Greift LG Electronics mit dem neuen G7 ThinQ wieder zur Smartphone Krone?

Seien wir uns einmal ehrlich: Die letzten Modelle der LG G-Serie konnten mit der Konkurrenz alá Apple und Samsung keineswegs mithalten, es fehlte an Innovationen und Power, um mit den Großen mitreden zu können. Mit dem kürzlich präsentierten LG G7 ThinQ könnte sich dies allerdings wieder dezent ändern. Wir werfen heute einmal einen Blick auf das Datenblatt und schauen, ob das neue G7 das Zeug zum "Smartphone König" hat.

Seit gestern kann das LG G7 ThinQ übrigens bereits vorbestellt werden, in Deutschland wird es derzeit leider nur die beiden Farben Grau sowie Schwarz geben. Der Einführungspreis beträgt außerdem stolze 849.- Euro. Ab dem 9. Juni 2018 werden die Geräte dann an die Kunden ausgeliefert werden.

Name:  lg-thinq-smartphone.jpg
Hits: 63
Größe:  233,6 KB

LG G7 ThinQ: Ist der hohe Preis gerechtfertigt?

Diverse Daten des neuen LG G7 ThinQ wurden bereits im Vorfeld geleakt und wir haben darüber berichtet. Die jeweiligen technischen Specs haben sich bewahrheitet... Auffallend ist sicherlich in erster Linie das riesige Display mit einer Größe von 6,1 Zoll und satten 3120 x 1440 Pixel Auflösung. Unter der Haube werkelt wie beim Leak erwartet ein Snapdragon 845 Prozessor, der für mächtig Schub sorgt. Der Arbeitsspeicher ist mit 4 GB hingegen eher Mittelmaß. Für Apps, Spiele & Co. bietet der 64 GB interne Speicher vorerst genügend Platz, da er sich auch problemlos via einer Micro-SD Karte erweitern lässt. Für schöne Schnappschüsse sorgt die 16-Megapixel Dual-Kamera sowie eine auf der Vorderseite platzierte 8-MP Cam, etwa für Selfies oder Porträt-Fotos. Der Akku ist mit 3.000 mAh gut bemessen, allerdings können das einige Konkurrenten besser. Ausgeliefert wird das Gerät werksseitig mit Android 8.0 Oreo.



Fazit: Vergleicht man das neue LG G7 ThinQ mit anderen Smartphones wie etwa dem brandneuen OnePlus 6, so ist der Preis von satten 849.- Euro leider gänzlich unverständlich und komplett überzogen unserer Meinung nach. Das OnePlus 6 ist fast in allen Bereichen besser ausgestattet und kostet mit 519.- Euro nur einen Bruchteil von dem des LG. Die Smartphone Krone geht also in diesem Fall ganz klar an die Konkurrenz.