Apple IPhone Apps News (Ankündigungen)!


Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 43
  1. #1
    anonymus

    Apple IPhone Apps News (Ankündigungen)!

    In diesem Bereich informieren wir euch über die neuesten und besten Apple iPhone Apps. Nützliche bzw. praktische Apps für Dein Apple iPhone.

    Das Ende der Lite-Version: Apple erlaubt Kaufoption innerhalb kostenloser Programme!

    Apple erlaubt jetzt kostenlose Programme mit Kauf-Funktion im App Store für das iPhone zu veröffentlichen. Dieses In-App-Purchase genannte Feature durften bisher nur kostenpflichtige Anwendungen besitzen. Daher gibt es im App Store eine Vielzahl von Software, die sowohl als kostenlose Demo-Variante als auch in einer kostenpflichtigen Kaufversion angeboten werden. Interessierte konnten so Spiele und Programme ausprobieren und bei Gefallen die Vollversion erwerben.

    Durch die Kaufoption innerhalb des Programms bleiben dem Kunden alle bisher gespeicherten Spielstände und Einstellungen erhalten. Außerdem wird die Masse an doppelt vorhandenen Applikationen demnächst wohl deutlich zusammenschrumpfen. Andererseits verschwindet dann auch ein Teil der Transparenz für den Kunden, wenn er erst nach dem Download der Software erfährt, was die Vollversion zu welchem Preis zu bieten hat.

    Bleibt die Gefahr, dass Apple die Büchse der Pandora geöffnet hat. Sollte das Unternehmen die Zügel lockern und schaut im Zulassungsprozess nicht mehr ganz so genau nach, bedeutet das mehr Risiko für den Kunden.
    Beharrt das Unternehmen jedoch weiter darauf, dem Kunden ein sorgenfreies Erlebnis zu bieten, wird sich der Prozess der Prüfung noch deutlich verlängern. Dann muss Apple nämlich neben der eigentlichen kostenlosen Applikation auch alle darin erhältlichen Inhalte auf Konsistenz mit den Bestimmungen des App Store überprüfen.

  2. #2
    anonymus

    Sexistisches Iphone App von "Pepsi"

    Skandal?!?

    Pepsi hat sich anstatt das neue Energygetränk zu promoten lieber mehr damit befasst, eine App für das IPhone zu entwickeln, das die Welt schockiert.

    Das App "AMP Up Before You Score" soll Männern dabei helfen, Frauen aus verschiedenen Kategorien zu erobern. Man kann mit der App Frauen in 24 Kategorien von der “Künstlerin” über die “Verheiratete” bis hin zur “Baumumarmerin” einordnen und bekommt dann die entsprechenden Tipps die eine schnellere Eroberung versprechen sollen. Das ist aber noch nicht alles. Man kann die entsprechenden Frauen dann auch Profilisieren und mit Freunden austauschen. Wenn das mal nicht sexistisch ist, was dann ?

    Pepsi selbst hat sich mittlerweile wohl entschuldigt und teilte via Twitter mit: "Die Applikation sollte zeigen, welche lustigen Hilfsmittel Männer beim Anmachen verwenden. Falls dies geschmacklos gewesen sein sollte, tut es uns leid"

    Trotz der Entschuldigung hat Pepsi die umstrittene Anwendung bisher noch nicht aus dem iTunes (App)-Store entfernt. Die Software versteht sich als Werbegag für einen neuen Energy-Drink des Unternehmens.

    Auf Youtube findet Ihr noch ein Video zu dem App!

    Lg anonymus

  3. #3
    anonymus

    Essensbestellung am Iphone!

    Essensbestellung am Iphone (D und A)



    Die neue Gratis-iPhone-Applikation "iHunger" bietet die Möglichkeit, Essen über das Apple-Handy zu bestellen. Die simpel gestaltete Anwendung lokalisiert dabei den Standort des Handys und zeigt dem Nutzer zustellende Restaurants in seiner Umgebung. Entwickelt wurde die Software vom Wiener Jungunternehmen Mjam in Zusammenarbeit mit dem Mobilfunker Orange. Den Service gibt es auch auf der Website von Mjam - für alle, die kein iPhone haben.


    Das Programm ordnet nach dem Start die Lokale in der Nähe des Nutzers nach ihrer "Qualität" ein. Dazu errechnet das Programm die Kundenzufriedenheit aus der Wiederbestellquote und ist laut Mjam-Gründer Angelo Laub "das erste objektive und nicht manipulierbare Bewertungssystem für Restaurants". Subjektive User-Kommentare werden dafür nicht herangezogen.

    Hat der User ein Lokal seines Geschmacks gefunden, präsentiert ihm die App die Speisekarte mit allen weiteren Informationen wie dem Mindestbestellwert. Dort kann er mit wenigen Klicks seine Wunschgerichte bestellen. Abgerechnet wird in bar oder per MPay. Das Bezahlen über die Handyrechnung funktioniert natürlich nur bei Lokalen, die an das Mobilfunk-Bezahlsystem angebunden sind.

    Für Unentschlossene bietet die Applikation übrigens eine "Überrasch' mich"-Funktion. Durch Schütteln des iPhone wählt die Software zufällig eine Vor- und Hauptspeise von einem zufälligen Restaurant.

    Derzeit listet "iHunger" Lokale in allen österreichischen Landeshauptstädten, Villach und Wiener Neustadt. Die teilnehmenden Restaurants werden laut Laub ständig erweitert. Auf der Mjam-Website können Nutzer auch Lieferdienste vorschlagen - sein Unternehmen setze sich dann mit diesen in Verbindung.

    "iHunger" kann kostenlos aus dem iTunes-Store heruntergeladen werden.

    Im Anhang findet Ihr noch eine kleine Bilderreihe zum App!

    Lg anonymus

    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 20.jpg  

    21.jpg  

    22.jpg  

    23.jpg  

    24.jpg  


  4. #4
    anonymus

    Firefox bald als iPhone-App?

    Wie Mozilla CEO John Lilly in einem Interview nun bekannt gibt, arbeitet das Mozilla Team bereits an einem mobilen Firefox Browser direkt für das iPhone und den iPod touch. Somit gäbe es dann noch einen Browser an der unerschöpflichen Auswahl an zusätzlichen Browser-Apps, die neben dem mobilen Safari auch andere Features wie schnelleren Aufbau der Webseiten oder Fullscreen Webbrowsing anbieten.
    Die Firefox App wird voraussichtlich in den nächsten Wochen zum Review zu Apple geschickt.

    Laut John Lilly soll man den gesamten Verlauf einer Webseite angezeigt bekommen, sobald man beginnt die URL einzugeben. Das kennen wir zwar schon von Safari, doch hier bekommt man nur ein paar Beispiele angeboten. Wahrscheinlich kann man beim mobilen Firefox durch die History scrollen. Zudem könnte es auch möglich sein, dass das neue Projekt Weave (Mozilla Webseite) in den Browser integriert wird – zumindest wurde die Frage nach Weave in dem Interview nicht korregiert oder dieser zugestimmt.

  5. #5
    anonymus

    SMS-Switcher erlaubt mehere SMS Bibliotheken...



    SMS-Switcher ist eine neue Anwendung, mit der Sie mehrere SMS-Bibliotheken auf Ihrem iPhone haben können. Sie können schnell und ohne technische Kenntnisse zwischen ihnen umschalten (kein Neustart / Respring erforderlich).

    SMS-Switcher ist via BigBoss Cydia-Repository erhältlich.

  6. #6
    anonymus

    CyDelete v2.0.1 Released in Cydia

    CyDelete ist eine iPhone-Anwendung mit der Sie Cydia Anwendungen wie normale Anwendungen deinstallieren können.



    Halten Sie einfach ein Springboard-Symbol gedrückt und tippen Sie auf das X und die App deinstalliert sich von selbst.

    Das Update bringt die folgenden neuen Features:

    • Komplett neu geschriebene Kern.
    • Deinstallationen werden nun im Hintergrund durchgeführt
      (in einer Warteschlange), es gibt keine Wartezeiten mehr
      bei der Verarbeitung / ein Paket zu deinstallieren.
    • Verbesserte Kompatibilität mit anderen Tweaks, Stack und PogoPlank

    CyDelete von Dustin Howett ist ab sofort in der BigBoss Cydia-Repository erhältlich.

  7. #7
    anonymus

    Multitasking GUI – Vorschau

    Auf seinem Weg, Mac-spezifische Features auf das iPhone OS zu portieren, macht Steve Troughton-Smith nach Stacks, Orbit und Dashboard nun mit einer GUI für im Hintergrund laufende Programm weiter, welche stark an Exposé erinnert.

    Jedoch verwendet er nicht wie letztes mal bei Orbit das Konzept von Ocean Observations, sondern nur die Grundidee, laufende Programme in einer grafischen Oberfläche darzustellen.


    In einem verräterisch verschnupften Tweet zeigte er die bisher einzige Information dazu her, ein Bild.

    Es sind weder ein Name, noch ein Preis oder ein Releasedatum bekannt.

    Ein Vorschaubild findet Ihr im Anhang!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 4.png  


  8. #8
    anonymus

    GarageSale: eBay-Auktionen mit iPod touch und iPhone erstellen

    GarageSale

    Die Zeiten, in denen man für eBay einen Computer braucht sind vorbei. Mit dem neu veröffentlichten Programm GarageSale Touch (3,99 Euro) lassen sich eBay-Auktionen direkt vom iPod touch oder dem iPhone aus erstellen. Die Anwendung bietet zehn verschiedene, vorgefertigte Auktionsdesigns und lässt sich in 16 eBay-Ländern (darunter natürlich auch Deutschland, Schweiz und Österreich) nutzen.



    GarageSale zeigt aktuelle eBay-Gebühren an und bietet einen kostenlosen Bilderdienst, mit dessen Hilfe sich zusätzliche Bildergebühren bei eBay vermeiden lassen. Beim Erstellen der Auktionen können sowohl auf dem iPod oder iPhone vorhandene Bilder genutzt, wie auch neue Fotos direkt aus GarageSale heraus geknipst werden (hierzu ist natürlich ein iPhone mit Kamera Voraussetzung).


    Mac-Benutzer kennen GarageSale schon seit geraumer Zeit als Desktop-Anwendung. Wer diese benutzt, kann die auf dem Touch oder iPhone erstellten Auktionen problemlos an die Mac-Version übertragen. Eine Einzelplatz-Version der Mac-Software schlägt allerdings mit stolzen 35 Euro zu Buche (Wie so oft ein Ärgernis: stellt man die Interface-Sprache auf Englisch, kostet die Software nur noch 35 Dollar, beim derzeitigen Kurs also gerade mal 23 Euro).


    Der Vollständigkeit halber wollen wir beim Thema eBay auch noch auf das kostenlose eBay Mobile verweisen. Das Original-eBay-App eignet sich allerdings nur zur Kontoverwaltung und zum Mitsteigern. Neue Auktionen können darüber bislang noch nicht erstellt werden.

  9. #9
    anonymus

    Facebook App Update



    Durch das letzte große Firmware Update auf 3.0 ist jeder iPhone und iPod Touch Nutzer in der Lage sogenannte Push Nachrichten auf den Screen angezeigt zu bekommen, wenn innerhalb einer App sich etwas bedeutendes getan hat.
    So erhält man beispielsweise eine Nachricht, wenn in dem Programm der Chatpartner endlich zurückgeantwortet hat – aber ohne das Programm geöffnet zu haben. Diese neue Funktion nennt man daher Push Notification (engl. Push Benachrichtigungen).
    Dieses Feature möchte Joe Hewitt, Entwickler der Facebook Applikation, nun in einem großen Update auf Version 3.1 in diese App integrieren. Dies kündigte er in seinem Tweet an. Darin erklärt er, dass in der nächsten Zeit ein Update (3.03) kommen wird und kleine Bugs (Programmierfehler) korregiert. Das große Update (3.1) folgt kurz darauf und soll dann Push unterstützen.

  10. #10
    anonymus

    Firefox will Apple-Browser den Rang ablaufen

    Mobile Version des "Firefox-Webbrowsers" könnte in den nächsten Wochen kommen

    Dem iPhone-Webbrowser Mobile Safari von Apple droht in den nächsten Wochen verschärfte Konkurrenz. Zwar handelt es sich bei Mobile Safari unbestritten um einen der besten mobilen Webbrowser, doch anscheinend will Mozilla seinen überaus erfolgreichen Browser Firefox jetzt auch für das iPhone verfügbar machen. Ein Machtkampf zwischen Apple und Mozilla, der im Fall Google Voice sogar zur Ablehnung der App geführt hatte, scheint vorprogrammiert.

    "Diese App wird die Leute überraschen"

    Dass Mozilla mit seinen Firefox-Plänen fürs Handy ernst machen will, unterstrich Mozilla-Manager Jon Lily in einer Ankündigung gegenüber einem Online-Portal:"Mozilla wird in den nächsten Wochen eine App für den App-Store herausbringen. Diese App wird die Leute überraschen."

    Integration der Browsing-History

    Keine große Überraschung dagegen ist, dass Firefox als einer der erfolgreichsten Browser überhaupt in Zukunft auch als mobile Version verfügbar sein soll. Ein Feature des mobilen Firefox soll laut dem Online-Portal Phonearena.com die individuelle Integration der Browsing-History aller Geräte sein, mit denen der User online ist. Auf dem Mozilla Server gespeichert, kann diese so von überall und mit allen Geräten abgerufen werden.
    "Google Voice" abgelehnt

    Um eine mögliche Firefox-App über den App-Store zu vertreiben, müsste sich Mozilla aber erstmal mit Apple einig werden. Durch deren Veto war Mitte dieses Jahres bereits die Aufnahme der App "Google Voice" abgelehnt worden.

  11. #11
    anonymus

    Duden - die deutsche Rechtschreibung



    Es gibt einige Wörter, bei denen ich immer nachdenken muss. Kommt bei paralleldas doppelte L vorn oder hinten? Keine Eselsbrücke half. Nun habe ich den Duden – die deutsche Rechtschreibung auf dem iPhone und schaue einfach schnell nach.
    Für Leute, die häufig Texte schreiben, ist das eine sehr nützliche App. Über 130.000 Stichwörter und Wendungen sowie 500.000 Bedeutungserklärungen enthält die, mit knapp 20 Euro nicht gerade günstige App. Wobei der gedruckte Duden bei Amazon knapp 22 Euro kostet.

    In der App kommen noch über 9.000 akustische Aussprachehilfen auf Basis der ARD-Datenbank mit Profi-Sprechern hinzu. Praktisch ist auch die Historie, in der man alle kürzlich nachgeschlagenen Wörter findet. Bei der Eingabe ins Textfeldwerden bereits in Frage kommende Wörter angezeigt. So findet man Begriffe, selbst wenn man sich bei der Schreibweise unsicher ist.

    Leider fehlt eine Exportfunktionin Mails oder SMS. Auch Copy & Paste hat bei mir nicht funktioniert, was sowieso unpraktische wäre, da jedes Wort noch die Silbentrennung beinhaltet.

    Wer weitere, fremdsprachige Wörterbücher benötigt, kann diese direkt aus der App kaufen. Mit Lernkarten lassen sich dabei die Vokabeln trainieren.

    Unter der Rubrik Info findet man neben Hinweisen zur Gestaltung von Geschäftsbriefen auch die (Un-)Worte der vergangenen Jahre: Ein sozialverträgliches Frühableben ( 1998 ) der notleidenden Banken ( 2008 ) dürfte großen Kollateralschaden (1999) verursachen. Mit Peantus (1994) lässt sich die Entlassungsproduktivität (2005) des Humankapitals (2004) sicher nicht steigern, da hilft nur eine Herdprämie (2007).

  12. #12
    anonymus

    Die erste iPhone/iPod Touch Firewall

    Demnächst – Die erste iPhone/iPod Touch Firewall



    Demnächst soll in Cydia die erste Firewall für das iPhone und den iPod Touch veröffentlicht werden.

    Sie funktioniert auf zweierlei Weise:

    Die Firewall läuft über MobileSubstrate im Hintergrund mit und überwacht die Internetverbindungen. Beim Öffnen einer App, die sich auf irgendeine Art und Weise mit dem Internet verbinden will, öffnet sich ein Popup Fenster, in dem ihr dann bestimmen könnt ob die Verbindung einmal oder immer zugelassen oder gestoppt wird. Natürlich kann man einer App auch alle Verbindungen mit einem Druck verbieten. Dabei soll aber laut Entwickler nur sehr wenig Arbeitsspeicher belastet werden.



    Der zweite Teil der Firewall besteht aus der App, die man über das Icon auf dem Homescreen startet. Auch hier lassen sich die Regeln für die Internetverbindungen jeder einzelnen App bearbeiten. Bisher gibt es noch kein Releasedatum oder Informationen darüber ob die Firewall etwas kosten wird.

  13. #13
    anonymus

    ReelDirector

    ReelDirector: umfangreiche Video-Bearbeitung auf dem iPhone

    Die Videoaufnahmefunktion, die das iPhone 3GS von Apple spendiert bekommen hat, war bereits vor der Markteinführung in diesem Sommer überfällig. Jetzt, wo man auch mit seinem iPhone Videos drehen kann, erscheinen die Möglichkeiten, die Aufnahmen im Nachhinein zu bearbeiten, extrem eingeschränkt. Lediglich Beginn und Ende der Videos lässt sich verschieben. Mit ReelDirector kommt nun eine App, die umfangreiche Funktionen zur Videobearbeitung mitbringt.

    Mit ReelDirector lassen sich nicht nur mehrere Videoclips zusammenfügen oder trennen, auch die Übergänge zwischen den Clips lassen sich frei aus 27 verschiedenen Vorlagen auswählen. Außerdem können Texte und Wasserzeichen sowie Credits hinzugefügt werden - jeweils an neun verschiedenen Positionen.



    Die Übergänge können in der gewohnten iPhone UI durchgeschaltet werden, oben links ist am Beispiel der Golden Gate Bridge jeweils eine Live-Vorschau zu sehen.



    In der Übersicht des ausgewählten Projekts kann man dann alle Daten wie Erstellungsdatum, letzte Änderung, Gesamtlänge und Anzahl der zusammengefügten Einzelvideos sowie die Projektgröße in der Zusammenfassung sehen. Von dort aus hat man auch Zugriff auf die Eigenschaften des Projekts, in dem sich eingefügte Texte und Übergänge wieder verändern lassen.
    Wem sein Werk nicht gefällt, kann es an dieser Stelle löschen, andernfalls kann man sich das Video noch einmal ansehen, es im Fotoarchiv speichern oder per E-Mail verschicken.



  14. #14
    anonymus

    A2DP für das iPhone 2G

    Besitzer eines iPhone 2G guckten bislang in die Röhre, wenn sie ein A2DP-fähiges Bluetooth-Headset nutzen wollten.

    Damit ist jetzt Schluss. Der A2DP Enabler (Repo: http://apt.dmytro.me/ ), verfügbar in der Beta-Version 1.0, rüstet das beliebte Bluetooth-Profil nach.

    Einige Bugs soll es aber noch geben, vor allem die Lautstärkeregelung betreffend.


  15. #15
    anonymus

    Android-Werbung fördert iPhone-App

    Einen unerwarteten Verkaufsschub registrierten die Entwickler der iPhone-Anwendung iFog: Nach einer Android-Werbekampagne für ein Telefon verkaufte sich ihr Programm besser.

    In der Werbung nutzt US-Star Dana Carvey eine Android-App, in der auf eine beschlagene Fensterscheibe geschrieben werden kann. Dafür gibt es natürlich auch eine iPhone-App (vermutlich sogar mehrere) und die iFog-Entwicklerfirma ApParty, die ihren digitalen iPhone-Nebel nach eigenen Angaben über 200000 verkaufen konnten profitierte davon.

    Einige haben wohl die Werbung zum Anlass genommen, im App Store nach einer App zum Schreiben auf beschlagenen Fensterscheiben zu suchen. Sicher wären auch andere Entwickler für unfreiwillige Unterstützung durch T-Mobile USA dankbar - simuliertes Bier könnte sicher einen Verkaufsschub vertragen.

  16. #16
    anonymus

    Firewall für das iPhone schützt Jailbreaker

    Es ist sonst niemand auf diese Idee gekommen eine Firewall für das iPhone zu entwickeln – und eine derartige Sicherheitsmaßnahme ist als Jailbreaker mehr als ratsam.
    Die Umsetzung ist für den originalen Apple AppStore nicht möglich, da der Eingriff unter die Haube des iPhone OS mit sehr großer Warscheinlichkeit gegen die rechtlichen Bestimmungen seitens Apple verstößt.
    Dennoch ist und bleibt die Idee genial und sorgt jetzt schon für ordentlich Gesprächsstoff.
    Warum man ein derartiges App als Jailbreaker benötigt, wie es in Aktion aussieht uvm. gibt es nach dem Klick.

    Gehen wir einmal davon aus, dass man ein gejailbreaktes iPhone besitzt.
    Dann hat man mit dem Jailbreak die Möglichkeit auf einen ganz besonderen AppStore zuzugreifen: Den Cydia AppStore.
    Was sich dort findet, wird in der Regel nie im Apple AppStore zu finden sein, da diese Programme meistens einen starken Eingriff in das iPhone OS vornehmen um bestimmte Funktionen freizuschalten, die normale Nutzer nicht zu Gesicht bekommen. Zum Beispiel ein 5 Icon Dock – 1 Icon mehr im iPhone Dock, das macht auf Dauer schon etwas aus. Oder Programme die als Bittorrent (Filesharing) Clients dienen – mehr als verboten, aber für viele Nutzer äußerst nützlich.

    Alle diese Programme, die man im Cydia Store für lau oder für ein paar Cent erhalten kann, kommen meist aus privater Hand.
    Das bedeuted: Die Möglichkeit Schadcode einzubauen, der beispielsweise sehr sensible Nutzerdaten o.Ä. an den Entwickler überträgt, ist für den Entwickler relativ einfach, da für den Cydia AppStore keine strengen Vorraussetzungen und Prüfungen gelten wie im Apple AppStore. Man kann sich also mit einem Download einer Cydia Applikation nie wirklich sicher fühlen.


    Abhilfe soll eine für das iPhone entwickelte Firewall schaffen – natürlich nur im Cydia Store erhältlich.

    Ähnlich wie LittleSnitch für den Mac, meldet dieses kleine Helferlein sofort ausgehende Verbindungen, die nicht selbse iniziiert wurden und kann diese auf Wunsch des Nutzers blockieren.
    Verbindungen können demnach dauerhaft, nur temporär oder bis zum beenden der Applikation blockiert oder zugelassen werden.
    Die Firewall Applikation wird vorraussichtlich für umgerechnet etwas mehr als 1€ im Cydia AppStore erhältlich sein, natürlich auch für den iPod Touch.


    Auf Youtube gibt es ein Vorschauvideo

  17. #17
    anonymus

    MobileNavigator 1.3 steht zum Download bereit

    Traffic Live steht nun als App-In Kauf zur Verfügung



    Navigon mausert sich immer mehr zum führenden iPhone- Navigationssystem. Ab dem heute erschienenen Update auf Version 1.3 ist es nun möglich, dass Verkehrsinformationen "live" während der Navigation in die Routenberechnung einbezogen werden.

    "Traffic Live" ist dem herkömmlichem TMC weit überlegen, da es nicht auf den oftmals veralteten Verkehrsfunk aufbaut, sondern auf die Daten anderer Navigon und Handynutzer zugreift, die sich auf der selben Route befinden.
    Der dazu benötigte Service kann direkt aus dem App heraus gekauft werden und kostet zur Zeit 19,99 Euro. Der Verkaufspreis soll jedoch schon in wenigen Wochen auf voraussichtlich 24,99 Euro angehoben werden.

    ACHTUNG: Das Update steht zur Zeit nur für die D-A-CH Version zur Verfügung, andere Versionen sollen aber in Kürze folgen.

  18. #18
    anonymus

    iPhone-Navi skobbler jetzt mit mehr Stabilität auf Autobahnen

    iPhone-Navi skobbler jetzt mit mehr Stabilität auf Autobahnen

    Ab sofort steht für skobbler ein kostenloses Update in Apples App Store bereit. Die in den vergangenen Wochen in Deutschland meistverkaufte Navigation für das iPhone wird damit stabiler. Hierzu trägt etwa eine präzisere Routenführung der Turn-by-Turn-Navigation auf Autobahnen bei. Sie führte bisher insbesondere bei höheren Geschwindigkeiten zu Problemen.

    Außerdem findet skobbler auch nach Tunneldurchfahrten die aktuelle Position schneller wieder und routet in solchen Situationen flüssiger. Zudem wurden weitere deutliche Verbesserungen in Bezug auf das Handling der GPS- und Internetverbindung inklusive der Wiederaufnahme bei Verbindungsabbruch implementiert. Diese und weitere Features sorgen insgesamt für eine spürbare Verbesserung der Stabilität und Navigationsqualität.

