📱 FAQ Anleitung: Umgekehrte Google-Bildersuche auf dem Smartphone durchführen (Android & Apple Handy´s)

Fast jeder von Euch hat sie schon einmal benutzt oder wenigstens davon gehört: Die Rede ist von der Google Bildersuche. Doch, dass man auch umgekehrt nach Bildern im Internet suchen kann, ist den meisten sicher nicht bekannt. Führt man nämlich eine umgekehrte Google-Bildersuche aus, kann man sofort sehen, auf welchen Webseiten dieses gesuchte Bild noch gepostet wurde oder in welchen anderen Größen es noch verfügbar ist. Ebenfalls kann dies auch zum Schutz für die eigene Privatsphäre und Fotos von sich selbst verwendet werden (z.B. private Bilder auf Facebook & Co. die gerne einmal von anderen für diverse Betrugszwecke genutzt werden). Auch ähnliche Bilder werden damit angezeigt, was also ziemlich praktisch ist.

Wir möchten heute in Form einer kleinen Anleitung aufzeigen, wie die sogenannte Google Bilder Rückwärtssuche auch auf dem Smartphone wie z.B. Android oder Apple iPhone funktioniert und mobil durchgeführt werden kann.

Name:  google bilder rückwärtssuche smartphone.jpg
Hits: 158
Größe:  148,9 KB

So führt ihr eine umgekehrte Google-Bildersuche mit Android Smartphones aus

Um beispielsweise sehr einfach mit einem Samsung Galaxy Smartphone eine mobile, umgekehrte Bildersuche in Google zu starten, muss zunächst der Chrome Browser bzw. die entsprechende App auf dem Handy geöffnet werden. Gebt nun die gewünschte URL-Adresse in das Browser-Fenster ein, wo sich das entsprechende Bild befindet (wir haben im oberen Beispiel unsere mobile Webseite benutzt). Nun klickt ihr mit dem Finger ca. 2-3 Sekunden auf das Bild, danach öffnet sich eine Auswahl-Maske. Wählt nun den Punkt "In Google nach dem Bild suchen" aus.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Umgekehrte Google-Bildersuche auf dem Smartphone.jpg 
Hits:	4 
Größe:	67,9 KB 
ID:	53546

Nun wird eine Bildersuche mit dem vorhandenem Bild gestartet und ihr werdet auf eine Google-Seite weitergeleitet, auf der das Bild in anderen Größen angezeigt wird oder auf bestimmten Webseiten, wo eben dieses Bild ebenfalls noch verwendet wurde. So lässt sich also ziemlich einfach der evtl. Ursprung der Datei herausfinden.

So funktioniert die Google Reverse Image Search auf dem Apple iPhone

Benutzt man ein Apple iPhone oder iPad, kann man ebenfalls ganz einfach die umgekehrte Google Bilder Suche verwenden. Öffnet dazu einfach euren Safari-Browser und tippt die URL https://reverse.photos/ ein.

Nun ladet ihr ein gewünschtes Bild hoch, welches ihr analysieren möchtet und ihr erhalten im Anschluss ebenfalls die gewünschten Informationen wie weiter oben erwähnt.