• iCab Mobile App: iOS Smartphone-Browser im Test

    Nutzer von Apple-Geräten wissen, dass für den Internetzugang werksseitig der Safari-Browser auf dem iOS-Betriebssystem installiert ist. Die Meinungen zum Safari gehen allerdings bei den jeweiligen Nutzern zum Teil sehr weit auseinander. Die einen kommen damit bestens zurecht, die anderen jedoch suchen nach passenden Alternativen bzw. anderen Browsern für ihr iPhone, iPad oder auch dem iPod. Auch wenn dieser Fakt nicht passend zu mobile Devices ist, so geht außerdem laut einer Analytics-Statistik hervor, dass kaum noch jemand den Standard-Browser auf seinem Betriebssystem nutzt, die Zeiten des "Volks-Browser´s" Internet-Explorer unter Windows sind unserer Ansicht nach eindeutig gezählt und es gibt wesentlich stabilere Gegenstücke dazu, die zudem auch noch mehr Sicherheit bieten.

    Passend dazu haben wir den iOS-Browser "iCab Mobile" umfassend unter die Lupe genommen und sind bereits vorab zu einem positiven Ergebnis gekommen. Den Web-Browser könnt ihr euch derzeit für günstige 1.99 US-Dollar hier im iTunes-Store kaufen sowie anschließend downloaden. Die wichtigsten Funktionen möchten wir euch heute in diesem kurzen Test vorstellen.



    iCab Mobile: Besser als der Safari-Browser unter iOS?

    In erster Linie muss sich natürlich der iCab Browser gegen den Safari messen, anschließend ist geklärt, ob sich die zusätzliche Anschaffung der App lohnt. Bereits ist im vorab zu erwähnen, dass es vor kurzem ein umfangreiches Update (Version 8.5.5) für das neue iOS 8 gab, dies schließt unter anderem ein neues Sicherheits-Pack unter SSL 3.0 mitein. Neben den grundsätzlichen Browser-Funktionen, diese wir denke ich nicht erwähnen brauchen, sind besondere Features wie etwa der private Modus zu erwähnen, mit diesen man sich ganz anonym im mobilen Internet bewegen kann, ohne dabei "Spuren" zu hinterlassen, auch eine Funktion zum Werbung ausblenden findet sich im iCab Mobile vor. Uns hat auch zum Beispiel noch sehr gefallen, dass man Formulare ganz einfach abspeichern kann und diese auch zur Auswahl mit einem Passwort versehen könnte. Einigen wird denke ich auch langsam bewusst, dass die Entwickler des iCab Browsers sehr viel Wert auf Sicherheit legen und dieses unersetzbare Feature macht diesen Browser eben so besonders, man hat einfach ein wesentlich besseres Gefühl dabei und kann in aller Ruhe mit seinem iOS-Gerät im Internet surfen. Was viele sicherlich auch nicht wissen, ist die Tatsache das große bzw. sehr bekannte Browser wie etwa der Safari immer mehr ins Augenmerk von Hackern geraten, diese stetig damit beschäftigt sind, diverse Sicherheitslücken ausfindig zu machen. Bei iCab Mobile ist dies wie gesagt anders, auch der eigene Download-Manager sowie der schön umgesetzte Vollbildmodus konnten uns überzeugen.

    Fazit zur iCab Mobile App

    Wer denkt, mit dem Standard Safari-Browser für sein iPhone, iPad oder iPod stets sicher im mobilen Netz unterwegs zu sein, der täuscht sich leider grundlegend. Die günstige Alternative iCab Mobile konnte im Test vollstens überzeugen und bieten neben umfangreichen Features auch wichtige Sicherheitsaspekte, mit denen man sich beim surfen stets wohl fühlen kann und dies für günstige 1.99 US-Dollar.