Antworten

Thema: iPhone gekauft: eBay Betrüger (Privat), was kann man machen?

Nachricht

SPAMSCHUTZ: Welche ist die größte Stadt im Bundesland Bayern?

 

Zusätzliche Einstellungen

  • Wenn Sie diese Option aktivieren, werden URLs automatisch mit BB-Code ergänzt. www.beispiel.de wird zu [URL]http://www.beispiel.de[/URL].

Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)

  • 20.10.2015
    Gast

    Die machen lustig weiter

    Ende September bin ich auf die gleichen Leute (fast) reingefallen. Ziemlich dreist, aber die machen mit dem gleichen User bei ebay weiter. Soviel zu Vater Staat. Aber das sind die Zugeständnisse an den Datenschutz. Ohne will ja auch keiner.
    1000EUR für n gebrauchen iMac sollte es sein. Es ist in der Tat so, dass man nicht skeptisch genug ist. Ich zahle sonst auch immer mit PayPal. Aber es musste mal wieder schnell gehen und es sah auch wie ein guter Fang. Naja, der Grund halt warum man die Sachen bei ebay kauft. Eigentlich. Egal.
    Ich hatte noch Glück. Hatte die Zahlung erst spät vorgenommen weil mir was dazuwischen gekommen war. Ernsthaft ne Stunde später teilt mir ebay doch mit, dass das n dubioser Anbieter ist und die Auktion herausgenommen wurde. Ich solle mir keine Sorgen machen, sollte ich per PayPal bezahlt haben. Nun - hatte ich nicht. Grrrr. Aber, und hier sei die LzO gelobt, meine Sparkasse hat auf meinen umgehenden Anruf hin, das Geld noch zurück holen können. An einem Mittwoch Nachmittag wohlgemerkt, wo ich da wirklich niemanden mehr erwartet hatte.
    Du bist immer der Dumme, wenn Du anderen vertraust. Leider. Wieder was gelernt.
  • 08.08.2015
    Mobilfunker
    Hallo Leute,

    von mir nun ein abschließendes Update zu diesem eBay-Betrugsfall.
    Das Ende vom Lied war (wie von mir auch angekommen), dass ich natürlich kein Geld mehr erhalten habe trotz Anzeige. Die Polizeiarbeit war auch sehr schlampig ausgeführt und der Herr bei unseren Freunden und Helfern war mehr an seiner Zigaretten-Pause interessiert, als Informationen über diesen Fall einzuholen! (KEIN Scherz)

    Ca. einen Monat nach der Anzeige (!!!) rief uns die Polizei an, sie würden noch den eMail Verlauf brauchen... Habe nach diesem Statement direkt dem Typen bei der Polizei meine Meinung gesagt und die ANzeige zurück gezogen, das hätte sowieso keinen Sinn gemacht. Auch wenn der Täter ein Bankkonto besitzt, muss man sich erst die Erlaubnis vom der Staatsanwaltschaft einholen, damit man Daten bei der Bank bekommt etc. wegen Bankgeheimnis usw. Unser bzw. mein Fall war nach der Aussage des besagten Zigaretten-Süchtigen Polizeibeamten "zu klein", damit man sich damit beschäftige.

    Wahnsinn, wir sind sehr enttäuscht vom deutschen Staat. Es ist anscheinend heutzutage kein Problem mehr, unschuldige Menschen in diesem Staat abzuzocken, die Monatelang auf ein Smartphone sparen, auf dieses man sich ungemein freut.

    Schade.

    Viele Grüße und euch viel Erfolg,
    Mobilfunker

    PS: Derzeit tummeln sich bei den Top-Smartphones in eBay (Galaxy S6 Edge, iPhone, HTC M9 One etc.) extrem viele NEUE eBay Verkäufer, die nur Überweisung anbieten. BITTE kauft von diesem Leuten nichts, ansonsten geht es euch zu 50% so wie uns.
  • 08.08.2015
    Gast

    Eine Anzeige ist immer richtig

    Um ein Bankkonto zu eröffnen muss man sich ja ausweisen. Ob "Kleingängster" an gut gefälschte Ausweispapiere kommen wage ich zu bezweifeln. Pech hast Du nur wenn das Geld ausgegeben und der Empfänger ein Hartz - Bezieher ist. Dann gewinnst Du vor Gericht, hast einen Titel und bekommst trotzdem kein Geld. Wir sind Verkäufer und wurden auch betrogen. Zum Glück konnten wir die Sendung mithilfe der Polizei stoppen.
  • 09.06.2015
    Compaq
    Nicht locker lassen! Da es sich anscheinend um eine größere Sache handelt, werden entsprechend aufwändigere Untersuchungen vorgenommen. An irgendeiner Stelle muss eine "echte" Person sitzen und das Geld ja entgegennehmen.

    Generell finde ich es äußerst schade, dass Ebay zu dieser Verbrecherplattform geworden ist. Man muss auf 1000 Dinge achten, um bloß nicht verar**** zu werden.
    Da macht Einkaufen keinen Spaß mehr..!
  • 03.06.2015
    Fonator
    Tut mir leid, dass die Anzeige wohl am Ende nichts bringen wird
    Naja. Aus dem ersten mal lernt man zumindest immer. Ich preise ja immer noch PayPal an. Ich bin zwar noch nicht direkt auf einen Betrüger reingefallen, aber ich bestelle häufig in chinesischen Shops - und da kann es schon mal zu Komplikationen kommen - habe in den wenigen Fällen (3 mal von ca 25 Bestellungen kam das Paket nicht) einfach PayPal eingeschaltet und bekam das Geld ohne Probleme (nur mit etwas warten ) zurück.
  • 03.06.2015
    Mobilfunker
    Morgen Jungs,

    habe mich mich einem anderen eBay-Mitglied zusammen getan, der ist gerade auch bei der Polizei, habe ihm auch meine Adresse gegeben, damit das eine größere Wirkung hat. Wir haben nun unter dem Strich eine bessere Chance, da das eigentlich alles über die Staatanwaltschaft läuft hat mir gestern der Polizist gesagt, gut wäre hier bei denen natürlich eine Hausdurchsuchung, aber die gibt es erst, wenn der Staat das OK dazu gibt.

    Ich denke mal, es handelt sich hier um eine italienische Online-Verbrecherbande, die ziehen mit mehreren Accounts von Satndort zu Standort, damit die ihre Spuren verwischen. Eine Schande für alle ehrlichen Italiener!!!! Aber früher oder später werden die erwischt, verbrechen lohnt sich nicht, zumindest langfristig. Werde euch natürlich auf dem laufenden halten. eBay scheint zumindest schon alle Auktionen von denen gesperrt zu haben.

    Bei den eBay Kleinanzeigen ist immer Selbstabholung am besten. Kleinanzeigen sind ja eigentlich darauf ausgerichtet, sachen innerhalb der Postleitzahl selbst abzuholen.

    MFG;
    Mobilfunker
  • 02.06.2015
    anonymus
    Habe von den Kleinanzeigen auch schon einmal negative Sachen gehört, aber es soll / gibt auch Vertrauenswürdige Verkäufer! Habe mir vor knapp 1 1/2 Jahren eine teure Uhr über die Kleinanzeigen gekauft, und das ohne Probleme!!

    Am besten ist jedoch immer Vorsicht walten zu lassen, und lieber eine Nachnamesendung oder persönliches Treffen zu vereinbaren!

    PS: Danke Mobilfunker, dass du uns auf dem laufenden haltest damit unsere User nicht in Zukunft in eine "Falle" mehr tappen...

    LG anonymus
  • 02.06.2015
    Gast

    eBay Kleinanzeigen - iPhone Kauf Betrug

    Jo, echt eine scheiß Story, sorry dafür.
    Bei eBay Kleinanzeigen müsst ihr übrigens noch besser aufpassen, das ist die Betrugsrate beim iPhone Kauf noch etwas höher, die die Leute dort keine Auktionsgebühren zahlen müssen. Wurde dort auch schonmal Betrogen.
  • 02.06.2015
    Mobilfunker
    Hier übrigens noch die komplette Adresse des Betrügers:

    Levani Jessica
    Thunering 28
    79395 Neuenburg
    Deutschland

    Sorry, ich will hier keinen schlecht machen durch solche Angaben, aber hier wurden mindestens 3 Leute mit einer üblen Masche abgezogen. Ich denke es ist zum Schutz anderer absolut gerechtfertigt, hier solche Daten zu posten.
  • 02.06.2015
    Mobilfunker
    Bereits schon heute Vormittag ist auch das Einschreiben schon gekommen, darin eine Rolle Tesa-Abklebeband. Bin jetzt grade von der Polizei zurück gekommen, habe Anzeige erstattet und weitere eBay Mitglieder angeschrieben, die von dieser Person ein iPhone gekauft haben, die haben mir auch zurück geschrieben bei denen dasselbe, also ein größerer Betrug auf eBay.

    Ich habe auch den Webmaster bei All4Phones gebeten, da ja nun der Betrug eindeutig ist, im ersten Posting von diesem Thread noch ihren Namen und eBay-Usernamen hier einzufügen, damit man den Gauner auch in Google sehen kann, falls ebenfalls jemand von dem abgezockt wurde.

    Man kann jetzt nur abwarten, was die Anzeige bringt, die 325.- Euro sehe ich wohl nie wieder. Falls wer genaueres zu dieser Person oder eBay Namen weiß, bitte mich kontaktieren, danke! Mit einer Sammelklage sind wir erfolgreicher.

    MFG;
    Mobilfunker
  • 02.06.2015
    Mobilfunker

    Werde noch Wahnsinnig!

    Guten morgen Leute,

    bin mal wieder extrem auf der Palme, denn die Ereignisse rund um den eBay-Betrüger scheinen sich zu überhäufen... Ich hatte der "Dame" mit der Polizei gedroht, falls ich bis gestern, Montag 12.00 Uhr keine Sendungsnummer des Paketes erhalten werde. Um etwa 11 Uhr rechnete ich nichtmehr mit einer Nummer, druckte schon alles aus für die Beamten und wollte wie hier empfohlen um 13 Uhr bei der Polizei sein, vorher aber noch anrufen wegen einem Termin bei der Polizei (will ja dort auch nicht komplett unangemeldet aufkreuzen). Naja, als ich schon losfahren wollte, kam um 11:59 (kein Scherz) eine eMail der Verkäuferin mit einer RB-Sendungsverfolgungsnummer der DHL. Da ich auch viel verschicke, weiß ich das dies keine DHL Paket Nummer ist (In der Auktion war ja klipp und klar der Versand via versichteren DHL Paket angegeben). Nach Recherche ergab sich, das RB Nummern bei der Post bzw. DHL Einschreiben sind und die eben nicht via Sendungsverfolgung bzw. Tracking nachzuweisen sind. Da ich Zweifel hatte, rief ich die DHL kurz an und gab ihr die Nummer durch (Hatte den Verdacht das Sie einfach schnell eine alte Nummer angegeben hatte, um mich hinzuhalten, bis ihre iPhones 6 verkauft sind in eBay). Die Angestellte sagte jedoch, dass dieses Einschreiben wirklich abgegeben wurde, weitere Daten durfte Sie jedoch aus Datenschutzgründen nicht nennen, verständlich.

    Jetzt heisst es wieder WARTEN...
    Jetzt gibt es natürlich wieder zich Möglichkeiten, entweder kommt das neue iPhone 5S wirklich an, oder sie sendet eine Attrappe oder sogar gar nix im Paket oder das war nur eine Paketnummer an ihre Freundin, werde schon langsam Sherlock Holmes mit Wahnvorstellungen, sorry, aber kann es immer noch nicht glauben, das ich knapp 325 Euro überwiesen habe ohne PayPal.

    MFG;
    Mobilfunker
  • 01.06.2015
    DanielNL09
    Da bin ich ja gespannt was du erreichen kannst. Einschüchterung ist eine gute Strategie, gerade die Geschäfte mit Handys über eBay sind besonders unter die Lupe zu nehmen. Viele sind sehr unseriös nach meinen eigenen Erfahrungen.
  • 01.06.2015
    anonymus

    eBay Betrug -> Entdecken, melden, Anzeige erstatten usw.

    Hallo Mobilfunker!

    Schade das deine Vermutung nun Realität wird!

    Warte bis 13:00 Uhr, wenn du bis dato keine Sendungsnummer erhalten hast, wende dich an die örtliche Polizei und erstatte Anzeige, denn auch eine Sendungsverfolgung des Paketes könnte ein weiterer Betrug sein (leeres Paket z.B.)!!

    Achja, wenn du zur Polizei gehst, nehme den gesamten Schriftverkehr mit!

    LG anonymus
  • 01.06.2015
    Fonator
    Sag ihr noch mal ganz klar, dass du das GEld sofort zurück haben willst.
    Wenns ins zwei, drei Tagen nicht geschehen ist, direkt zur Polizei! Die Einschüchterung hat ja insofern schon mal geholfen, dass sie tatsächlich endlich reagiert hat. Wie's jetzt weiter geht, wird man sehen
  • 01.06.2015
    Mobilfunker

    Neues zum Betrugsfall...

    Guten morgen,

    neue Woche, neues Glück möchte man so denken, allerdings geht mir der ganze Fall schon sehr auf meinen Magen. Hatte ihr jetzt nochmals mit der Polizei gedroht gehabt und zwar aus dem Grund, da sie ERNEUT ein neues iPhone in eBay zum Verkauf eingestellt hat, diesesmal ein iPhone 6, das seltsamerweise bei 300.- Euro startet und in nur 24 Stunden endet. Auch hier wurde wieder nur Überweisung als Zahlung angeboten, ob das Absicht ist und die Dame weiß, das man mit PayPal eben das Geld blocken kann?!

    Jedenfalls hat Sie mich nach der Drohung mit der Polizei auf heute Mittag 12 Uhr vertröstet, bis dahin soll angeblich die DHL Paket Sendungsnummer bei mir sein via eMail. Ich glaube es ja ehrlich gesagt nicht. Mir bleibt wohl wirklich nichts anderes übrig, als zu der Polizei zu gehen und endlich diesen eBay Horror zu beenden.

    Macht es besser und kauft eure iPhones woanders als in eBay;
    Mobilfunker
  • 29.05.2015
    Compaq
    Zitat Zitat von Mobilfunker Beitrag anzeigen
    Angeblich sendet sie morgen das iPhone los, bin ja mal gespannt ob das nicht wieder eine Hinhalte-Taktik ist.
    Ich vermute mal stark, dass sie dich damit hinhalten möchte. In ein paar Tagen kommt dann wieder irgendetwas anderes, warum der Versand verzögert wurde oder ähnliches..
    In solchen Situationen solltest du bloß nicht zögern und zur Polizei gehen!
    Bin gespannt, ob sie eine Sendeverfolgungsnummer mit angibt!
  • 29.05.2015
    anonymus

    eBay KAUF-TIPPS für iPhone (Apple Geräte)

    Hallo Leute!

    Hoffe das sich dein iPhone 5S Kauf bei eBay doch noch zum positiven wendet!!

    Leider gibt es sehr viele "schwarze Schafe" die mit "unbrauchbaren" iPhone Verkäufen bei eBay das schnelle Geld suchen und auch oftmals machen.

    Anhang 51634
    Bild-Quelle: motor-talk.de


    AUF WAS SOLLTE MAN ACHTEN?
    >> Hier findest du die wichtigsten Hinweise für eBay-Käufe von hochwertigen und teureren Produkten! >>


    eBay Bewertungen -> Bevor Ihr ein iPhone bei eBay "ersteigert" solltet Ihr unbedingt die Bewertungen der Verkäufer durchschauen, sobald Euch Ungereimtheiten auffallen solltet Ihr erhöhte VORSICHT vor dem Abschluss walten lassen.

    Anbieter mittels Google durchleuchten -> Nicht nur eBay-Bewertungen können Euch über den Verkäufer Aufschluss geben. Gebt bei Google den Nickname des Verkäufers ein, und durchforstet die Suchergebnisse (nicht nur TOP 10 - auch auf den weiteren Seiten können sich "negative" Informationen verbergen!)

    eBay Artikel Beschreibung -> Ihr solltet auch die Beschreibung nach diversen Fehlern durchsuchen. Achtet vor allem darauf das Ihr kein iPhone mit "iCloud Activation Lock" oder ein "Bastlerhandy" erwischt.

    Kopie des Angebotes und Beschreibung -> Bevor man den Kauf bei eBay abschließt, solltet Ihr unbedingt noch "Screenshots", "Ausdrucke (Papierform)" vom gesamten Angebot sichern, damit man bei Erhalt oder Problemen des Artikels (iPhone) noch einen Nachweis über eine abweichende Beschreibung in den Händen hält! Auch die Notierung der Adresse, sowie Namen (falls vorhanden) kann von Vorteil sein bei Problemen mit dem Verkäufer!

