Antworten

Thema: Die beste Smartphone-Versicherung? (AXA, HUK, Allianz, R+V, Ergo, DEVK & Co.)

Nachricht

SPAMSCHUTZ: Welche ist die größte Stadt im Bundesland Bayern?

 

Zusätzliche Einstellungen

  • Wenn Sie diese Option aktivieren, werden URLs automatisch mit BB-Code ergänzt. www.beispiel.de wird zu [URL]http://www.beispiel.de[/URL].

HTML

Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)

  • 11.07.2018
    Mobilfunker

    Erfahrungen mit Handyversicherung: Abschließen oder doch nicht?

    Hallo Sebastian,

    das ist eine wirklich interessante Frage und zugleich sehr weitläufig und kommt auf den Versicherer an. Wie ich das verstanden habe, ist es z.B. bei der Allianz-Versicherung so, dass man bereits mit einer sogenannten Hausratversicherung z.B. gegen Feuer- bzw. Brandschaden oder Diebstahl des Smartphones entschädigt wird und zwar zum vollen Neupreis des Gerätes unabhängig des Alters. Jedoch ist hier das Problem, dass dies eben nur die Schäden abdeckt, die innerhalb des Hauses geschehen. Wird dein Smartphone z.B. im Urlaub oder auf Geschäftsreise gestohlen, so greift diese Versicherung leider nicht. Dann stellt sich auch noch die wichtige Frage, ob bei der jeweiligen Handyversicherung eine Selbstbeteiligung zu zahlen ist oder nicht.

    Beim Portal CHIP gab es mal einen interessanten Vergleich und Test der jeweiligen Handyversicherungen und einen Testsieger gab es hier nicht wirklich. Bei der R+V Allgemeine zahlt man zum Beispiel schon im Jahr knapp 35.- Euro für ein Smartphone das bis zu 250.- Euro kostet und das ist wie wir hier alle wissen nicht gerade viel. Heutzutage kostet so ein Gerät gut und gerne mal knapp 1000.- Euro oder darüber (Beispiel: Apple iPhone X etc.). Ein vergleichbarer Schutzbrief für ein 1000.- Euro Handy kostet im Jahr ungefähr im Durchschnitt 130.- Euro.

    Anhang 53595

    Vergleicht man jedoch auf diversen Seiten alle Anbieter, liegt im Durchschnitt der eher unbekannte Versicherer "friendsurance" sehr häufig ganz vorne. Wir ein Schaden gemeldet, soll diese Smartphone Versicherung extrem kompliziert sein, so die Meinungen und Erfahrungen von vielen anderen im Netz. Bei friendsurance Premium wird sogar nicht einmal eine Selbstbeteiligung erhoben. Ein rund 750.- Euro teures Gerät kannst du dort mit 84.- Euro im Jahr versichern.

    Klar, das ist viel Geld und am Ende muss wohl jeder selbst abwägen, ob es ihm den finanziellen Aufwand auch Wert ist. Sitzt man z.B. täglich die meiste Zeit nur im Büro wie mein Freund, dann ist hier der Risiko-Faktor wohl wesentlich geringer. Nach einem Jahr hat er z.B. seine Handyversicherung gekündigt. Bei Leuten, die hingegen sehr viel unterwegs sind oder sportlich aktiv etc. kann sich so eine Versicherung unter Umständen lohnen, vor allem wenn man z.B. so ein Schussel ist wie ich, dem das Handy jedes Jahr 7x auf den Boden knallt und das Display anschließend bricht.

    MFG;
    Mobilfunker
  • 10.07.2018
    Gast

    Die beste Smartphone-Versicherung? (AXA, HUK, Allianz, R+V, Ergo, DEVK & Co.)

    Hallo in die Runde,

    ich habe ein kleines Problem und weiß nicht so Recht, wie ich mich entscheiden soll.

    Es geht um einen Smartphone-Kauf. Da mein aktueller Handy-Vertrag nun ausgelaufen ist, möchte ich in Zukunft nur noch einen Prepaid-Tarif nutzen, da ich mir so unter dem Strich mehr sparen kann für meine Nutzungszeit für Telefonie, SMS schreiben & Co. Die Entscheidung ist nun auf das Huawei P20 Pro gefallen, welches mich über 700.- Euro gekostet hat. Nun stellt sich für mich die dringende Frage: Sollte ich ein Smartphone, welches soviel gekostet hat besser versichern lassen oder handelt es sich hier gar um eine überflüssige Aktion meinerseits? Einerseits denke ich mir, dass schon nichts passieren wird und das Handy doch auch sicherlich eine Garantie hat für diverse Schäden (oder?) und auf der anderen Seite weiß ich eben, dass ich doch viel unterwegs bin etc. wenn das Smartphone dann doch einmal gestohlen wird, dann sitze ich auf einen relativ großen Schaden.

    Ich habe mich nun schon bei den Versicherern etwas umgehört und davon gehört, dass Unternehmen wie AXA, HUK-Coburg, Allianz, R+V, Ergo Direkt oder die DEVK etwas in Richtung Smartphone Versicherung anbieten, aber leider kenne ich mich nicht so genau damit aus, was genau in der Versicherung als Leistung inbegriffen ist, will da auch ehrlich gesagt keinem "Bauernfänger" in die Hände fallen, da Versicherungs-Vertreter meiner Meinung nach sowieso einen schlechten Ruf genießen.

    Wo habt denn deshalb ihr euer Handy so versichert und welche Leistungen sind im Paket eigentlich enthalten, wenn ich Fragen darf?

    MFG,
    Sebastian

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein