Testbericht: Motorola DEFY


  1. #1
    All4Phones

    Testbericht: Motorola DEFY

    Motorola DEFY Testbericht


    Heute wird das Outdoor-Smartphone "Motorola DEFY" mit Android 2.1 Eclair einem Test von uns unterzogen. Wir hoffen, einigen wird dieser Handy-Testbericht weiterhelfen.

    Mit dem DEFY geht Motorola völlig neue Wege. Ein Android-Smartphone mit nahezuer Vollausstattung, das Staub- und Wasserdicht ist, gab es in der Handy-Welt zuvor noch nie. Doch in diesem Testbericht lassen wir mal die ganze "untertaucherei" und "Messerstecherei" sein, die diverse Blogger praktizieren und das Gerät eher "vergewaltigen" als zu testen, denn es wurde bereits vorab in sehr vielen Videos bewiesen, dass das DEFY zumindest zeitweiliges untertauchen in Wasser oder Kratzer mit dem Messer auf dem Display standhält, zumal man es nicht übertreiben möchte, denn wer möchte schon riskieren, so ein schickes Smartphone zu beschädigen? Es reicht doch alleine der Gedanke, was möglich ist, wenn man darauf angewiesen ist, oder?

    >>> Motorola DEFY günstig bei Amazon.de <<<

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	defytest5.JPG 
Hits:	676 
Größe:	155,3 KB 
ID:	48819
    Motorola DEFY Testbericht


    Motorola DEFY Test:

    1. LIEFERUMFANG:

    Das Motorola DEFY wird in einem relativ kleinen Karton geschickt, der die Farben Silber-Rot trägt. Wie auch schon beim neuen Milestone 2 kann man den Karton durch unteres herausschieben öffnen und das DEFY erscheint anschließend ganz oben. Legt man den oberen Verpackungsteil mit dem DEFY zur Seite, so wird das mitgelieferte Zubehör ersichtlich.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	defytest1.JPG 
Hits:	736 
Größe:	192,8 KB 
ID:	48815
    Motorola DEFY Verpackung

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	defytest2.JPG 
Hits:	691 
Größe:	174,3 KB 
ID:	48816
    Motorola DEFY - Outdoor-Android-Smartphone

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	defytest3.JPG 
Hits:	767 
Größe:	196,5 KB 
ID:	48817
    Motorola DEFY Zubehör

    Zum DEFY-Zubehör gesellt sich u.a. eine 2GB große Micro SD Speicherkarte, ein USB Datenkabel, ein Lade-Adapter, der mit dem USB Datenkabel zusammengeführt werden kann zu einem Ladekabel, ein Headset/Kopfhörer Set mit Fernbedienung und diverse Anleitungen und Kurzeinführungen zum Motorola DEFY.

    2. DESIGN UND VERARBEITUNG

    Das Design des Motorola DEFY ist eigentlich sehr überaschend für ein Outdoor Handy... überaschend in der Hinsicht, da es sehr kompakte Ausmaße hat, es wunderbar in der Hand liegt und es nur an den äußeren Randseiten an den abgedeckten Öffnungen zu sehen ist, aus welcher Sparte das DEFY wirklich kommt. Für ein Outdoor-Handy wirklich ein sehr schickes Gerät, Nokia hatte damals auch einige Outdoor Handys im Angebot, doch diese reichen bei weitem nicht an das DEFY heran. Die Vorderseite ist zwar komplett aus Plastik bzw. Kunststoff, jedoch macht das Android-Smartphone einen sehr guten Verarbeitungs-Eindruck, jedenfalls ist mir kein "Knarzen" des Gehäuses oder irgend ein Spaltmaß aufgefallen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	defytest4.JPG 
Hits:	736 
Größe:	168,1 KB 
ID:	48818
    Motorola DEFY Vorderansicht

    Die Rückseite des DEFY hingegen ist mit einem leicht gummierten Belag überzogen, auch an den Seiten ist dieses gummierte Material ersichtlich, damit es von Stürzen gut geschützt bzw. gedämpft wird. An den Seiten sind zudem diverse Zusatztasten am Gehäuse angebracht wie etwa rechts ein Lautstärkeregler, links USB Stecker und oben ein 3,5mm Klinkenstecker für Kopfhörer oder anderweitiges Zubehör. Das besondere daran ist, dass diese Öffnungen der Zusatztasten mit einem "Stöpsel" gesichert sind, damit bei extrem Fällen kein Wasser ins DEFY-Gehäuse eindringen kann.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	defytest6.JPG 
Hits:	717 
Größe:	156,5 KB 
ID:	48829
    DEFY geschützte Seitentasten

    Auch den Akkudeckel muss man etwas anders als bei anderen Smartphones schließen. An der unteren Seite wurde nämlich eine Art Vakuum-Verschluss angebracht, der das Handy ebenfalls vor Eindringen von Wasser schützen soll.

    Die Ausmaße des DEFY sind sehr kompakt, nämlich 107x59x13 mm, das Gewicht beträgt nur schlappe 118 Gramm. Für ein Smartphone mit dieser Technik und Ausstattung exzellente Werte.

    Alles in allem ist das DEFY sehr gut und vorallem stabil verarbeitet.

    3. DISPLAY UND TASTATUR

    Das Motorola DEFY bietet ein 3,7 Zoll (9,4 cm) großes, kapazitives LCD-TFT Farbdisplay mit einer Auflösung von 854x480 Pixeln (FWVGA) und satten 16,8 Millionen Farben. Die Pixeldichte beträgt 265 ppi (Pixel/Zoll). Bilder, Videos etc. sehen auf dem DEFY Display absolut toll aus und bringen ihre ganze Farbpracht zur Geltung.

    Das Touchscreen-Display des Motorola DEFY ist natürlich auch etwas besonderes, da ein Outdoor-Smartphone auch viel aushalten muss, wurde ein Gorilla Corning Glass verbaut, das extrem widerstandsfähig ist und bereits aus dem iPhone bekannt. Kratzer oder hinfallen inkl. "dahingleiten" auf kleinen Steinchen hält das Display bei normalen Verhältnissen locker stand.

    Als Eingabemöglichkeit bietet sich beim DEFY ausschließlich eine virtuelle Tastatur an, die meinen Verhältnissen etwas zu eng geraten ist, doch zumindestens nur im Hochformat, dreht man nämlich das Motorola DEFY zur Seite, wechselt es dank seines Lagesensors zur virtuellen QWERTZ Tastatur im Querformat. Mit dieser Tastatur kann man wirklich super schnell und bequem tippen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	defytest11.JPG 
Hits:	673 
Größe:	219,0 KB 
ID:	48820
    Motorola DEFY Tastatur im Hochformat etwas eng...


    Das DEFY bietet auch noch ein bekanntes Feature von aktuellen Samsung Handys, nämlich die SWYPE Tastatur. Hier kann man einfach durch ziehen das Fingers durch die erforderlichen Buchstabenreihen "sliden", die im gewünschten Wort vorkommen und siehe da, das Wort erscheint dann auch erfolgreich auf dem Display. Diese Eingabemethode erfordert jedoch auch etwas Übung, doch bald hat man den Dreh raus... Ich werde diese Tastatur auch in einem Video gesondert vorstellen, wer Lust hat, kann demnächst einfach unseren YouTube Channel besuchen und das SWYPE-Tastatur Video ansehen.

    4. MULTIMEDIAEIGENSCHAFTEN

    Wie bei Android-Geräten meist üblich heißt es auch beim Motorola DEFY - Multimedia SATT. Was das Handy nicht vorinstalliert hat kann man sich aus dem Android Market meist kostenlos herunterladen, dies betrifft einige Player mit erweiterten Funktionen und geht bis zu Updates, mit der ihr mehr aus eurer 5-MP Kamera herausholen könnt. Doch gehen wir die Sache langsam an und kommen wir erst einmal zu den MP3 Features. Im vorinstallierten Musikplayer "Musik" werden alle Menüs und Einstellmöglichkeiten etc. sehr übersichtlich in einer Liste dargestellt. Seine hochgeladene Musik kann man in der Musikbibliothek nochmals via Interpreten, Alben, Titel, Playlists etc. unterteilen und ordnen. Praktisch ist auch die Tatsache, dass man im Musikplayer auch einen Suchfunktion für Musikvideos findet, z.B. auf YouTube oder GoTV. Hat man mal keine Lust auf eigene Alben etc., so kann man sich mit dem integrierten Radio oder Internetradiosendern beschäftigen und austoben. Einige Sender sind sogar schon eingespeichert. Auch praktisch: Eine Titel-Identifikation via Sound Hound, mit der man aus einem beliebigen Teil eines Liedes den Titel und Interpreten ausfindig machen kann, ich greife dazu jedoch auf die kostenlose App "Shazam" zurück. Der Sound, der aus dem unteren Lautsprecher des DEFY "dröhnt", ist nicht ganz so qualitativ hochwertig, wie bereits aus dem Milestone 2 bekannt, er klingt etwas unterdrückt, doch dies hat damit zutun, dass im Gerät alles abgedichtet worden ist, um eben eine wasserdichtigkeit zu gewährleisten.

    Natürlich darf auf einem Android Betriebssystem ein YouTube Client nicht fehlen mit dem man sich Zugang zu zich Millionen Videos mit dem DEFY verschaffen kann. Mit dem integrierten YouTube Client auf dem DEFY kommt man sehr gut zurecht, dieser ist auch sehr einfach und benutzerfreundlich aufgebaut. Auch hier hat man die Möglichkeit, alle Videos via "Meistgesehen", "Heiß diskutiert" oder nach bester Bewertung zu ordnen.

    Spiele findet man auch auf dem Motorola DEFY zur Genüge, zwar nicht direkt auf dem Handy, jedoch kann man sich tausende von Spielen im Android Market herunterladen wie beispielsweise bekannte Games wie Angry Birds oder Robo Defense, für verschiedene Spiele gibt es auch Vollversionen, die man käuflich erwerben muss.


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	defytest14.JPG 
Hits:	695 
Größe:	183,8 KB 
ID:	48821
    Motorola DEFY 5 Megapixelkamera

    Die integrierte 5-Megapixelkamera des Motorola DEFY ist eher nur Durchschnitt, doch hier handelt es sich um ein Smartphone und kein Kamera-Handy. Trotz alledem reicht Sie völlig aus für kurze Schnappschüsse. Die maximale Auflösung der Bilder beträgt 2584x1938 Pixel, die max. Auflösung von Videos, die man mit dem Motorola DEFY aufnehmen kann, beträgt 640x480 Pixel. Zudem bietet die DEFY Kamera noch hilfreiche Features wie etwa ein LED Blitzlicht, Makromodus, Bildstabilisator und einen Autofokus, allerdings hat das DEFY keinen Auslöserknopf, den man Manuel regulieren kann, per einmaligen Knopfdruck auf dem Touchscreen Display wird nochmals kurz das optimale Bild eingestellt und nach ca. 1 Sekunde "abgeknipst".

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	defytest13.JPG 
Hits:	673 
Größe:	156,7 KB 
ID:	48822
    Motorola DEFY Rückseite mit Kamera

    5. BETRIEBSSYSTEM, MOTOBLUR, SOCIAL NETWORKS, NAVIGATION UND SPEICHER

    Im Motorola DEFY kommt als Betriebssystem derzeit Android 2.1 Eclair zum Einsatz, dies ist zwar nicht die akuellste Version von Android OS, doch bereits Anfang 2011 soll ein Update auf Android 2.2 Froyo folgen. Die beiden Android Versionen unterscheiden sich jedoch nur in kleinen Eckpunkten und etwas von der Geschwindigkeit. Auch in Android 2.1 gibt es wieder jede Menge Möglichkeiten zur Individualisierung. Durch zahlreiche sog. Widgets kann man seine 7 Homescreens bis ins kleinste Detail vollpacken, z.B. mit einer Uhr, WLAN Quickstarter, MP3 Widget etc. etc. Derzeit gibt es rund 200.000 Anwendungen, Apps und Spiele im vorinstallierten Market des Motorola DEFY.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	defytest8.JPG 
Hits:	725 
Größe:	223,2 KB 
ID:	48825
    Motorola DEFY einer von bis zu 7 Homescreens

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	defytest10.JPG 
Hits:	686 
Größe:	194,5 KB 
ID:	48823
    Homescreen Schnellwahltaste und Übersicht


    Android lässt sich wie gewohnt sehr benutzerfreundlich bedienen ohne dafür auf wichtige Features zu verzichten. Das Hauptmenü ist sehr ordentlich aufgebaut in 4 Reihen werden die ganzen Programme, Einstellmöglichkeiten, Apps etc. via Logos angezeigt. Einige vorinstallierte Anwendungen des DEFY sind z.B. ein Camcorder, ein File Manager, 3G Mobile Hotspot, Google Mail, YouTube, Google Maps, Rechner, Quickoffice, soziale Netzwerke und u.a. das neue DLNA, mit dem ihr euer Motorola DEFY beispielsweise kabellos mit eurem PC oder TV verbinden könnt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	defytest9.JPG 
Hits:	722 
Größe:	231,5 KB 
ID:	48824
    Motorola DEFY Hauptmenü


    Nun zu Motorolas neuem MOTOBLUR. Viele Fragen sich zurecht was MOTOBLUR denn nun ist?! Ganz einfach, es ist eine neuartige Oberfläche von Motorola, die über Android "gelegt" wurde, eine Art "Skin" bzw. "Theme". Wer schonmal ein HTC Smartphone hatte, dem wird sicherlich das sehr populäre "HTC Sense" etwas sagen, dies ist die hauseigene Android-Oberfläche von HTC, genau so eine hat jetzt auch Motorola, die sich nur anders nennt, nämlich Motoblur... Ich weiß, dass viele keine gute Meinung über MOTOBLUR haben, dies mag auch damit zusammenhängen, dass man sich erstmal ein eigenes Konto anlegen muss. Doch mit MOTOBLUR personalisiert Motorola, Android OS auf seine eigene Weise. Das ganze wirkt zwar nicht so schick und abgerundet wie bei HTC Sense, alles ist hier etwas eckiger, dennoch gibt es einige positive Aspekte. Einige Änderungen sind z.B. der neue Lookscreen, einige Ansichten von Widgets, Kameraeinstellungen, Akku- und Dateimanager, Wecker, Bildergalerie und vieles weitere mehr.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	defytest7.JPG 
Hits:	722 
Größe:	219,9 KB 
ID:	48826
    Motoblur Widgets auf dem DEFY Homescreen

    Das Motorola DEFY bietet auch vielerlei Funktionen für bekannte Social Networks wie beispielsweise Facebook oder Twitter. Hier kann man sich aus dem Appstore oder via MOTOBLUR verschiedene Widgets holen, mit denen man sofort über Neuigkeiten seiner Freunde informiert ist oder seinen momentanen Status mitteilen kann. Ein Beispiel für eine gute Twitter App wäre zum Beispiel das kostenlose "Twidroid". Facebook bietet im Android Market auch seine hauseigene Mobile-Oberfläche zum Download an. Natürlich kann auch die mobile Facebook-Seite auf dem Motorola DEFY genutzt werden.

    Im Motorola DEFY ist natürlich auch GPS verbaut, mit diesem man die Möglichkeit hat via Google Maps zu navigieren oder sich seinen aktuellen Standort anzeigen zu lassen. Mit Google Maps lassen sich ganz einfach Routen erstellen, egal ob mit dem Auto oder zu Fuß. Das integrierte GPS hat in meinem Fall den Standort in ca. einer halben Minute ausfindig gemacht. Natürlich bietet das DEFY auch noch andere Navigationslösungen, jedoch müsst ihr euch vorerst eine dementsprechende APP aus dem Android Market kaufen. Hier werdet ihr auf Navigon oder TomTom stoßen, jedoch sind auch einige kostenlose Navigationslösungen aufgelistet.

    Der interne Speicher des Motorola DEFY ist mit 2GB ausreichend bemessen. Motorola legt im Lieferumfang noch eine 2GB Speicherkarte bei, im DEFY könnt ihr jedoch auch größere Karten ohne Probleme verwenden.

    6. BROWSING/E-MAIL EIGENSCHAFTEN

    Auch bei den Browsing-Eigenschaften muss sich das Motorola DEFY absolut nicht verstecken. Auf dem 3,7 Zoll großen und Reaktionsschnellen Display macht das Browsen richtig Spass. Der Android Browser erweist sich im Test als sehr benutzerfreundlich, mit ihm kann man auch sehr schnell arbeiten, er bietet die Möglichkeit sofort Lesezeichen abzuspeichern oder via Pinch-Zoom Details einer Webseite zu vergrößern, die klappt mit dem Fingern, wie beim iPhone. Auch sieht man auf einen Knopfdruck alle RSS Feeds, die eine Webseite zu bieten hat oder kann sich den Downloadverlauf ganz easy anzeigen lassen usw. Mehrere offene Fenster sind auch kein Problem, der Browser arbeitet dennoch sehr zügig. Im Motorola DEFY ist der Datentransfer-Turbo HSDPA mit 3,6 MBit/s integriert, damit klappt der Download von verschiedenen Inhalten problemlos schnell, die Uploadgeschwindigkeit beträgt immerhin 2,0 MBit/s.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	defytest12.JPG 
Hits:	668 
Größe:	215,5 KB 
ID:	48827
    Motorola DEFY


    Natürlich kann man sich auf dem DEFY auch problemlos ein eMail Konto bei Diensten wie etwa Web.de, Google-Mail, Yahoo! Mail oder GMX erstellen. Da es sich bei Android wegen dem Google Konto jedoch ohnehin anbietet, ist Google-Mail für viele sicherlich die erste und einfachste Wahl. Ist die Einrichtung abgeschlossen, werden neue eMails im Benachrichtigungsfenster oben am Homescreen angezeigt.

    7. GESPRÄCHSQUALITÄT, AKKULEISTUNG UND SAR-WERT

    Die Gesprächsqualität des Motorola DEFY kann ebenfalls sehr überzeugen. Den Gegenüber hört man klar und verständlich ohne Rauschgeräusche, ab und zu ist der Lautstärkepegel etwas hoch, jedoch finde ich das gut so. Besonderes Feature bei Android 2.1: Beim Motorola DEFY kann man bei den Anrufeinstellungen verschiedene Sprachqualitäts-Profile auswählen. Die Stimme kann man so entweder auf Standard, Ausgeglichen, Hell oder sehr Hell stellen, eine sehr praktische Sache, die man nicht in jedem Smartphone findet. Die Empfangsleistung des Motorola DEFY empfinde ich als gut.

    Kommen wir nun zu einem echten Sahnestück des Motorola DEFY, wo sich andere Smartphone Hersteller echt eine Schibe abschneiden können, dem Akku. Der Li-Polymer Akku ist beim DEFY mit satten 1540mAh sehr gut bestückt. Bei mittlerer Nutzung leigt das DEFY nun bereits schon eine Woche ohne Aufladen hier auf meinem Schreibtisch. Die maximale Gesprächszeit beträgt beim DEFY 400 Minuten. Die maximale Bereitschaftszeit beträgt je nach Anwendung um die 250 Minuten. Praktisch: Integrierter Akku-Manager, der Anzeigt, was gerade wieviel Strom verbraucht.

    Der SAR Wert (Strahlungswert) des Motorola DEFY liegt mit 1,18 W/Kg im normalen Bereich.


    FAZIT:

    Das Motorola DEFY ist in meinen Augen ein absoluter Hit von Motorola geworden. Das Android Smartphone verbindet Outdoor-Fähigkeiten mit modernster Technik. Schon alleine der ultramoderne OMAP 3610 800MHz Prozessor von Texas Instruments lehrt diversen 1GHz Handys das fürchten (Speedtests auf unserem YouTube Channel). Zudem ist das DEFY für ein Outdoor Gerät sehr kompakt und handlich ausgefallen und für einen derzeitigen Online Preis von gerade einmal 325.- Euro ein absolutes Schnäppchen. FAZIT: TOP Android Smartphone für Einsteiger oder Profis mit Outdoor-Fähigkeiten.




