geht ja überhaupt mal gar nicht...

    Hat er dann wenigstens ein Austauschgerät bekommen, das ihm Nicht in Rechnung gestellt wurde?

    Kannst du ihn bitte mal Fragen, um welches Modell es sich da gehandelt hat, da mich das sehr interessieren würde, ich möchte anderen DELL Kunden mal die Augen etwas öffnen, denn von Außen her präsentiert sich ja DELL sehr gekont, nur leider ist der Service Grottenschlecht und auch leider manche Produkte NICHT in so einem Stadium, dass Sie verkauft werden dürften... ?!

    Gruß.

    PS: Wollte mir ebenfalls ein MSI zulegen, hört man viel Gutes über diesen Hersteller.

  6. #6
    biohazard25
    Zitat Zitat von All4Phones Beitrag anzeigen

    Hat er dann wenigstens ein Austauschgerät bekommen, das ihm Nicht in Rechnung gestellt wurde?
    natürlich nicht das währe ja service

    werd ihn fragen wenn er wieder da ist. war auf jeden fall nen älteres modell.

    und zu msi kann ich nur sagen TOP, echt keine probleme
    doppelkern prozi und net wärmer als 45°C
    ist halt nen spiele notebook und da die ja echt leistung haben müßen muß ich echt sagen hat msi das super gelößt


    gruß bio

  7. #7
    SkyHanz
    Zitat Zitat von biohazard25 Beitrag anzeigen
    mein fazit es ist ja schön wenn man sich bei dell seinen pc so zusammenstellen kann wie man will

    gruß das bio
    ich weiß, es ist nicht das thema, aber wegen dem zusammenstellen:
    https://www.csl-computer.com/shop/
    dort habe ich jetzt einen pc bestellt.
    nach 4 oder 5 werktagen war er geliefert. wie ich finde verdammt günstig. Einzig mit dem Support habe ich keine erfahrung, da noch nichts kaputt gegangen ist.

  8. #8
    Gast
    mich betrifft das dell problem nicht. aber ich habe auch schon gehört, das man für dell pc´s und notebooks ausschließlich Dell teile kaufen muss!

    ich hatte bis april diesen jahres ein notebook von Fujitsu-Siemens und hatte mit diesem von anfang an probleme. ich musste es in 2 jahren 3x einschicken. allerdings kann ich mich über die service hotline bei fusi nicht beklagen. der service war recht schnell. das gerät wurde immer kostenlos abgeholt und schnellstmöglich repariert. die längste wartezeit betrug 2 wochen. was mich aber nicht sonderlich störte, da wir ja noch einen 2. pc im hause haben.

    nun bin ich (seit mai ´09) besitzer eines medion akoya und habe seit 3 wochen probleme mit dem gerät. jetzt habe ich mal den support angeschrieben und warte mal ab was und wie schnell es bei medion geht.

    gruß
    Calimero

  9. #9
    All4Phones
    Hallo,

    bitte berücksichtigen, dass es in diesem Thread ausschließlich um Erfahrungen mit der Firma DELL und dessen Produkten geht.

    Vielen Dank.

    Gruß.

  10. #10
    All4Phones
    Habe hier noch einen sehr interessanten Blogbeitrag im Internet über DELL gefunden. Dieser Beitrag sagt eigentlich alles über die "Professionalität" dieser Firma aus...

    Dell - wie dumm kann man sich noch anstellen? - Grausamkeiten - Website Boosting 2.0 - Weblog

    Gruß.

  11. #11
    morten1995
    Also ich hab an meinem Arbeitsplatz einen neuen Rechner der Firma Dell bekommen: den hier
    PC-Systeme > DELL > DELL Studio XPS 8100 Intel Core i7 870 bei notebooksbilliger.de bisher hatte ich keine Probleme, muss aber auch dazu sagen das ich den noch nicht so oft benutzt habe (ist auschliesslich für Videoberbeitung). Mal sehen ob noch was kommt oder ob alles hoffentlich ganz bleibt.

  12. #12
    Gast
    Ich benutze seit 8 Jahren DELL Notebooks. Mit dem Service gab es nie Probleme. Ich kaufe allerdings auch immer den vor Ort Service innerhalb von 5 Werktagen oder einem Werktag mit. Das hat bei den 2 Problemen die bisher auftraten ( Display und VGA- Ausgang) supper funktioniert.

  13. #13
    SmartMart
    Mein Gerät: XPS M1530 (ca. 3 Jahre alt)

    Hallo,
    Was mich angeht, so habe ich noch keine negativen Erfahrungen gemacht. Weil die standardmäßige WLAN-Karte (Treiber gibt's nur für XP und Vista) unter WIN7 nicht die Bandbreite unterstützt, die sie sollte, hat man mir Alternativen nennen können. Kaufzwang bei Dell nicht vorhanden. Das war der einzige Kontakt zu Dell, der notwendig war. Sonst alles OK.
    Und der Smarrn mit dem Arbeitsspeicher stimmt nicht. Habe zwei Marken eingebaut, die überall zu haben sind.

  14. #14
    Gast
    Wir haben quasi das gleiche Problem mit DELL, auch mit einem XPS, aber mit dem M2010. Auch wir sind seit mehr als 5 Jahren dort Kunde und haben seitdem alle Geräte für unsere Firma, auch Server und Bildschirme nur noch bei DELL gekauft. Das Gerät ist inzwischen 3 Jahre alt, wir haben aber glücklicherweise 4 Jahre Hardware Support, also Garantie mitgekauft. Nun war das Gerät in den 3 Jahren immer mal wieder defekt, gab also während des Betriebes einfach so den Geist auf und ging dann auch nicht wieder an oder ließ sich morgens einfach nicht hochfahren. Drei mal wurde vor Ort (und das mit dem nächsten Werktag hat immer geklappt) das Mainboard ausgetauscht, darüber hinaus wurde das Gerät einmal in die XPS-Werkstatt geschickt, wo die Grafikkarte gewechselt wurde. Ärgerlich war natürlich, über die Unzuverlässigkeit des Gerätes hinaus, dass es nach jeder Reparatur wieder neu aufgesetzt werden musste. Als das Gerät nun vor knapp 4 Monaten erneut den Geist aufgab, war unsere Geduld zu Ende und wir lehnten eine erneute Reparatur ab und "eskalierten" auf Anraten unserer Kundenberaterin. Das heißt soviel wie ein Austauschgerät einfordern, was nach aktueller Gesetzeslage auch unser gutes Recht war. Problem: DELL produziert aufgrund der vielen aufgetretenen Schwierigkeiten den M2010 nicht mehr, so dass das mit dem Austausch nicht so einfach möglich war. Was i.ü. echt schade ist, denn der M2010 war ein echt geiles Gerät, das so oder so ähnlich noch von keinem anderen Hersteller angeboten wurde oder wird - ich werde es sehr vermissen. Auf jeden Fall hat es danach ganze 3 Monate (!) gedauert, bis wir eine Zusicherung wegen eines Austauschs bekamen. Immer wieder stundenlanges Telefonieren, immer wieder vertrösten lassen, immer wieder durch VoIP und osteuropäischen Einschlag schlecht zu verstehende Call Center Mitarbeiter und ganz viel Frust. Wir haben sogar mit unserem Anwalt darüber gesprochen und DELL damit gedroht, half aber alles nix. Ein Mitarbeiter fing daraufhin sogar an zu lachen und sagte: "Mach doch!" Langer Rede kurzer Sinn sind wir dank unserer Hartnäckigkeit schlussendlich doch an jemanden geraten, der nicht nur unserer Sprache mächtig war sondern auch über entsprechende Kompetenzen verfügte. In ca. 1 Woche wird das Austauschgerät nun da sein und dieser wird leistungsmäßig den M2010 um Längen übertreffen. Er wird zwar nicht so schön und so groß sein, aber das was drin ist zählt ja. Letztendlich hat sich DELL dann doch als relativ kulant erwiesen, denn rein rechtlich steht einem bei einem Austausch nur ein leistungsgleiches Modell zu, ganz gleich, ob diese Leistung inzwischen viel weniger wert ist. Das neue Gerät hat eine Mehrleistung im Wert von ca. 1000 Euro, wovon wir pauschal 200 Euro bezahlen werden.

    Und noch was: XPS ist nicht gleich DELL. Der XPS-Service ist eine selbständige Geschichte. Im Grunde sind DELL und seine Mitarbeiter dort auch nur Kunde und können somit im Schadensfall auch kaum helfen oder etwas beeinflussen. Und da interessiert auch niemanden, wie lange man bei DELL schon Kunde ist oder was man da alles gekauft hat. Mit einem DELL-eigenen Gerät z.B. Inspiron muss ein solches Chaos nicht geschehen, da hier auch der eigene Kundenberater helfen kann, sofern er einem gut gesonnen ist. Nichts desto trotz sind solche Angelegenheiten immer ärgerlich und bleiben noch dazu länger im Gedächtnis, als wenn man zufrieden wäre.

    Wir werden trotzdem weiter bei DELL kaufen aber eben keinen XPS mehr.

  15. #15
    Razz
    und alienware?

  16. #16
    Gast
    Servus. Habe den Thread besucht, da ich nach Erfahrungen mit überhitzten M1530 gesucht habe. Bin ein wenig erschüttert über das, was ich hier lese...
    Wir haben seit 3 Jahren das Gerät, ganz zu Anfang gab es einen Defekt an der Festplatte: nach kurzer Telefondiagnose über die Servicehotline war am nächsten Tag nachmittags ein Techniker da und eine neue Platte drin. Seitdem lief das Gerät wie ein rotes Moped. In letzter Zeit gab es vermehrt unmotiviertes Ausschalten und Bluescreens, ein Anruf bei der Hotline: geduldiger kompetenter Mitarbeiter nimmt sich Zeit und geht mit mir alle Möglichkeiten durch. Da ich vor einem halben Jahr bei Dell ein neues Akku gekauft hatte, das die ursprüngliche Bogenform mit Abstand zur Auflage nicht mehr hat, hatte ich ein Überhitzen im Verdacht. Heute vormittag war schon ein Techniker da, hat Mainboard und Lüftungseinheit ausgetauscht. Also ich habe bislang nur beste Erfahrungen mit deren Service gemacht. Hatte 24h-Vor-Ort-Service mitgekauft und nach Ablauf nochmal verlängert, hat sich ausbezahlt bislang.

  17. #17
    Gast
    Ich bin nach 2 Jahren Dell Inspiron 4400 auch völlig frustriert und habe den "nie wieder DELL"-Schwur geleistet. Ich habe das Mistding, das mehr einem Heizlüfter als einem Rechner gleicht, nun meinem Kind geschenkt und weil der Stecker des Netzgerätes hinüber war, wegen der völlig bekloppten Ausführung und der Tatsache, dass das Kabel etwa so dick wie mein kleiner Finger ist und steif obendrein, habe ich ein neues Netzteil und einen Akku bestellt.

    Heute, nachdem seit 5 Tagen meine Kohle abgebucht ist, bekomme ich statt der bestellten Ware eine Auftragsbestätigung: 4 Wochen Lieferzeit. Meine Güte... 4 Wochen. Sind die völlig bekloppt? Aber damals, bei der Bestellung der Mistkiste, hat es genau so lange gedauert.

    Mein neues Notebook ist von Samsung. Es hat die Hälfte gekostet, ich bin hochzufrieden damit und die Lieferung dauerte 1 Tag

    Nie wieder DELL!!!

  18. #18
    NiewiederDELL
    Hallo und danke für diesen sehr hilfreichen Erfahrungsbericht mit Dell PCs. Letzte Woche musste ich leider auch eine sehr negative Erfahrung mit dem DELL-Kundendienst machen bzw. erleben! Als ich dem Support mein Problem schilderte, musste der Mitarbeiter von Dell erstmal das Problem selbst "googeln" !!! Das ist ja unfassbar! Stellen die eigentlich jeden ohne Fachwissen ein?

    Zu der DELL-Hotline kann ich nur sagen, dass man wahrscheinlich nur einen Vorteil hat, wenn man 5-Jahre Garantie dazubucht, derjenige, der sich das nicht als Zusatzoption leisten kann, wird frech vom Mitarbeiter Stab von Dell "abgewimmelt", was mich sehr frustiert, da ich auch viel Geld für den PC bezahlt habe und mein Geld genauso viel Wert ist als das von anderen.