    Sichere Zahlung -> Wie schon des öfteren in diesem Thread, empfehle ich Euch auch die Nutzung von sicheren Bezahldiensten wie PayPal usw.! Auch eine Sendung per Nachname kann fast als "sicher" eingestuft werden.
    Eine Vorauszahlung oder Banküberweisung würde ich nicht empfehlen!!

    Anhang 51635
    Bild-Quelle: diepresse.com

    Zusammenfassung:

    eBay ist immer bemüht, "schwarze Schafe" den Boden unter den Füßen zu nehmen, dies gelingt aber "leider" nicht zu 100%!
    Solltet Ihr dennoch einmal ein Problem haben verzweifelt nicht. Meldet eBay den Vorfall, und wendet Euch an die Polizei um eine Anzeige zu erstatten!
    (Nähere Informationen hierzu findet man bei der Betrugsseite von eBay)

    LG anonymus
  • 29.05.2015
    Mobilfunker
    Moin,

    danke für eure Tipps zu meinem eBay-Betrugs Fall mit dem iPhone 5S.
    Habe der jetzt einfach mal geschrieben, das ich am 03.06 zur Polizei gehen werde, wenn ich bis dahin nichts von ihr höre (was ich auch ehrlich gemacht hätte, denn sowas lasse ich mir nicht gefallen und kann es auch nicht sein) und siehe da, auf einmal habe ich eine Antwort erhalten nach nun 5 Tagen ohne Antwort auf meine 3 Mails...

    Also ich bin ja auch kein kleines Kind mehr und habe inzwischen auch schon etwas Erfahrung mit eBay, aber das quasi so eine Einschüchterung noch klappen würde, hätte ich mir nicht gedacht. Angeblich sendet sie morgen das iPhone los, bin ja mal gespannt ob das nicht wieder eine Hinhalte-Taktik ist. Naja, falls gehe ich ja zur Polizei. Adresse + Kontodaten habe ich ja von der.

    PS: Ach ja, Betrugsfälle mit einem iPhone auf eBay scheinen ja nach ein wenig Recherche von mir zum täglichen Geschäft zu gehören, also kauft euren neuen Apfel lieber woanders, hier mal ein paar Seiten von eBay (lustig und zugleich schockierend zu lesen):

    https://community.ebay.de/t5/Archiv-...n/qaq-p/988355

    MFG;
    Mobilfunker
  • 28.05.2015
    Compaq
    Hallo Mobilfunker,

    an deiner Stelle würde ich definitiv Anzeige erstatten. Bei über 300€ kann man das schon mal machen!

    Das Problem bei der Sache ist, dass du effektiv "nur" die Kontodaten als Anhaltspunkt zur Verfügung hast. Beim Namen oder der Adresse ist die Wahrscheinlichkeit der niedrig, dass diese nicht gefälscht sind. Ich denke näheres wird dir die Polizei dazu sagen können, inwiefern man die Kontodaten dazu nutzen kann/wird, um die verantwortliche Person ausfindig zu machen.

    Lass dich nicht fertig machen und halte uns auf dem Laufenden!

    Beste Grüße!
  • 28.05.2015
    Fonator
    Also vorweg: Bei Internetkäufen ist es eigentlich immer sicherer mit PayPal. Denn wenn man die Sache richtig händelt (so wie mein Vorposter beschrieben hat), kriegt man sein Geld auf jeden Fall mit Hilfe von PayPal zurück.

    Nunja, für dich ists ja nun zu spät. Deswegen der erste Tipp: Schreib dem Privatanbieter, dass du zur Polizei gehen wirst mit all seinen Daten und er sich sicher sein darf, dass sie ihn ausfündig machen werden
    Wenn er ein Fuchs ist, wird er so tun, als würde er das iPhone versenden und dann nachher behaupten, dass es verloren gegangen ist (sofern er keinen Paketversand bzw. versicherten Versand angegeben hat). In dem Fall kannst du wirklich gar nichts mehr tun.
    Aber vielleicht bekommt er auch Schiss und du bekommst dein Geld zurück. Das wäre natürlich prima.
    Ansonsten WIRKLICH zur Polizei gehen. Wie gesagt, kostet ja nix. Obs dann letztendlich was bringt, wird man sehen.
Dieses Thema enthält mehr als 20 Antworten. Klicken Sie hier, um das ganze Thema zu lesen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein