• Vivy App: Elektronische Gesundheitskarte bei 16 Krankenkassen für das Smartphone verfügbar!

    Seit gestern gibt es bei derzeit 16 Krankenkassen (u.a. Allianz, Barmenia, IKK etc.) eine neue, kostenlose App mit den Namen Vivy, die rund 13,5 Millionen Versicherten zur Verfügung steht. Bei der mobilen Anwendung handelt es sich um eine Applikation aus dem Bereich Gesundheit. Neben diversen Tipps, wie man seine Fitness steigern kann, bietet die Vivy-App allerdings auch eine Art elektronische Gesundheitsakte für jede einzelne Person. So soll zum Beispiel die Kommunikation mit dem zu behandelnden Arzt drastisch vereinfacht werden, indem man z.B. diverse Befunde auf sein Smartphone erhält und die Datei direkt an seine Praxis senden kann.

    Die App Vivy wird von einem Berliner Startup entwickelt und ist wie bereits angesprochen für den Versicherten absolut kostenlos. Die mobile Patientenakte kann man übrigens für alle Android-Smartphone im Google Play Store oder auch für iOS-Geräte (iPhone, iPad & iPod) ganz normal im iTunes-Store downloaden.



    Bild: Vivy zeigt z.B. Röntgenbilder auf dem Smartphone an

    Vivy-App für mehr Transparenz im Gesundheitswesen

    Die Applikation Vivy bietet dem Anwender gleich mehrere Vorteile. In erster Linie handelt es sich hier um eine Art digitale Krankenakte, mit der man alle seine medizinischen Unterlagen und Dokumente auf einen Ort abgespeichert hat. Egal ob diverse Arzt-Befunde, Röntgenbilder oder Laborwerte können so ganz einfach elektronisch vom Krankenhaus oder Arztpraxis angefragt und zugesendet werden ohne unnötigen "Papierkram". Auch für den Bereich Impfungen ist Vivy zu empfehlen, denn man hat nicht nur seinen, digitalen Impfpass permanent auf dem Smartphone sondern kann sich auch über anstehende und wichtige Impfung-Termine erinnern lassen. Sollten Sie zudem mehrere Medikamente einnehmen, kann man mit der App ganz einfach den Barcode einscannen und es wird dem User sofort angezeigt, welche Wechselwirkungen im Konflikt zueinander stehen. Die empfindlichen, persönlichen Daten in seiner Akte seien übrigens absolut sicher, so der Anbieter. Desweiteren wurde die medizinische App auch vom TÜV Rheinland als sichere Plattform getestet.

    Die mobile Anwendung Vivy kann man sich übrigens nicht einfach so herunterladen und auf dem Smartphone installieren. Dies steht derzeit nur Partner-Krankenkassen zur Verfügung bzw. dem Versicherten selbst, ein Account mit Zugangsdaten wird also zwingend benötigt. Sprechen Sie am besten ihre Krankenkasse auf die App an, falls Sie noch nicht darüber informiert worden sind.