RIM stellt Nachfolger des Blackberry Storm vor!


  1. #1
    anonymus

    RIM stellt Nachfolger des Blackberry Storm vor!



    E-Mail-Spezialist Research in Motion bringt mit dem Storm 2 ein Update seines ersten Touchscreen-Modells Blackberry Storm .
    Beim auch als 9520 bezeichnete Gerät haben die Kanadier scheinbar auf das Feedback der Kunden reagiert: WLAN nach den Standards 802.11b/g ist integriert, der klickbare Touchscreen ist verschwunden und auch Multitouch-Funktionen haben Einzug im Betriebssystem gehalten.
    So soll man etwa zwei Tasten der Bildschirmtastatur gleichzeitig drücken können, um einen Großbuchstaben einzugeben. Multitouch-Gesten, etwa zum Vergrößern einer Webseite im Browser, sind damit jedoch nicht möglich. Den Klick-Touchscreen – dabei drückte man den gesamten Touchscreen ein kleines Stück in das Gerät herein – hat RIM durch ein elektronisches System ersetzt, das dem Anwender ein taktiles Feedback bieten soll, nähere Erklärungen stehen noch aus. Den Rest der Hardware hat RIM nur behutsam verbessert: Das HSDPA-Modem verbindet sich nun mit 3,6 MBit/s mit dem Internet, weiter stehen die Funktechniken EDGE und Bluetooth (2.1+EDR) bereit. Der interne Speicher vergrößert sich von einem auf zwei Gigabyte und lässt sich mittels micsoSDHC-Karten um bis zu 32 Gigabyte erweitern. Größe und Gewicht bleiben fast gleich; die Kamera knipst Bilder weiterhin mit einer Auflösung von drei Megapixeln, Video-Aufnahmen sind im QVGA-Auflösung möglich.
    Für die Audio-Ausgabe steht neben einer 3,5-mm-Klinkenbuchse das Bluetooth-Profil A2DP zur Verfügung.Die Auflösung des Touchscreens beträgt weiterhin 480 × 360 Pixel, ein Sensor sorgt für eine automatische Umschaltung zwischen Quer- und Hochformat.


    Das neue Touchscreen-Modell wird das erste Blackberry-Smartphone mit der neuen Version 5 des Betriebssystems werden. In Kombination mit dem ebenfalls für diesen Herbst angekündigten Blackberry Enterprise Server 5.0 soll es die Möglichkeiten bisheriger Blackberrys erweitern und unter anderem folgende Funktionen bieten: E-Mail-Nachrichten mit der aus Microsoft Outlook bekannten Funktion zur Nachverfolgung kennzeichnen, Postfachordner direkt vom Endgerät aus anlegen, bewegen, öffnen und löschen sowie Dateianhänge öffnen, die an Besprechungsanfragen oder Kalendereinträgen hängen. Kommt IBMs Lotus Domino zum Einsatz, sollen Blackberry-Anwender Terminanfragen an andere User übertragen können.

    Das Storm 2 soll noch in diesem November auf den Markt kommen, in Deutschland übernimmt Vodafone exklusiv den Vetrieb. Ein Preis für das Gerät steht noch nicht fest. Für den Blackberry Storm hatte Vodafone eine "InternetMessaging StartAutomatik" eingeführt: Neukunden können damit ohne Kostenfalle 30 Tage lang testen, welcher Messaging-Tarif zu ihrem Nutzungsverhalten passt.

  2. #2
    aramis
    verstehe ich das richtig und die haben den click-touchscreen wieder zu einem normalen gemacht der nur vibriert?
    wenn ja finde ich das iwie scheiße weil nach einer eingewöhungszeit habe ich dieses display zu lieben gelernt
    aber wlan wäre schon cool...das is das einzige was ich an meinem gerät vermisse

  3. #3
    anonymus

    Blackberry Storm 2 ab heute erhältlich

    Blackberry Storm 2 - Exklusiv bei Vodafone für rund 550 Euro erhältlich

    Wie bereits im Oktober angekündigt bringt Research in Motion (RIM) mit dem Blackberry Storm 2 pünktlich zum Weihnachtsgeschäft den Nachfolger des Blackberry Storm auf den Markt. Das Gerät ist ab sofort über den Exklusiv-Partner Vodafone zum Preis von 549,90 Euro sowie in Verbindung mit unterschiedlichen Laufzeitverträgen ab 99,90 Euro erhältlich.

    Verbessert hat RIM vor allem die umstrittene Eingabe über einen nachgebenenden Touchscreen. Statt wie bisher komplett auf ein mechanisch nachgebendes Display zu setzen, haben die RIM-Entwickler dem neuen Storm eine dünne Kristallschicht unter dem Display verpasst, die sensibler auf Druck reagiert und die Eingabe deutlich verbessern soll. Im ersten Kurztest lässt sich durchaus eine Verbesserung zum Vorgänger erkennen, die Eingabe ist jedoch im Vergleich zu anderen Geräten gewöhnungsbedürftig.

    Jetzt mit W-Lan

    Technisch hat sich ansonsten im Vergleich zum ursprünglichen Storm relativ wenig getan: Der interne Speicher wurde auf zwei Gigabyte vergrößert und lässt sich per Speicherkarte um 32 Gigabyte erweitern. RIM hat sich außerdem die Kritik am fehlenden W-Lan beim Storm 1 zu Herzen genommen und den Nachfolger mit W-Lan ausgestattet.

    Hier noch ein paar Bilder:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken            

Ähnliche Handy Themen zu RIM stellt Nachfolger des Blackberry Storm vor!


  1. BlackBerry 9500 Storm Hintergrundbilder: Hier findet ihr ein paar BlackBerry 9500 Storm Hintergrundbilder zum Kostenlosen download. Ich hoffe die BlackBerry 9500 Storm Hintergrundbilder im...



  2. BlackBerry 9500 Storm Wallpaper: Hier findet ihr ein paar BlackBerry 9500 Storm Wallpaper zum Kostenlosen download. Ich hoffe die BlackBerry 9500 Storm Wallpaper im Format 360x480...



  3. BlackBerry 9530 Storm Themes: Hier findet ihr 4 BlackBerry 9530 Storm Themes, zum kostenlosen Download für euer Handy. Ich hoffe, die BlackBerry 9530 Storm Themes gefallen euch....



  4. Blackberry Storm 3: Erste Bilder: Im Internet sind erste Bilder aufgetaucht, die ein neues Blackberry Gerät mit vertikal ausziehbarer QWERTZ-Tastatur zeigen. Bereits seit Dezember...



  5. Ebay Verkauf : Blackberry Storm 9500: Hallo zusammen verkaufe bei ebay mein blackberry storm . hier die auktions nummer ,einfach oben bei suche eingeben : 120435434337 ...


Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

besprechungsanfrage blackberry

blackberry storm 9500 interner speicher erweitern

blackberry outlook kennzeichnung nachverfolgung

wie zwei tasten auf der bildschirmtastatur gleichzeitig drücken

multitouch