• Neues Nokia 3310 jetzt auch mit 3G-Funktion erhältlich

    Im Jahr 2017 kehrte Nokia zurück in das Handy und Smartphone Geschäft und brachte mit dem 3310 gleich ein dickes Retro-Gerät an den Start, das bei dem ein oder anderen nostalgische Momente erzeugen dürfte. Nach guten Verkaufszahlen hat man sich nun bei den Finnen entschieden, auch eine neue 3G Variante mit UMTS-Modul in die Läden zu bringen. Desweiteren wird es eine anpassbare Benutzeroberfläche geben, die sich von vielen Benutzern gewünscht wurde.

    Das neue Nokia 3310 3G wird somit Mitte Oktober 2017 für einen Preis von 69.- Euro im Handel erscheinen und zwar in den verfügbaren Farben Schwarz, Gelb, Warm Red und Azure.




    Nokia 3310: Jetzt auch mit 3G Modul

    Wer auf den ganzen App-Krims-Krams keinen Wert legt und lediglich SMS schreiben möchte oder das Handy zum telefonieren nutzt, der ist mit der Neuauflage des Nokia 3310 bestens bedient. Nach großen Erfolg machte man sich Gedanken über eine verbesserte Version, da die erste Version doch so einige "Wehwehchen" hatte.

    Zum einen hat das Gerät nun endlich auch ein 3G Netz, damit man nun auch in einigen Urlaubs-Regionen wie z.B. den USA telefonieren kann, da ältere 2G Netze dort vor dem Aus stehen. Dann gab es einige Beschwerden hinsichtlich des internen Speicherplatz, da nach 2 Bildern eine permanente Speicher-Fehlermeldung angezeigt wird. Kein Wunder, denn das 3310 hat nur 16 MB Speicher, kein Witz! Hier hat man nun einen 64 MB Memory verbaut. Das ist zwar auch kein technisches Highlight, jedoch kann man das Handy noch mit einer externen Speicherkarte auf bis zu 64 GB erweitern.