    Die skobbler-Entwickler halten die Taktzahl für weitere Verbesserungen hoch: Das nächste kostenlose Update wird bereits nächste Woche in den Freigabeprozess bei Apple eingestellt. Dieses Paket wird insbesondere einige seit dem iPhone-Verkaufsstart von skobbler-Nutzern angeregte Verbesserungen enthalten. Konkret wird skobbler damit die komfortable Ansteuerung der Kontaktadressen aus der iPhone-Kontaktliste bieten. Die Login-Möglichkeit, die in der Vergangenheit zu Verwirrung bei einigen Nutzern geführt hatte, gestaltet skobbler in dieser Version eindeutiger. Zudem kann der Nutzer dann auch während der Navigation seine iPod-Titel abspielen.

  19. #19
    anonymus

    Jailbreak-App: Firewall iP

    Jailbreak-App: Firewall iP



    Nun gibt es die erste Firewall für gejailbreakte iPhones und iPod Touchs. Via Cydia-Store könnt ihr euch Firewall iP für $ 2 auf euer Device laden. Danach werden alle ausgehenden Verbindungen beobachtet und ihr könnt entscheiden, welche App Daten abgleichen darf und welche nicht.

    Hier gibt es noch ein kleines Video welches euch die wichtigsten Funktionen zeigt:

    Youtube-Video

  20. #20
    anonymus

    Canon-Software für iPhone und iPod touch


    Canon hat das Programm Easy-PhotoPrint for iPhone im App Store veröffentlicht. Mit der kostenlosen Anwendung können Fotos, die sich auf einem iPhone oder iPod touch befinden, auf bestimmten Canon-Druckern (Pixma MP990, Pixma MP640 und Pixma MP560) ausgedruckt werden. Die Übertragung der Bilder von iPhone/iPod touch an den Drucker erfolgt per WLAN-Verbindung.

    "Die Canon-Software iEPP beinhaltet sogar einen Auslöser, die Taste 'Kamera', zum Fotografieren und sofort anschließendem Drucken in einem einzigen Vorgang. Die Unterstützung diverser Canon-Druckmedien (Normalpapier, Fotoglanzpapier Plus II, Professional Fotopapier II, Professional Fotopapier Platinum und Fotopapier Plus Seidenglanz) in unterschiedlichen Größen - mit oder ohne Rand – macht Canon iEPP zu einer flexiblen Lösung für den unkomplizierten Fotodruck", erläutert der Hersteller.

    Easy-PhotoPrint for iPhone setzt das iPhone OS 2.2.1 oder neuer voraus und liegt auf Englisch vor (Downloadumfang: 1,2 MB).

Thema geschlossen
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Handy Themen zu Apple IPhone Apps News (Ankündigungen)!


  1. iPhone OS 4.0 - News: iPhone OS 4.0 mit mehr Gesten und Multitasking - iPhone 3G(S)-only Laut neuesten Gerüchten sollen wir nächste Woche am 27.01.2010 um 19 Uhr neue...



  2. Apple IPhone Spiele News (Ankündigungen)!: An alle All4Phones.de User! Ab sofort findet Ihr in diesem Thread Spiele Ankündigungen bzw. Spiele News von Neuerscheinungen etc. fürs IPhone! ...



  3. Apple iPhone News: Hallo liebe News-Leser, :) da das Apple iPhone einen gewissen "Sonderstatus" genießt, haben wir uns entschlossen, ein eigenes Forum für das...



  4. Diskussionen zu den Apps News (Ankündigungen): Hier könnt Ihr eure Meinungen über die Apps Ankündigungen bzw. News los werden. Lg anonymus



  5. Diskussionen zu den Spiele News (Ankündigungen): Hier könnt Ihr eure Meinungen über die Spiele Ankündigungen bzw. News los werden. Lg anonymus


Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

canon iEPP findet drucker nicht

iepp findet drucker nichtfcydia webcamwifi cam mit iphone app2iphone bluetooth lautstärkeiphone als webcam cydiaiphone apps kostenloswebcam cydia

Stichworte