    Positiv :

    (+) Sehr solide Verarbeitung
    (+) Android 2.1 Eclair Betriebssystem mit vielen Apps

    (+) Bombastischer Akku mit satten
    1540mAh
    (+) Gute Sprachqualität mit vielen Einstellmöglichkeiten
    (+) Supermoderner 800MHZ Prozessor von Texas Instruments
    (+) Staub- und Wassergeschütztes Gehäuse, sowie kratzfestes Gorilla Display
    (+) Preis/Leistungsverhältnis ist TOP

    Negativ :

    (-) Update auf Android 2.2 erst 2011


    Bewertung:

    9.1 von 10 Punkten (91%)

    Testbericht: Motorola DEFY (Zum Anfang scrollen)

  2. #2
    All4Phones
    Damit ihr euch vom Motorola DEFY noch besser überzeugen könnt, habe ich ein Unboxing Video und ein Review Video erstellt.

    Motorola DEFY Unboxing Video:



    Motorola DEFY Testbericht Video:



    Gruß,
    All4Phones

  3. #3
    Gast
    "Der SAR Wert (Strahlungswert) des Motorola DEFY liegt mit 1,18 W/Kg im normalen Bereich."

    Das ist so nicht ganz richtig !!! - eher im erhöhten Bereich

  4. #4
    Gast
    Ich habe das Defy seit Mai 2011 und es erhält von mir eine glatte Zwei analog der Schulnote gut.
    Ich benutze es sehr viel am Fahrradlenker, als Navi, zur Trackaufzeichnung, als MP3 Player. Bin im Regen geradelt, es ist mir vom Lenker fliegen gegangen, es hat alles unbeschadet überstanden. Es kann im Gegensatz zum iPhone problemlos über den Nabendynamo mit Strom versorgt werden.
    Nach 4 Monaten hatte ich das oft beschriebene Problem mit dem Lautsprecher. Ich konnte innerhalb eines Telefonats plötzlich den Gesprächspartner nicht mehr hören. Habe das Gerät eingeschickt und innerhalb von 5 Tagen repariert und mit aktualisierter Software zurück erhalten.
    Daten können über USB problemlos, ohne umständliche Zusatzprogramme, zwischen PC und Handy ausgetauscht werden. Wenn ich dann noch bedenke, dass ich 220.- Euro für ein neues Defy im Geschäft bezahlt habe ist es für mich im Preis- Leistungsverhältnis unschlagbar.

    Doppeluli

Ähnliche Handy Themen zu Testbericht: Motorola DEFY


  1. Motorola Defy Hintergrundbilder: Hier findet ihr ein paar Motorola Defy Hintergrundbilder zum Kostenlosen download. Ich hoffe die Motorola Defy Hintergrundbilder im Format 480x854...



  2. Motorola Defy Wallpaper: Hier findet ihr ein paar Motorola Defy Wallpaper zum Kostenlosen download. Ich hoffe die Motorola Defy Wallpaper im Format 480x854 gefallen euch. ...



  3. Motorola DEFY günstig kaufen: Hallo, ich war gerade auf der Suche nach einem Motorola DEFY und habe wirklich ein sehr günstiges Angebot auf eBay gefunden. Für satte 314 Euro...



  4. Motorola Defy Datenblatt: Motorola Defy Datenblatt 44582 Bild: Motorola Defy Mobilfunkeigenschaften: - Bauform: Bartype



  5. Motorola Defy Handbuch/Bedienungsanleitung: Hier können alle die ihr Handbuch (Kurzeinführung) verlegt haben, hier noch einmal eine Bedienungsanleitung für das Motorola Defy im .PDF...


Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

motorola defy test

motorola defy testberichtdefy testmotorola defy sar wertMotorola Defy sarSAR wert motorola defytest motorola defymotorola defy navigationmotorola defy strahlungmotorola defy

Stichworte