    Zudem kann ich über die gleichen Probleme klagen, wie bereits einige meiner Vorredner. Mein Dell-Notebook wird sehr schnell heiß und vor ca. einem halben Jahr hatte ich mehrere unbegründete Systemabstürze... und das einfach so. Natürlich ging darauf dann meine ganze Arbeit verloren, ich brauchte dazu einen halben Tag um wieder alles herzustellen!!

    Das war DEFINITIV mein letzter PC von der Firma DELL!!!! Ich werde mir nun um einen ACER schauen, da ein Freund von mir damit sehr zufrieden ist und darüberhinaus war sein Gerät (was mehr Leistung hat), wesentlich günstiger!

    Gruß von einem frustierten Dell-Kunden.

  19. #19
    Gast
    Habe mir im November ein Notebook M6600 mit 8GB Ram und 2GB Grafikarte gekauft. Nachdem das Gerät täglich ca. 5x einen Bluescreen hatte, habe ich die Hotline bemüht. Hier wurde mir angeboten das Gerät in einer örtlichen Videothek abzugeben, da ich leider nicht von 8:00 bis 18:00 Uhr auf den Abholer warten kann. Bevor ich ein Gerät der 2500€ Klasse in einer Videothek abgebe, habe ich erstmal Rabatz gemacht. Danach sagte man mir zu dass ein Techniker kommt und die Teile austauscht. Nach 4 Tagen kam der auch und tauschte aus. Was mich vorher schon massiv gestört hat: Ich kann via hDMI beinen HD Beamer zwar ansteuern, aber das Bild nicht duplizieren. Nur erweitern oder auf einem Gerät darstellen geht. Via VGA klappt aber auch das duplizieren. jedwede Frage dazu wurde vom support mit dümmlichen Antworten: Kaufen sie sich eine Software für 30€ bei uns, die macht das System schneller! abgetan.

    Ich werde schauen dass Gerät zu verkaufen und wieder einen HP zu kaufen. Leider war das Modell meiner Wahl nicht verfügbar, so das ich mal Dell probiert habe. Garantiert nie wieder

  20. #20
    Gast
    Hallo,
    das was euch passiert ist kann ich nicht bestätigen. habe seit 7 jahren einen dell inspiron und hatte mal probleme mit den lautsprechern. habe ihn eingeschickt und nach etwa einer woche war er zurück. und auch so er wird (wurde mittlerweile ist ein neuer da) auch nicht so heiß selbst beim spielen. einzig der akku ist ziemlich schnell platt gewesen.
    alo mein dell lief perfekt und für die ausführung echt schnell.

    es ist nicht alles schlecht was dell macht das sollte euch klar sein!!

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Handy Themen zu Nie wieder DELL! Erfahrungsbericht XPS M1530 und DELL Support


  1. Dell Mini 5 Hintergrundbilder: Hier findet ihr ein paar Dell Mini 5 Hintergrundbilder zum Kostenlosen download. Ich hoffe die Dell Mini 5 Hintergrundbilder im Format 480x800...



  2. Dell Mini 5 Wallpaper: Hier findet ihr ein paar Dell Mini 5 Wallpaper zum Kostenlosen download. Ich hoffe die Dell Mini 5 Wallpaper im Format 480x800 gefallen euch. ...



  3. Dell Axim X51v und JoikuSpot: Hallo, ich habe ein Problem mit dem Verbinden zum JoikuSpot (macht aus ein Handy einen HotSpot) auf einen N97. Ich starte den HotSpot auf dem Handy...



  4. Computerhersteller "Dell" baut Android Handy - Codename Mini3i: http://img169.imageshack.us/img169/8987/hbkpivsnpxgenr1300xa.jpg Dell baut Android-Handy Der Computerhersteller Dell will offenbar ein...



  5. Allgemeiner Erfahrungsbericht DELL!: Ich arbeite seid längerer Zeit in einer unabhängigen PC Werkstatt und daher mal dieser kleine FAQ über Dell Rechner! Dell Rechner arbeiten in der...


Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

dell support test

dell computer erfahrungsberichte

dell xps m1530 heiss

dell support schlecht

dell xps M1530 wird heiß

Dell Support

dell support erfahrungen

dell erfahrungsberichte

xps m1530

dell xps m1530 defekt

Stichworte